OWA für iPhone und iPad veröffentlicht

OWA (Outlook Web App) wird sicherlich vielen bekannt sein, die schon öfter einmal auswärtig auf ihre Firmen-Emails lesen wollten, denn über eine webbasierte Oberfläche kann man sich an jedem Ort mit seinem Domänenkonto anmelden und mal schnell auf alle Emails, Termine und Kontaktdaten zugreifen. Dies realisierte man mobil unter iOS bislang einzig über den Webbrowser, ab sofort stehen aber auch die passenden Apps für iPhone und iPad bereit –  allerdings nur wenn man ein Office 365 Abo hat, wie es schon bei Office Mobile Voraussetzung war.

OWA iOS Mail

[werbung]

Das Layout sieht mehr nach einer Windows Phone App, als einer nativen iOS App aus. Bei der Mailanwendung gibt es auf dem iPad eine zweispaltige Darstellung, während man auf dem iPhone logischerweise einspaltig bleibt. Ansonsten gibt es die typischen Funktionen, die man bereits kennt und sicher auch zum Standard gehören. Ganz nett gelöst ist beispielsweise die Integration von Bing Maps, wenn eine Adresse gefunden wird und dadurch in OWA der Ort auf der Karte direkt markiert wird.

Zudem gibt es die wichtige Offline-Unterstützung, sodass ihr auf alle heruntergeladen Mails, Termine und Kontakte auch im Flugmodus ohne Probleme zugreifen könnt. Neue Nachrichten können ebenso geschrieben bzw. gelöscht werden und auch neue Termine werden offline später einfach synchronisiert.

Auch in der Kalenderanwendung gibt es wenig überraschendes, die gewohnten Funktionalitäten rund um die Verwaltung eurer Termine hat Microsoft in OWA ebenfalls untergebracht, wie die Verwaltung eurer Kontaktinformationen.

OWA iOS Kalender

Zusätzlich nutzt man neben den bekannten Funktionen aus der Web App aber auch ein paar native Funktion auf den mobilen Geräten aus:

  • Anmeldedaten zum automatischen Einloggen können gespeichert werden
  • Push-Nachrichten
  • Terminerinnerungen, auch wenn die App geschlossen ist
  • Sprachbefehle (die allerdings aktuell nicht in Deutsch funktionieren)
  • Entferntes Löschen des Geräts bei Verlust

Insgesamt eine nette Ergänzung, allerdings ist die feste Bindung an ein Office 365 – Abo aktuell etwas zu restriktiv in meinen Augen. Zumindest in Deutschland kenne ich bisher nur wenige Firmen, die diese Art des Softwareerwerbs tatsächlich in Anspruch genommen haben.

OWA for iPhone
OWA for iPhone
Preis: Kostenlos
OWA for iPad
OWA for iPad
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ist das ein Witz? Auf einen Exchange-Account konnte man bislang mit dem iPhone nur über einen Web-Browser zugreifen? Das kann ich einfach nicht glauben.

  2. Schade, daß es das nicht auch für Exchange gibt.

    Jemand eine Idee wie man alle Kontaktordner von einem Exchange-Server mit einem den Kontakten auf einem Android 4.2.2 Gerät synchroniseren kann? Die Android Mail-App kriegt das nur bei 1-2 Ordnern hin. Sehr lästig, wenn man eine E-Mail schreiben muß an jemand, der nicht im Standard 08/15 Kontaktordner liegt 🙁 Die App „Exchange by TouchDown“ kenne ich schon, aber gibt es auch Möglichkeiten mit kostenlosen Apps oder Workarounds im OS?

  3. Schlaflos: Nein, geht natürlich auch mit der normalen Mail App. Und man braucht nicht das komplette 365 Paket, Exchange Online reicht, das ist ja schon recht verbreitet.

  4. Christian Rohweder says:

    Irgendetwas stimmt hier nicht oder ist missverständlich. Wenn man mobil mit iOS unterwegs ist, dann braucht man an sich keinen WebAccess, sondern nutzt die iOS-eigenen Apps wie Mail, Kalender und Kontakte. iOS kann nämlich direkt mit Exchange kommunizieren.

  5. mit einem Office 365 University Account funktioniert es nicht… oder mache ich das was falsch? 🙁

  6. Stimmt, Christian, ich mach das hier schon seit 4 Jahren in der Firma so. 🙂

  7. Der Artikel wurde vom Android-Fanboy des Blogs geschrieben. Das müsst ihr verzeihen. 🙂

  8. Michael: Hast du da Exchange dabei? Nein oder, dann kann es ja nicht gehen.

  9. „Dies realisierte man mobil unter iOS bislang einzig über den Webbrowser […]“

    Das ist natürlich komplett falsch.

