Anzeige

Outbank für iOS 14 nun mit Widgets

Über die Banking-App Outbank, welche inzwischen zu Aboalarm gehört, haben wir im Blog schon häufiger berichtet. Mit dem jüngsten Update werden für iOS 14 nun auch Widgets unterstützt.

Die Zahl der App-Anbieter mit Widgets für iOS 14 wächst stetig: Nun gesellt sich auch die Outbank-App dazu. Diese erlaubt mit dem neuen Update das Anlegen von Widgets um Salden und Budgets direkt auf dem Homescreen einsehen zu können. Die Widgets müssen zuerst in den Einstellungen der Outbank-App im Bereich Allgemein / Widgets aktiviert werden und können dann wie gewohnt auf dem Homescreen oder in der Heute-Ansicht hinzugefügt werden.

Mit Bondora, Penta und LeasePlan Bank unterstützt man auch drei weitere Banken, welche Nutzer nun in der Outbank-App im Auge behalten können. Jene hatte man unter Android bereits in der vorigen Woche integriert. Dort spendierte man den Nutzern stattdessen den schon länger unter iOS verfügbaren, dunklen Modus für die App.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Hübsch aber warum will man sein Kontostand als Widget haben? Dann muss ich ja immer vorsichtig sein, wer mein Handy in der Handy hält (um z.B. Musik auszuwählen) und wenn man in den ÖFFIS sitzt, dann muss ich immer wissen welche Seite ich offen haben darf und welche nicht 😀

    Sonst finde ich es wirklich echt cool 😀

    • Die einzige Situation in der ich mir das als sinnvoll vorstellen kann:
      Man hat sich ein bestimmtes Budget für den Monat gegeben und das wird da angezeigt – dann weiß man direkt wie viel Luft man noch hat.
      Wie früher mit dem Haushaltsgeld in Umschlägen

  2. Widgets sind jetzt das gehypte Zeug in 2020. Da hat Apple ja was ganz tolles erfunden ^^

    • Ist wie bei Kindern. Zuerst wollen sie das Spielzeug, dann bekommen sie es, drehen durch, spielen damit und irgendwann liegt es in der Ecke. Android vor neun Jahren eben.

    • Android hat den Zyklus schon durch.
      1. Hype
      2. keiner nutzt es mehr
      iOS ist halt 10 Jahre später dran damit.

  3. Solange die Widgets unter iPadOS nicht frei platzierbar sind, sind diese für mich nicht nutzbar, außer der Kalender und Batterie. Diese gab es aber schon vor dem Hype!
    Dieses selten dämliche nach unten gescrolle bis ich die Infos habe… da geht es schneller die App zu öffnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.