PinePhone Pro: Explorer Edition steht in den Startlöchern – Vorbestellungen starten

Der Hersteller Pine64 hat einige spannende Produkte im Portfolio, welche erst durch die Software der Community so richtig ihr Potenzial ausschöpfen. Seitens Pine64 gibt man sich offen und lockt mit einem freien Linux-System sowohl Entwickler als auch Enthusiasten. Neben dem PinePhone hat man im Herbst mit dem PinePhone Pro ein Flaggschiff vorgestellt, welches Systeme wie Ubuntu Touch wieder salonfähig machen könnte. Was dann letztlich als Betriebssystem auf dem Smartphone läuft, das liegt bei euch. Mobile Linux-Betriebssysteme haben wohl noch ein gutes Stück Arbeit vor sich. Hier springt dann die Community in die Bresche. Ab Werk kommt das PinePhone Pro mit Manjaro Linux (KDE Plasma Mobile). Man geht stark davon aus, dass die meisten Betriebssysteme des Non-Pro-Modells funktionieren werden. Zudem rechnet man mit neuen Software-Optionen durch das Pro-Modell.

Im Inneren werkelt da der hauseigene Rockchip RK3399S: ein 64-bit-Hexa-Core-SoC mit zwei A72- sowie vier A53-Kernen. Jenem stehen 4 GB LPDDR4-Arbeitsspeicher und 128 GB eMMC-Speicher zur Seite. In Sachen Mobilfunk setzt man auf LTE. Ein 6 Zoll großes IPS-Panel, welches mit 1.440 x 720 Pixeln auflöst, findet sich auf der Front, auf der Rückseite eine 13-Megapixel-Hauptkamera (Sony IMX258). Weiterer Fokus des PinePhone Pro? Die Reparierbarkeit. Ähnlich zum FairPhone bietet man Ersatzteile im Pine Store an. Darunter den Bildschirm oder auch die Hauptplatine, für die Reparatur bedarf es wohl nur eines handelsüblichen Kreuzschlitzschraubenziehers.

Mittels Maus und Tastatur wird das Smartphone am großen Screen zum Linux-Computer aus der Hosentasche. Es finden sich zudem das Pogo-Pin-Layout des PinePhone im Gerät. Daher ist Zubehör, auch zukünftiges, wie die PinePhone Tastatur, direkt kompatibel.

Nun startet die einst angekündigte Vorbestellmöglichkeit für die Explorer Edition des PinePhone Pro. Hierbei handelt es sich nicht etwa um eine Sonderedition, sondern vielmehr quasi die ersten Stückzahlen des PinePhone Pro. Die haben sich etwas verzögert und das chinesische Neujahrsfest wird die ersten Stückzahlen begrenzt halten. Daher öffnet man vorerst nur ein 6-tägiges Bestellfenster für Lieferungen im Januar bzw. Anfang Februar. Vorbestellungen nach dem 18. Januar werden sich aufgrund der genannten Gründe verzögern.

Tineco Smart kabelloser Bodenreiniger Floor One S3 3-in-1 Nass-Trocken-Sauger...
  • ALLES IN EINEM DESIGN – Hochwertige kabellose Kombination aus Nass-Trocken-Sauger und Wischmopp für Fliesen-, Laminat-, Marmor- und...
  • INNOVATIV – Die iLoop Smart Sensor Technologie erkennt Verschmutzungen und passt die Saugleistung und den Wasserdurchfluss für eine...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. „Mobile Linux-Betriebssysteme haben wohl noch ein gutes Stück Arbeit vor sich.“.

    Das wohl bekannteste ist wohl aktuell Platzführer im Marketshare 😉

  2. Ich hätte das so gerne. Ich bin auch Programmierer – und hätte Lust darauf, mitzuhelfen für mehr Apps als OpenSource. Aber ich habe keine Ahnung von Zoll, MwSt, etc. – was man hier alles beachten muss, damit man nichts falsch macht. Daher kann ich es nicht bestellen, weil ich nicht weiss welche Probleme auf mich zu kommen.

    Würde aus Deutschland verschickt, wäre ich sofort dabei.

  3. Moin!
    Mobiltelefone aus China unterliegen keinen Importzöllen (HS Code 85171100000 Fernsprechapparate für die drahtgebundene Fernsprechtechnik mit schnurlosem Hörer), so dass nur die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% bezahlt werden muss. Ist also kein Hexenwerk.

    Dann spricht ggf. noch Garantie Problematik dagegen – das könnte sich in einem Schadenfall als problematisch gestalten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.