OnePlus: TÜV-Rheinland-Zertifizierung eines Schnelladers mit 65 Watt aufgetaucht

Mit dem OnePlus 7 Pro führte OnePlus die Schnelladetechnologie Warp-Charge mit 30 Watt ein. Hier bediente man sich bei der VOOC-Technologie des Dachkonzerns BBK Electronics. Oppo, die ebenfalls zu BBK Electronics gehören, verbauten im Find X2 Pro da eine schnellere Variante mit 65 Watt, welche auf den Namen „Super VOOC 2.0“ hört. Wenig überraschend ist es daher, dass nun eine Zertifizierung des TÜV Rheinland für ein 65 Watt Ladegerät gefunden wurde.

Wie zu erwarten, wird sich OnePlus also bei seinen nächsten Flaggschiffen wieder bei den konzerneigenen Technologien bedienen und eine 8T-Reihe, vielleicht aber erst ein OnePlus 9 im nächsten Jahr, mit noch schnellerer Ladetechnologie ausstatten. Möglich, dass es dann auch drahtlos etwas schneller hergeht, denn Oppo verbaut bereits drahtloses Laden mit 40 Watt, während man hier im OnePlus 8 Pro ja bekanntlich auf 30 Watt setzt und das Smartphone binnen 75 Minuten Druckbetankung vollpumpt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Naja, der TÜV Rheinland ist sowas wie das chinesische CE Zeichen.

    • Felix Frank says:

      Geht hier ja nicht um die Sinnhaftigkeit der Zertifizierung, sondern das in Erscheinung treten des neuen Ladegeräts 😉

  2. Lieber wäre mir ja das die ihren proprietären Standard für die Allgemeinheit öffnen.
    Ich habe hier ein Super-Ladegerät das ALLE meine Geräte schnellstmöglich zu laden im Stande ist, nur nicht meine OnePlus-Geräte. Weil OnePlus sich wohl für was Besonderes hält.
    Nicht mal Apple macht das so, die Dinger werden auch alle schnellstmöglich geladen.
    https://www.youtube.com/watch?v=e-4_C7aA8FA

    Und dieses Ladegerät mit Lüfer können die auch behalten, nein Danke.

    • Felix Frank says:

      OnePlus – und im Übrigen auch nahezu alle anderen aktuellen Android-Smartphones – sind in der Lage über Power Delivery zu laden. (Ich meine das gehörte zu den aktuellen Guidelines für eine Android-Zertifizierung. Bei OnePlus ist dies auch seit dem OnePlus 7 mit dabei und lädt zumindest 15 Watt im Display-aus-Zustand über PD – zum Vergleich Apple macht maximal via PD die 18W, denke das ist zu vernachlässigen.

    • GooglePayFan says:

      Naja eine Abwärtskompatibilität wäre schon nicht schlecht. Scheint es aber zumindest laut dem anderen Kommentator für PD zu geben.

      Ansonsten muss man halt schon sagen, dass Dash Charge oder VOOC von Oneplus die überlegenere Technik ist. Also müssten eher die anderen Hersteller diese Technik lizensieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.