  10. Kann mal kurz einer erklären wie das mit OWA und den Hauseigenen Apps bei iOS funktioniert. Ich habe keine Server daten sondern melde micht mit benutzer und Kennwort auf der Firmen seite per OWA ein. Wie krieg ich die Daten jetzt ins iPhone?

  11. So eine App (offline Unterstützung, am besten noch Abgleich mit dem Google Kalender) suche ich für Android. Jemand eine Idee? Momentan nutze ich MobiMail.

  12. Nur zur Aufklärung … OWA ist nicht Exchange …. Sondern Outlook Web Access ….. Wenn jemand wie oben geschrieben mit seinem privaten iPhone/Android sich mit DeM exchange in der Firma verbinden kann … Arbeitet er in einer kleinen Firma oder der Armin ist sehr grosszügig 😉

  13. Wie Goran auch meinte. Hier geht es um OWA, nicht um Exchange in iOS. Das ist mir auch als angeblicher Android-Fanboy klar gewesen, dass es die schon ewig gibt 😉

    Office 365 braucht man für diese hier vorgestellte App, wie man auch in der verlinkten Quelle nachlesen kann:

    Q: What are the requirements to use OWA for iPhone and OWA for iPad?

    A: There are two key requirements:

    First, you need an Office 365 subscription that includes the latest update of Exchange Online1 (see above for list). After you download OWA onto your iPhone or iPad, just sign in with your Office 365 credentials to get started.

  14. Mit Office 365 Home Premium geht es nicht.

  15. @Goran: Arbeite in einer großen Firma und das geht mit den Standard-iOS bzw. -Android-Apps ganz prima. Kann auf Mails, Exchange-Adressbuch, Kalender und persönliche Kontaktliste mit meinen privaten Geräten (Android-Telefon, iPad) zugreifen. Auch ins Firmennetz (mit VPN).
    Nennt sich BYOD.
    Wofür dann OWA gut sein soll, erschließt sich mir nicht.

    • @Joschi: Finde BYOD finde ich persönlich sehr gut, und wünsche es mir „wirklich vom Herzen“ .. aber wenn ich mir anschaue wieviele „Super-Nasen“ hier rumlaufen, die vermutlich nicht in der Lage sind sich Ihren Netzwerkdrucker selbst einzurichten … würde ich als Admin auch Angst haben, allen ein BYOD zu erlauben … daher ist BYOD eher für „kleine“ (1000)

      Das man das Exchange Protokoll von aussen erreichbar macht finde ich „persönlich“ etwas gefährlich,bin keine Security Experte aber Microsoft Vertraue ich da nicht aussreichend! … (ausser erst mit VPN-Connecten, dann der Rest File+Exchange über die VPN Leitung) sonst denke ich ist ein OWA Instanz aus Unternehmenssicht und aus Security sicht deutlich vorzuziehen…

      Hat den einer einen OWA Tipp für Android …
      ich nutze hier auch den Browser, die OWA Seiten sind halt nicht für mobile devices angepasst … daher würde ich auch gerne ein bisschen Geld dafür ausgeben wollen….

      Was ja natürlich noch viel besser währe wenn die Microsoft Kollegen was von dem Thema
      Responsive Webdesign gehört hätten … aber villeicht kommt da auch noch was … so in 10 Jahren oder so …

  16. @Joschi
    Dann hast du wahrscheinlich auch eine entsprechende Position. OWA funktioniert meist vom Manager bis zur Reinigungskraft.

  17. @Goran
    Soviel ich weiss kann Touchdown das für android. Hatte es aber selber nie ausprobiert

  18. @FlyingT
    Nee, bin bloss ein stinknormaler Vertriebs-Fuzzi…kein Manager!!!!
    Geht bei uns unabhängig von der Position 😉 Wir sind viel unterwegs und nicht „9to5“ im Büro.

  19. Goran: EAS kann man sehr gut und sicher auch ohne VPN deployen. Das wird sehr oft so gemacht und ich habe noch von keinem Problem gehört. Einfach mal damit beschäftigen, Thema Reverse Proxy usw.

  20. OWA heißt doch Outlook Web Access und nicht App?!

  21. @thegab

    Wurde mit Exchange 2010 in Outlook Web App umgenannt.

  22. iPad Benutzer says:

    Ich habe die OWA App für das iPad auf meinem Ipad installiert und habe zudem ein Office 365 Konto.
    Wenn ich nun versuche, mich mit den Einwahldaten meines Office 365 Kontos, identisch mit der Mircrosoft-ID, (Emailadresse und Passwort) in die iPad OWA App einzuwählen, gelingt das nicht.
    Woran kann das liegen? Gibt es da grundsätzliche schon bekannte Probleme?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.