Andro Radio: Radio hören mit Android

Gestern Abend kam noch ein klasse Tipp via Twitter bei mir rein (danke Micha!). Der Tipp dürfte sich an diejenigen richten, die ein Smartphone mit Android ihr Eigen nennen und zudem gerne Radio hören. Ich bin dem Tipp nachgegangen und habe gestern noch Andro Radio installiert. Leute, ich sag euch: Radio, Radio, Radio. Bereits beim ersten Start werden euch so ziemlich alle Länder der Welt um die Ohren gehauen. Ich habe mich erst einmal nur für die deutschen Sender entschieden.

Nach der Installation und ersten Einrichtung könnt ihr dann ohne Ende Radio hören. Die Sender wählt ihr dabei Coverflow-mäßig aus. Alternativ haut ihr die einzelnen Sender als Widget oder Shortcut auf euren androiden Desktop. Wie ich den Screenshot von Android gemacht habe, steht hier, weitere mobile Themen habe ich hier verbloggt. Und nun: fröhliches Radio hören (hier Bremen Vier oder Eins Live).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. „Radio“ heisst in dem Fall aber „Radio per Webstream“, oder?
    Oder kann die App (nur) ein evtl. in das Phone eingebautes FM-Radio verwenden?

  2. Yeah, das ist ein geiles App. Funktioniert Top unter HTC Magic. Vielen Dank für den Tipp

  3. Multitasking says:

    Und dank Multitasking wäre es auch möglich die App zu verlassen und das Radio läuft weiter?

  4. phantomaniac says:

    hmmm… wenn ich zuhause WLAN habe, brauch ich für Radio kein Smartphone…und unterwegs lutschts dann sicherlich ziemlich am Traffic-Volumen….

    Sicherlich interessant, aber IMHO kein Musthave 🙂

  5. @Conner ja Radio per Stream. Hat nix mit dem eingebauten Radio zu tun.
    @Multitasking ja läuft weiter. Über kleines Icon in der Benachrichtigungszeile bekommt man das auch angezeigt.

  6. Coole App. Direkt mal installiert. Hat denn jemand schon Erfahrungswerte, wieviel Traffic das saugt? Ich meine zuhause mit WLan ist ja kein Problem, aber unterwegs hab ich halt noch begrenzt Traffic. Jemand da schon Erfahrungen gemacht?

  7. JürgenHugo says:

    @Caschy:

    Nur mal so aus Interesse (ich hör ja kein Radio beim rumlaufen, meistens nehm ich noch nich mal mein Handy mit):

    „Nach der Installation und ersten Einrichtung könnt ihr dann ohne Ende Radio hören“.

    Wie lange ist „ohne Ende“ denn mit einer Akkuladung? ´N paar Stunden, ´n paar Tage? 😛

  8. Ich benutze Antropia. Hat den Vorteil auch unter 1.5 zu laufen und ausserdem kam man gleich noch aufnehmen.

  9. Je mehr ich hier über Android lese, desto mehr bekomme ich Lust auf das Desire. Kann mich aber nicht entscheiden, ob ich auf das iPhone 4G warte oder direkt das Desire hole.

    Caschy, du machst es mir nicht einfacher 😉

  10. @caschy: Vielleicht koenntest Du bei Android-Software-Tipps dazuschreiben, welche Mindestversion erforderlich ist. Gibt halt doch Leute, die sich noch kein verguenstigtes Desire besorgt haben und z.B. immer noch mit ihrem Steinzeit-Helden unterwegs sind 🙁
    (Hey, das Update kommt und die Hoffnung stirbt zuletzt, aber das muss ich einem Borussia-Fan ja nicht sagen, gell :-))

  11. Sebastian says:

    … die Frage ist doch eher .. wie lange puffert es. Habe gestern (per Laptop) versucht in der Bahn per UMTS dem Deutschlandfunk-Livestream zu folgen, was aber wegen mangelnder Pufferung nicht so toll war und immer wieder hakte. Mir waers lieber, dass ich im Programm 3 Minuten hinterher bin, wenn ich dafür keine Aussetzer habe.

  12. Paul Peter says:

    menno, der Android macht mir so langsam aber sicher auf so ein nettes Smartphone…. aber noch funktioniert mein Handy… was leider nur Telefonieren und SMSen kann 😉

    @Caschy: magst du bitte noch eine Kategorie ala „Andriod“ einrichten? Danke 😉

  13. Vorschlag für Android-Beiträge: [url=http://de.wikipedia.org/wiki/QR-Code]QR-Code[/url] mit in den Beitrag packen 🙂

    http://fs01.androidpit.info/aqr/x57/397257-1272359020482.png

  14. Schon installiert, schon für gut befunden und schon gleich ein paar fehlende/gewünschte Stationen gemeldet.

    Danke für den Tipp!

  15. hm ich weiß falscher beitrag aber trotzdem:

    Mittlerweile glaube ich doch, dass ich mir auch ein Desire holen werde (hab mal an der idee gezweifelt – ja so menschen gibts :D).
    einziges problem: hab keinen gewerbeschein und der örtliche T-Dealer will einen sehen. Weiß jemand, was ich brauche um ein „Gewerbe“ zu beantragen und was es kostet?

  16. @Alex– ich weiß zwar nicht wo — aber als Firma kann man (wie beim Presse-Ticket der CeBit) sicher auch seinen Blog bzw. Homepage angeben.

  17. Guter Tipp! Aber das Ding heißt „AndroRadio“ und nicht „Andro Radio“. Hab’s mit der falschen schreibweise nämlich bei appbrain.com nicht gefunden…

  18. Ich bleib doch vorerst bei XiiaLive, das ShoutCast-Directory reicht mir ^^. Ich nutzte das uebrigens auf meinem Milestone in der Docking Station und lass es dann abends neben dem Bett tudeln mit eingeschaltetem Sleep-Timer.

    Qualitatives Internetradio (128 kbps) verbraucht uebrigens nicht ganz 57 MByte/h @ all Mobil-Nutzer (16 KByte/s, 960 KByte/m, 56,25 MByte/h)

  19. Wenn die Radio App nur nicht so viel Daten erzeugen würde, die den Speicher füllen und sich nicht manuell löschen lassen, aber das bekommt der Entwickler sicher auch noch in den Griff.

  20. Ich nutze immer sehr gern die „A Online Radio“ App. Auswahl an Sendern gibt es genug da sich sowohl das Shoutcast Network durchsuchen lässt als auch eigene Adressen hinzufügen lassen. Zudem ist die Verbindung selbst über Edge noch sehr stabil (manch andere Apps bufferten bei mir ständig nach).

  21. Hast du Bremen Eins und Bremen Vier manuell hinzugefügt oder bin ich zu blind?

  22. Bei mir war es dabei.

  23. komisch, bei mir nicht. unter deutschem radio?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.