OpenOffice 3.2.1 erschienen

Nachdem die Version 3.2.0 von OpenOffice im Februar erschien, steht nun die fehlerbereinigte Version 3.2.1 der kostenlosen Office-Suite für Linux, Windows und Mac OS X zum Download bereit (OpenOffice Download deutsch). OpenOffice sollte für die meisten Privatanwender sicherlich reichen um Dokumente zu schreiben, Tabellenkalkulation vorzunehmen etc. Auch an Bord: ein neuer Startbildschirm:

Falls euch die Version zu langsam startet, dann benutzt diesen Trick, sofern ihr keine komplexen Makros benötigt: OpenOffice schneller starten. Ich selber habe OpenOffice immer als Alternative zu Microsoft Office in Reichweite. Wie schaut es bei euch aus? (Danke für den Hinweis auf die neue Version Axel und an Pascal für den Screen!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

31 Kommentare

  1. Paul Peter says:

    vor 4 Jahren ist in den ersten 10 Minuten Microsoft Works von meinem (damals) neuen Laptop geflogen und kurz darauf OpenOffice eingezogen. Und das hat sich bis heute nicht geändert 😉
    Privat und Uni läuft damit einwand frei. Hatte sogar mal in ner Firma gearbeitet, die mit OO gearbeitet hatte =)

    btw: die 3.2.1 ist bis jetzt noch nicht auf http://de.openoffice.org/ verlinkt. Mich interessieren ja noch das Changelog

    Danke Caschy für die schnelle Meldung

  2. Danke Dir für die schnelle Meldung 😉

  3. Sehr flotte Meldung, die sogar die offizielle Website überholt 🙂
    Dann bleibe ich mal aufmerksam, wann die Portable in der neuen Versionsnummer erscheint.

  4. @norbert: dann hättest du ja auch ne Mail schicken können – dann hätten alle schneller etwas davon gehabt 😉

  5. Hannes Rannes says:

    Ich find den norbert lustig. Irgendwie gehört der zu dem Blog einfach schon dazu. Fast schon Satire! 🙂

    Bzgl. OpenOffice.org warte ich wie immer auf die aktualisierte OxygenOffice Professional-Version.

    Für die Zukunft darf man hoffen, dass Oracle OOo nicht sterben lässt. :

  6. Office 2010 Beta User says:

    Ich benutze die Microsoft Office 2010 Beta und bin sehr zufrieden damit. OO habe ich auch mal ausprobiert aber ich finde die Ribbons einfach besser.
    Zudem nerft es mich immer noch das man bei OO Calc immer noch nach den Optionen für das Drucken mit Formel suchen muss.

  7. Ich warte darauf, dass endlich Office 2010 für Leute mit Technologie Garantie zum Download kommt…

  8. MS Office hat schon gewaltig aufgeholt und teilweise auch oo überholt. Aber für den Preis bleibt es immer noch ungeschlagen. Und wer nutzt schon die Funktionen von MS Office, in denen es oo überlegen ist? Dagegen nutze ich ständig Funktionen von oo, in denen es MS Office überlegen ist.

  9. JürgenHugo says:

    Ei wei, da kann ich wieder die ganzen 144 MB für Win und 192 MB für Mac runterladen – das die da nicht mal was ändern und man immer alles komplett neu braucht.

    Naja, ich hab schon angefangen – beide Downloads laufen, mit allem was mir die T-Kom mit DSL 3000 bringt… :mrgreen:

    Aber zur Geschwindigkeit: ich habe gerade mal eine 12-seitige Liste aufgemacht, die steht nach ~ 3 Sekunden. Ist das nun schnell oder langsam?

    Beim ersten Mal nach dem Booten dauert es natürlich was länger – aber soo extrem langsam kommt mir das nicht vor.

  10. Weiß jemand von euch wann die Poartble Version released wird.Zum jetzigem Zeitpunkt tut sich da auf Portable-Apps.com » http://xrl.in/5i2k leider noch nichts!

    Ansonsten wie immer: Danke für die Info!

    … greetz from me!

  11. Habs immer bereit auf den Rechner, aber nachdem MS mit Office 2007 ein dermaßen gutes Programm abgeliefert haben bin ich seit Office 2007 wieder beim Microsoft gelandet. Von Office 2010 bin ich auch begeistert. Trotzdem ist OOo immer noch bereit falls mal ein OpenOffice Dokument bei mir landet^^

    Cu Crono

  12. Super Sache,
    überlege grade ob ich noch auf den Paketrelease in Ubuntu warte oder ob ichs direkt installier…

    Mein Kollege ist über OO ziemlich am fluchen, weil er eine Dokumentenschnittstelle programmiern muss und es versucht wie in Windows 😀 Der hat noch nie davon gehört dass Java auch bei Dateinamen Casesensetive is 😀 Hat nen halben Tag gebraucht um herauszufinden, dass der die CSVs nicht gefunden hat, weil die Dateiendung groß statt klein geschrieben war 😀

  13. JürgenHugo says:

    Naja – das neue Icon ist ganz flott, gefällt mir. Aber den Startbildschirm fand ich vorher besser – auch die Anzeige, wenn man in Win 7 auf die größte Ordneransicht stellt fand ich gelungener.

