PCMark für Android bekommt neue Benchmarks

pcmarkEin großes Update bekommt der von mir bei jedem Smartphone-Test eingesetzte PCMark für Android. Ihn nutze ich um zumindest mal ein synthetisches Ergebnis in Sachen Akku zu bekommen. Sagt zwar nicht allgemeingültig viel aus, da unfassbar viele Dinge in die Akkulaufzeit eines Smartphones reinspielen (beispielsweise Netzsuche, Netzqualität, Helligkeit des Displays usw.), aber ich kann halt aussagen, wie bestimmte Smartphones unter bestimmten Bedingungen performen. Das bislang nur intern verteilte Update soll am 13. Oktober global erscheinen und zwei neue Benchmarks mitbringen, die noch besser die echte Nutzung simulieren sollen. So gibt es den neuen Work 2.0 Benchmark, der unter anderem Web-Browsing, Videobearbeitung, Dokumentenbearbeitung simuliert. Hier bildet man echte Apps über Nativ APIs ab.

pcmark-android-work2-0-screenshot-collage

Die neue Version des Work-Benchmarks bringt zwei neue Tests aus dem Bereich Video- und Datenverarbeitung mit. Neu ist auch der Computer Vision Benchmark, hierbei testet man mittels Open Source Libraries die Performance bei der Bilderkennung, beim Barcode-Scannen und bei OCR. Neu ist In-App auch der Vergleich der Performance bei unterschiedlichen Betriebssystem-Varianten.  So seht ihr, ob Gerät XY mit Lollipop oder Marshmallow besser abschneidet als mit Nougat. Wobei Nougat derzeit nur wenige interessieren dürfte, da kaum Verbreitung.

pcmark-android-computer-vision-screenshot-collage

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.futuremark.pcmark.android.benchmark

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.