Opera VPN Gold: Kostenpflichtiges Angebot in Opera VPN

Opera muss schauen, dass Geld reinkommt. Aus diesem Grunde baut man das bisher kostenlose Opera VPN um. Zur Stunde findet sich dazu keine News, wohl aber ist schon das iOS-Update durchgerattert, welches auf Opera VPN Gold hinweist, welches vorher schon im Soft Launch für einige Nutzer verfügbar war. Opera VPN Gold ist das kostenpflichtige Abo. Opera will sich damit an Nutzer richten, die mehr Regionen wollen. So ist unter anderem Kanada, USA, die Niederlande, Deutschland, Singapur, England, Frankreich und Italien am Start.

Ebenfalls bekommt man mehr Speed, sodass man davon ausgehen kann, dass der kostenlose Dienst nur noch eingeschränkt nutzbar sein wird. Weiterhin gibt es Werbefreiheit und einen besseren Kundensupport. Was Opera für Opera VPN Gold haben will? Für frühe Vögel 25 Euro im Jahr, normalerweise liegt der Preis bei 33 Euro. Sobald die offizielle Ankündigung raus ist, erweitere ich diesen Beitrag.

(danke Chris!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Opera „VPN“ ist bekanntlich eine Mogelpackung und sogar Spyware. Es ist nicht mal ein VPN-Client, sondern nur ein Webproxy, der Daten sammelt. Und die Datenschutzbedingungen erlauben ausdrücklich die Weitergabe der Aktivitäten und Logfiles an Dritte!

  2. Ein Browser, der mehr sein will als ein Browser. Sehr originell!
    Für was soll man eigentlich noch alles zahlen? Das käsige Internet war mal sehr frei. Und kostenlos. Jetzt ist es weniger frei und kostet Geld. Ich spiele da nicht mit.

  3. @Fakeram, dass man für dienste zu bei denen man dauerhaft mit nem server interagieren muss um diesen zu nutzen, wie eben dieses Pseudovpn, zahlt man normalerweise geld. server sind nicht gratis.

  4. Mogelpackung ???

  5. Solang ich sehen kann, was ich sehen will, ist es mir sowas von scheißegal, ob es eine Mogelpackung ist oder was auch immer ….. lol

  6. VPN One Click kostet nur 10€ p.a. und es sind sehr viele Länder rund um den Globus dabei. Besonders Österreich ist zusammen mit der ORF-Mediathek interessant.
    Dazu Adawy (kostenlos) auf Android oder AdBlock (2,39€) auf iOS und schon ist die Werbung auch weg.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.