Beats Fit Pro: Deutschlandstart zum 28. Januar – Vorbestellungen früher möglich

Seit dem Winter sind die Beats Fit Pro bereits in den USA erhältlich. Es handelt sich bei den TWS-Kopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung quasi um AirPods Pro im Sportgewand. Hierzu setzt Beats auf flexible Wingtips, die für einen besseren Halt sorgen sollen. Rein technisch unterscheiden sich die beiden kaum. Neben der aktiven Geräuschunterdrückung bietet man auch weitere Funktionen, wie die Unterstützung für 3D-Audio sowie Apples H1-Chip für einen automatischen Wechsel im Apple-Ökosystem. Nicht verwunderlich, denn Beats ist ja inzwischen ein Apple-Unternehmen. Überraschend: Man setzt auf USB-C zur Aufladung des Ladegehäuses, dafür ist keine drahtlose Aufladung vorhanden. Auch sonst gibt sich Apple über das Beats-Branding wesentlich Android-offener. Im Gegensatz zu den AirPods Pro steht eine App für diverse Einstellungen für Android bereit. Die Beats Fit Pro sind also nicht nur TWS-Kopfhörer für Sportler, sondern auch etwas für Personen, die nicht nur oder nicht vollständig mit Apples-Ökosystem ausgestattet sind oder sein wollen. Dies macht die Beats Fit Pro auch für mich als USB-C-Fan interessant.

Dass die Beats Fit Pro zu einem Preis von 229,95 Euro nach Deutschland kommen wollen, das ist bereits seit heute bekannt. Caschy nannte hier eine Verfügbarkeit noch in diesem Monat. Dies können wir nun wie folgt konkretisieren: Bereits zum 24. Januar sind Vorbestellungen möglich, ab dem 28. Januar startet man dann offiziell auch in Europa durch. Apple Deutschland hat die In-Ear-Ohrhörer bereits für 229,95 Euro gelistet. Inzwischen ist auch das Listing auf der Beats-Webseite online.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich hab auf die Dinger gewartet, aber ehrlich gesagt nicht mit so einem Preis gerechnet… irgendwie war mir, als ob die Rede von ca. $180 war.
    Nicht dass es SUPERwichtig wäre, aber jetzt bin ich bei so einem Preis doch etwas abgeturnt angesichts der Tatsache, dass das Case nicht nachvollziehbar groß ist und dennoch nicht mal kabellos aufladbar ist (es wirkt gar fast absichtlich – Hatte Tim da die Finger im Spiel, damit sie nicht zu toll aussehen wenn die Airpods Pro 2 bald kommen? Denn sonst bieten sie ja alles, was die aktuelle können und klingen wohl deutlich besser :p)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.