OnePlus One: „Smash the past“-Wettbewerb stattet 100 Umsteiger mit dem Flagship-Killer aus

Wenn es dem OnePlus One an etwas nicht fehlt, ist dies geschicktes Marketing. Auch wenn dies bisher nur die sowieso schon technikinteressierten Menschen erreicht, schaffte es OnePlus bereits vor der Vorstellung des Geräts für ordentlich Aufmerksamkeit zu sorgen. Auch nach der Präsentation des 5,5 Zoll Smartphone-Boliden zu einem günstigen Preis, rührt OnePlus weiter kräftig die Werbetrommel. Nun werden 100 Leute gesucht, die ihr „altes“ Smartphone zerstören, um ein neues OnePlus One (+ 3 Einladungen für Freunde) zu erhalten.

OnePlusOne_01

Der Haken an der Sache? Ihr müsst Euer altes Smartphone zerstören, wenn Ihr ausgewählt werdet. Klingt erst einmal nicht übel, ein altes Smartphone haben viele sicher zur Hand. Auf der Wettbewerbsseite befinden sich allerdings nur ziemlich aktuelle Modelle zur Auswahl, die Ihr im Gewinnfall dann mit Videobeweis möglichst kreativ zerstören müsst. Ein nett gemachtes Video dazu hat OnePlus auch parat:

Solltet Ihr allerdings in der Lage sein, ein Smartphone aus der Liste dafür entbehren zu können, könnt Ihr Euch hier bewerben. Angeben müsst Ihr, welches Smartphone Ihr auf welche Weise zerstören würdet (Achtung, erst dann zerstören, wenn Ihr ausgewählt wurdet!). Im Gewinnfall erhaltet Ihr dann neben einem 16 GB OnePlus One in Silk White auch drei Einladungen, mit denen Eure Freunde ein OnePlus One bestellen können. Und, macht wer von Euch mit?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

26 Kommentare

  1. Mal schauen wie viel explodierende fest eingebaute Lithium-Akkus wir im Laufe des Wettbewerbs noch sehen werden 🙂

  2. Ich habe leider keines der geforderten Geräte zur Hand…
    Mit etwas älteren Modellen oder einem Smartphone/Handy nach freier Wahl wäre ich aber bestimmt dabei gewesen.

    Ich finde nur komisch, dass sie dann nicht gleich die bessere Version verschenken. So müsste man eine der Einladungen wieder für sich selbst nehmen, wenn man die 64 GB Variante bevorzugen würde.

  3. breedmaster says:

    Clevere Marketing Aktion. Überhaupt gefällt das gesamte Konzept. Eigentliche plane ich mir für Weihnachten ein LG G2 zuzulegen, allerdings kann man bei dem Gesamtpaket schwach werden, auch wenn es ruhig etwas kleiner hätte sein dürfen.
    Etwas skeptisch bin ich bei dem Support, selbst bei allgemein guter Qualität muss das ein oder andere Handy repariert werden. Haben die da ordentliche Partner?

  4. Ich hab mich beworben…. Ich selber hab nen note 3 in top zustand aber meine frau ihre s4 hat nen display schaden! 😉

  5. Da verkauf ich lieber mein Gerät für 300€-400€ und hol mir dann ggf. ein One+One.

    Auch wenn es eine witzige Marketing-Aktion ist.

  6. student86 says:

    Clever ist das ganze aber völlig sinnlos. Der Straßenwert fast aller aufgeführten Geräte – auch im gebrauchten Zustand – übersteigt den des OnePlus One. Blöderweise muss man im Video sogar zeigen, dass sich das eigene Gerät einschalten lässt, also könnte man sich nicht mal ein defektes zulegen oder einen Dummy missbrauchen.

  7. Einerseits hätte ich ja Lust mitzumachen. Schon allein weil man ein gebrauchtes S3 locker für 150€ bekommt.
    Andererseits finde ich die Aktion an sich ziemlich bescheuert und kann sie nur schwer mit meinem Umweltbewusstsein in Einklang bringen.

  8. Schlau ausgedacht. Die mutwillige Vernichtung von aktueller Hardware durch Bestechung unter Ausnutzung der Gier nach „mehr haben wollen“. Deshalb wird die Aktion auch erfolgreich. Ich persönlich finde sie einfach nur dekadent und dämlich.

  9. Nicht lustig. Funktionierende Technik zerstören um ein neues Spielzeug zu bekommen?

    Schon mal von Nachhaltigkeit gehört?