    Aber da werd ich mich schon dran gewöhnen, mit ein bischen grummeln, grins. Das neue Icon reißt ja was raus. Eins bleibt natürlich so, wies ist: eigentlich ist OO ja viel zu mächtig, für das bißchen, was ich schreibe. Deshalb brauch ich über MS Office gar nicht nachzudenken. Das wäre rausgeschmissenes Geld – egal wie günstig das ist. :-

  14. clarkkent says:

    muss ehrlich zugeben, dass mich OO sehr überrascht. ´hab mein geliebtes XP auf eine SSD installiert und erst mal die USB-version von OO getestet….also ich bleibe dabei und lasse mein office07 in der schublade 😉

    aber eines ist mir negativ aufgefallen :

    hat von euch jemand schon mal eine schreib- und lese geschütze xls-datei (also in excel erstellt) in OO entsperrt und auch so speichern können? 😉

  15. Einer unserer Großkunden hat auf die neuste MS-Office-Version umgestellt. Die speichern natürlich alle schön im .pptx-, .docx- oder .xlsx-Format, wenn sie uns Briefings rüberbeamen.

    Dank OpenOffice mussten wir nicht auf die neuste Office-Version upgraden. Ich sollte vielleicht mal mit Chef über eine Gehaltserhöhung sprechen – jetzt, wo er so viel Kohle gespart hat 🙂

  16. Ich finde OpenOffice super. Danke für die Info. Ich war eben auf der Seite mit dem „schedule for OpenOffice.org 3.2.1“ und habe mich gefragt wann die finale Version erscheinen wird. Da stand noch nichts von der finalen Version, aber du bist wie immer der schnellste.

  17. JürgenHugo says:

    @NewsShit!:

    Dein Chef wird begeistert sein, wenn du ihn um mehr Geld anhaust!

    „Ich wollte ihnen sowieso eine Verdoppelung ihres Gehaltes avisieren, Herr NewsShit! – wegen ihrer zupackenden Art gerade bei OpenOffice. Wir sparen damit soviel Geld, das für sie sogar außerdem noch ein adäquater Dienstwagen möglich ist!“

    Ich hör deinen Chef praktisch schon… :mrgreen:

  18. stardust says:

    ich empfehle die portable Version von http://www.winpenpack.com/en/news.php – ist um einiges besser als die von http://www.portableapps.com (frei konfigurierbarer Loader, schneller, räumt zurückgelassene files auf usw.)

  19. Ich habe privat sowie beruflich nur noch OOo im Einsatz. Ganz ehrlich; 99% aller MS Office Anwender nutzen vielleicht 5% des Funktionsumfangs. Das könnten Sie auch locker mit dem kostenlosen und optisch schöneren OOo!

  20. Mich wundert das Oracle überhaupt neue und bessere Versionen zustande bringen kann

  21. ….scheint sogar schneller zu starten als bisher, mal schauen wann die portable Version kommt

  22. mkrueger says:

    Ich nutze Oo sowohl privat als auch beruflich (konnte mich durchsetzen auf den meisten PC’s MS Office runterzuschmeißen). In letzter Zeit habe ich mir aber mal Softmaker Office angetan.

    Halte ich für privat fast noch besser. Kostet allerdings. Aber wenn man eine Vollversion gekauft hat hat man eine SUUUUPER (!!!) Rechtschreibprüfung mit Wörterbuch und Thesaurus vom Duden Verlag dabei und die ist wirklich um Klassen besser als alles von MS oder Oo – und startet auch gigantisch schnell. Klick und da. Ist vielleicht – ich habe noch nicht so alles ausprobiert – nicht ganz so umfangreich wie MSO, aber für zu Hause genial!.

    Kostet aber gut 70 Euronen (für drei Lizenzen).

    LG mkrueger

  23. Christian says:

    Hab die neue Version gleich mal installiert. Ich finde die neue Startseite und die Logos echt gut. Sie sind nicht mehr so verspielt und wirken moderner. Ansonsten kann ich aber keine Veränderungen feststellen. Ich hab jedoch das Gefühl, dass Openoffice jetzt schneller startet.

  24. Nutze OpenOffice jetzt auch schon eine ganze Weile und muss sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin (seit v.3.x, die Vorgängerversionen 1.x und 2.x fand ich noch nicht so gut/stabil).

  25. Man sollte in der Meldung vielleicht dazuschreiben das es sich um die 3.2.1 RC 2 handelt. In der Vergangenheit wurde aus dem zweiten Release Candidate zwar meist unverändert die finale Version, aber offiziell ist das eben noch nicht die Version die für den Produktiveinsatz freigegeben ist.

  26. Jetzt ist es auch offiziell, über die Update-Funktion wird mir aber noch kein Update angeboten.

  27. Ich hatte OO 2.x für meine Diplomarbeit genutzt. Ich wollte etwas haben, das nicht dauernd abstürzt – hat wunderbar geklappt, kann ich nur empfehlen. Zum entsprechenden Thema gibt es auch Literatur zu kaufen – speziell für OO.

  28. Konnte bereits einer von euch auf die aktuelle Version mit der eingebauten Update-Funktion updaten? Die neue Version 3.2.1 erschien am 4.6.2010 und bei mir wird bis jetzt keine neue Version in der Update-Funktion angezeigt. Anscheinend müssen wir wegen den paar Änderungen das ganze Paket neu installieren, weil die es nicht schaffen das Update über die Update-Funktion anzubieten. Das man jedes mal das ganze Paket neu installieren muss finde ich nicht lustig. Anscheinend ist es für ein kostenloses Produkt zu viel verlangt.

  29. @Adam:

    Bis heute klappt das nicht. Mein OO 3.2.0 wird immer noch nicht aktualisiert auf 3.2.1.

    Ich frage mich, ob das was mit dem „zwischenrelease“ mit den Oracle logos zu tun haben kann? Der hat es nämlich auch nicht per autoupdate auf meine Platte geschafft…. und komplett neu installieren will ich wirklich nicht… 🙁

    Hat jemand anderes eine idee, was da los ist?