Philips: Problem mit Streaming-Apps auf TV-Geräten soll bald behoben sein

Wir berichteten davon, dass Besitzer älterer Philips-TVs aus den Jahren 2017 und 2018 auf unerwartete Probleme mit ihren integrierten Streaming-Apps stoßen. So stehen Amazon Prime Video, Disney+, Netflix und Co. plötzlich nur noch in SD zur Verfügung. TP Vision, die hinter der Marke in Europa stehen, haben das Problem bestätigt und uns heute mit einem aktuellen Statement versorgt.

TP Vision (Philips TV) sind aktuelle Einschränkungen bei der Nutzung von einzelnen Streaming-Angeboten bei bestimmten TV-Modellen der Jahrgänge 2017 & 2018 bekannt. Inhalte werden dabei nicht immer in der gewünschten und erwarteten Auflösung wieder gegeben.

In den letzten zwei Tagen habe sich die Situation bereits gebessert, so der Hersteller. Dennoch arbeiten die Spezialisten des Unternehmens gemeinsam mit Partnern daran, die genaue Ursache zu ermitteln, um den Fehler so schnell wie möglich zu beheben. Sobald eine Lösung für diesen unerwünschten Zustand verfügbar ist, werde diese bei allen betroffenen Philips TVs aktiviert werden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Schon bei dem Beitrag vor ein paar Tagen hatte ich mich gefragt, was für Zeug ihr geraucht habt.

    Es klingt schon recht arrogant, bei Geräten aus den Jahren 2017 und 2018 von älteren TVs zu sprechen.

    Seid ihr jetzt der Meinung, dass man sich als Kunde zweimal im Jahr einen neuen Fernseher kauft?

  2. Habe mit meinem Philips Oled TV seit dem Erscheinen der Disney+ App Probleme, die sich dahin gehend äußern das nach einer Weile angeschlossene Geräte über die HDMI Schnittstelle getrennt werden und der Fernseher automatisch auf die Home Oberfläche zurück schaltet. Bis ich selbst dahinter gekommen bin das eine App und dann auch noch welche hat eine Weile gedauert. Selbst Philips war mit dem Latein am Ende nachdem das Mainboard getauscht wurde, der Fehler aber nach knapp 10 Tagen wieder regelmäßig auftrat. Die verwiesen danach auf kommende Updates. Hat jedoch alles nicht geholfen. Seit ich den Fernseher neu geflasht habe und alles bis auf Disney + wieder eingerichtet habe, läuft mein TV seit 3 Monaten fehlerfrei.

  3. „In den letzten zwei Tagen habe sich die Situation bereits gebessert, so der Hersteller. Dennoch arbeiten die Spezialisten des Unternehmens gemeinsam mit Partnern daran, die genaue Ursache zu ermitteln“

    Sorry, also wenn Philips keine neue FW installiert hat, dann muß es ja an einem abgelaufenen Zertifikat liegen.
    Und damit sollte es doch nicht SO schwer sein, die Quelle des Fehlers zu finden.

    Und wie kann sich denn die Lage von alleine „bessern“?
    Entweder es geht oder es geht nicht.

  4. Ist bei mir auch noch, Gerät aus Dezember 2018, Dass letzte Softwareupdate gab es im Juni 2020, da war alles noch ok. Mit dem Update hat Philips aber einen Bildformat Bug eingespielt, den sie bis heute nicht behoben haben und wohl auch nicht mehr werden. Der letzte Philips-TV, den ich gekauft habe. Nie wieder. Anfang 21 kommt ein neuer TV her.

  5. Ich vermute, dass es ein Geschwindigkeitsproblem mit der Netzwerkanbindung vom Fernseher gibt und somit 4K-Inhalte nicht möglich sind.
    Habe einen Speedtest an meinem Fernseher durchgeführt (installierter Browser auf dem TV).
    Ergebnis: 8Mbps am TV
    gleiches Netzwerkkabel am Labtop 58Mbps
    Die haben wohl bei einem der Android-Updates die Netzwerkschnittstelle gedrosselt.
    Kann jemand dieses bestätigen oder hat gleiches beobachtet?

  6. Moin zusammen,

    habe einen Philips 65PUS8102/12 und habe nicht mehr die Möglichkeit Disney+ zu streamen über Monate, nicht einmal über FireTv. Der Support ist eine 6 und schließt ohne Lösungsansatz immer wieder meine Tickets…..Erst schreiben sie, dass sie sich bemühen, dann schließen sie ohne Vorwarnung die Tickets. Hoffe, dass irgendwann innerhalb der nächsten Wochen was passiert, sonst kann ich mich dem Anschließen, dass dieses Unternehmen mein Vertrauen nicht wiedergewinnt und ein klassischer Philips mir nicht mehr ins Haus kommt. Ambilight kann man mittlerweile nachrüsten.

    Dariusz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.