    Kopfschüttel

  10. Ich finde die Aktion schon sehr übertrieben. Die aktuellen Modelle und die damit verbundenen Geldwerte zu zerstören in der heutigen Zeit ist einfach zu schade. Wenn ich da in der Liste ein iPhone 5s lese oder das nokia 1520 nur als Beispiel. Ich habe keines von denen und würde es auch nicht machen, da alle aufgeführten Handy einfach viel zu schade sind um sie zu zerstören. Eine Spenden oder Schenkation wäre da doch sehr viel sinnvoller gewesen.
    Aber es ist nun mal eine Marketingstrategie. Ich würde mich über Einladung eines der ersten Probanten aber trotzdem freuen.

  11. Völliger Schwachsinn bis zum nächsten Modell eines Herstellers, das dann wieder etwas mehr Technik und Innovation bietet. Schyce Hamsterrad.

  12. ich werd mein gutes gegen ein schlechteres eintauschen. Wie heisst es im Media-Markt? Ich bin doch nicht blöd..

  13. bin auch dabei und hoffe, dass die mich auswählen. Hab mein HTC One angeboten. 😉

    LG

  14. Ich warte aufs Nexus 6 und kauf dann eins von beiden ;D

  15. Clever mag das ganze ja sein, aber ich finde das Invite-System, genau wie so eine Aktion, eher nervig als Interesse weckend. Ich habe gar nicht die Muße, mich genauer über das Ding zu informieren, wenn ich es nichtmal regulär kaufen kann. Wozu auch, genug Auswahl hab ich sowieso.

    Und für CM kann man sich auch genau so gut auch ein anderes Smartphone aus der „official supported“-Liste besorgen.

  16. Hey jetzt macht Handydiebstahl trotz der neuen Handyortungen wieder sinn… yay ^^ Am besten noch mit einem Werbeflyer / QR Code zum AktionsVideo…

    (Spass bei seite denn das wäre aber richtig boshaft zynisch)

    Im ernst: ich halte auch nix von… 100?!? Völlig übertrieben… Dann lieber 10 oder so für die 64GB Varianten und signiert!

    Bzw könnte man das Gerät auch für Soziale Einrichtungen spenden stattdessen. Denen fehlt die Technik bzw das Geld dafür

  17. Hmmm – irgendwie mehr als Wahnsinn inzwischen. Funktionierende Geräte die alles können und nicht wegen schlechter Hardware unbrauchbar sind in die Tonne kloppen .. weil sie älter als 10-12 Monate sind. Nicht nur bei dieser unschönen Marketing-Aktion auch sonst muss alles seeeehr neu und seeeehr aktuell sein was Smartphone heisst.

  18. Kein Nexus 4 in der Liste 🙁 Ich häts gemacht!
    In der mitte ein Loch durch bohren, Stahlseile durch, eine Seite fest binden, andere Seite an ein Auto und Stoff geben 😀

  19. Perfektionierung der Erdausbeutung.

    Wer bei so einer Aktion mitmacht, kann weder wirtschaftlich denken, noch nachhaltig handeln.

  20. Da möchte man wohl einfach nur „Cool“ sein. Finde die Aktion nicht wirklich cool, sondern reichlich bescheuert. Wird aber genug Idioten geben. Gibt ja auch genug Idioten, die Smartphones rein für Testzwecke zerstören… Vor allem häufig so richtig sinnvolle Tests, wie „wie kratzfest ist eine Displayschutzfolie, wenn ich mit purer Gewalt mit einem Schlüssel drauf rum kratze“…

  21. Also mein Galaxy Nexus mit Display Schaden hätte ich zerstört. Aber mein iPhone 5s = No Way!

  22. LinuxMcBook says:

    Riecht hier ziemlich nach Gutmensch oder?

  23. klar zerschieß ich mein sony xperia z für ein unbekanntes „gurkenteil“ mit schlechterer kamera, keinem sd-kartenslot und fragwürdiger herkunft… die gehen genau so schnell unter wie sie hergekommen sind… wer cm auf seinem phone haben will, der rooted das teil und zimmerts drauf…

  24. Den kritischen Kommentartoren ist nichts mehr hinzuzufügen.

  25. Marketing mit der Holzhammermethode. Weder witzig, noch intelligent. Ein gutes Unternehmen muss vor allem durch Qualität überzeugen – etwa im Service. Andere Newcomer wie Oppo haben da leider ganz schnell ihre Mängel aufgezeigt.

  26. Die Stimmung kippt. Überall in den Foren und sozialen Netzwerken werden die Leute zunehmend unzufrieden weil es keine Infos zum Invite-System gibt und weil sehr viele die smash-the-past aktion scheiße finden. Bin gespannt wie es sich entwickelt…