Panasonic bringt zwei neue 2.1-Soundbars für unter 500 Euro: SC-HTB600 und SC-HTB400

Panasonic bringt in Deutschland zwei neue 2.1-Soundbars: die SC-HTB600 und SC-HTB400 zu Preisen von jeweils 499 bzw. 279 Euro. Das interessantere Modell ist aus technischer Sicht natürlich die SC-HTB600, welche mit 360 Watt Leistung (RMS) daherkommt. 200 Watt davon entfallen auf den separaten Subwoofer. Außerdem kann diese Soundbar sowohl Dolby Atmos als auch DTS:X verarbeiten.

Die Panasonic SC-HTB600 setzt auf zwei Breitbandlautsprecher (4,5 x 10 cm) mit je 80 Watt (RMS) Ausgangsleistung und einen kabellosen Subwoofer (16 cm). Zudem sind zwei Ports für HDMI vorhanden – einer davon mir Enhanced Audio Return Channel (eARC). Es können auch 4K-Inhalte mit HDR10 und Dolby Vision durchgeschleust werden. Wer den TV ausgeschaltet lässt, kann Bluetooth verwenden, um Musik vom Smartphone an die Soundbar zu schießen.

Die Soundbar Panasonic SC-HTB400 kommt dann ohne externen Subwoofer aus und bietet 160 Watt (RMS) Leistung. Auch hier ist Bluetooth an Bord. Zwei Breitbandlautsprecher (4,5 x 10 cm) und zwei Woofer (8 cm) plus ein Bass-Reflex-System sorgen für den Klang. Beide neuen Soundbars von Panasonic unterstützen HDMI-CEC.

Bei der Aufstellung wollen die Japaner Flexibilität ermöglichen: Aussparungen an der Soundbar-Unterseite und versetzbare Füße lassen TV und Soundbar laut Panasonic besonders nah zusammenrücken. Alternativ sind beide Soundbars auch wandmontagefähig.

Tja, ab wann sind die beiden Soundbars im Handel zu haben? Ihr bekommt die Panasonic SC-HTB600 für 499 Euro und die SC-HTB400 für 279 Euro ab Sommer 2020.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.