PinePhone: KDE Community Edition vorbestellbar

Der Hersteller Pine64 hat sein Smartphone namens PinePhone in einer „KDE Community Edition“ bereits im November vorgestellt. Nun kann man es vorbestellen. Das Smartphone selbst soll nicht nur besonders einfach zu reparieren sein, auch ein freies Linux-System soll den Unterschied machen und Enthusiasten anlocken.

Die erste Edition enthielt Ubuntu Touch als vorinstalliertes Betriebssystem, nun gibt es eben die „KDE Community Edition“. Diese Ausgabe des PinePhone wird mit einer angepassten Version von Plasma Mobile ausgeliefert, die auf Manjaro Linux basiert.

Sie ist laut der Entwickler „der Höhepunkt der laufenden Bemühungen„, die beliebte Plasma-Desktop-Umgebung auf das Smartphone zu bringen. Ab 149 Dollar ist das Smartphone zu haben, dafür gibt’s die Ausgabe mit 2 GB RAM und 16 GB eMMC-Speicher. Vorbesteller erhalten ihr Smartphone circa ab Mitte Januar 2021. Auch eine Variante mit mehr Speicher ist zu haben.

Technische Daten PinePhone KDE Community Edition
BODY
  • Dimensions: 160.5mm x 76.6mm x 9.2mm
  • Weight: 185 grams
  • Build: Plastic with KDE logo
  • Colour: Black
  • SIM: Micro-SIM
DISPLAY
  • Type: HD IPS capacitive touchscreen, 16M colors
  • Size: 5.95 inches
  • Resolution: 1440×720 pixels, 18:9 ratio
PLATFORM
  • OS: KDE Plasma Mobile OS build
  • Chipset: Allwinner A64
  • CPU: 64-bit Quad-core 1.2 GHz ARM Cortex A-53
  • GPU: MALI-400MP2
MEMORY
  • Internal Flash Memory: 16GB eMMC
  • System Memory: 2GB LPDDR3 SDRAM
  • Expansion: micro SD Card support SDHC and SDXC, up to 2TB
CAMERA
  • Main Camera: Single 5MP, 1/4?, LED Flash
  • Selfie Camera: Single 2MP, f/2.8, 1/5
SOUND
  • Loudspeaker: Yes, mono
  • 3.5mm jack with mic: Yes, stereo
COMMUNICATION
  • Worldwide, Global LTE bands
  • LTE-FDD: B1/ B2/ B3/ B4/ B5/ B7/ B8/ B12/ B13/ B18/ B19/ B20/ B25/ B26/ B28
  • LTE-TDD: B38/ B39/ B40/ B41
  • WCDMA: B1/ B2/ B4/ B5/ B6/ B8/ B19
  • GSM: 850/900/1800/1900MHz
  • WLAN: Wi-Fi 802.11 b/g/n, single-band, hotspot
  • Bluetooth: 4.0, A2DP
  • GPS: Yes, with A-GPS, GLONASS
FEATURES
  • USB: type C, USB Host, DisplayPort Alternate Mode output
  • Sensors: Accelerometer, gyro, proximity, ambient light, magnetometer(compass)
  • Actuator: Vibrator
  • Privacy Switches: LTE (include GPS), Wifi/BT, Mic, and Camera
BATTERY
  • Removable Li-Po 2750-3000 mAh battery
  • Charging: USB type-C, 15W – 5V 3A Quick Charge, follows USB PD specification
PACKAGE CONTENTS
  • PinePhone
  • USB-A to USB-C charging cable

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich halte ja Linux-Smartphones im Prinzip für eine tolle Sache, aber mit solchen Specs wird das nix, fürchte ich. Ernsthaft, das Ding kommt 2021 auf den Markt und hat maximal(!) 3 GB RAM, 32 GB Speicher, ein 720p Display und eine 1.2 Ghz CPU??

    • die Zielgruppe von Pine sind keine Enduser, dementsprechend ist das schon gut so weil alles andere wäre einfach viel teurer geworden

  2. Bin bei der Manjaro Edition schon schwer am überlegen. Die KDE Plasma Edition klingt noch interessanter.
    KDE ist einfach genial.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.