Outbank für Android: Update bringt Unterstützung für neue Banken und Dark Mode

Der eine oder andere unter euch nutzt vielleicht die App Outbank 360° Banking zum Verwalten der eigenen Konten. Die App gibt es nun schon eine ganze Weile, seit August gehört das Unternehmen zum Kündigungsdienst Aboalarm und wird dort fortgeführt. Nun hat man seiner Android-App mal wieder ein Update spendiert, das Fans des Dark Modes befriedigen sollte. Mit Version 2.34.0 zieht das dunkle Design auf den Android-Smartphones ein – die iOS-Version wurde bereits vor einem Jahr damit versorgt.

Außerdem bringt das Release neue Banken mit, Bondora, Penta und LeasePlan Bank können nun auch mit Outbank verwaltet werden. Fehlerbehebungen sollen außerdem für mehr Stabilität sorgen. Ihr könnt die neue Version ab sofort aus dem Play Store herunterladen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Bondora ist aber keine Bank im klassichen Sinne

  2. Wo bleibt die Klarna Unterstützung?
    Weiss da jemand was?

  3. Eine richtige Commerzbank-Unterstützung (also Registrierung bei der Commerzbank als Drittanbieter) wäre Mal ganz gut…

  4. seit der PSD Umstellung klappt bei finanzblick kaum noch etwas. Ist outbank hier weiter? (3 Konten einbinden)

  5. Nutze noch Finanzblick am Desktop und Android, ist Outbank ein Blick wert? Danke

  6. Ja, Outbank ist mittlerweile eine Klasse App. 2 Faktor Authentifizierung beim Kontenabruf ist ein bisserl nervig, aber das bestimmt ja die Bank.

  7. Pappschachtel says:

    Wäre schön wenn Revolut auch so langsam mal wieder funktionieren würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.