OnePlus 7 Pro: Das sagt OnePlus zu Always-on-Display, Akkulaufzeit und mehr


OnePlus ist bekannt dafür, eng mit der Community zusammenzuarbeiten, um seine eh schon guten Smartphones noch besser zu machen. Dazu gehört eben auch, auf Fragen und Vorschläge von Nutzern einzugehen. Das macht OnePlus recht regelmäßig und auch diesmal gibt es wieder interessante Punkte, die besprochen und angegangen werden, quasi aus dem ersten Feedback, das OnePlus zum OnePlus 7 Pro erhalten hat.

In Sachen Kamera wird man kontinuierlich an Verbesserungen arbeiten. Allerdings stellt man auch klar, dass ein subjektiv schlechtes Foto kein technisch schlechtes Foto sein muss. Jedes Kamera-Update bringt Verbesserungen, man benötige aber immer auch viel Zeit für Tests, bevor man Verbesserungen auf den Weg schickt. In einem baldige Update („in einer Woche oder so“) sollen zum Beispiel der HDR-Effekt und Nightscape verbessert werden.

Einige Nutzer berichten zudem von Ghost Touches, also dass das Display reagiert, obwohl es nicht berührt wird. Zu diesen Ghost Touches habe man viel Feedback erhalten, ist aber immer noch bei der Untersuchung des Ganzen. OnePlus bittet Nutzer auch um mehr Logs, wenn sie von dem Fehler betroffen sind.

Zum Thema Akkulaufzeit lässt OnePlus wissen, dass man diese sowohl mit OnePlus 6 als auch mit OnePlus 6T verglichen hat. Gegenüber dem OnePlus 6 erreicht man eine längere Laufzeit und auch die des OnePlus 6T wird fast erreicht, wenn man die „intelligente Auflösung“ beim Display aktiviert. Das wird OnePlus natürlich nicht davon abhalten, mit künftigen Updates weitere Optimierungen zu verteilen.

Zum Always-on-Display befragt, äußert sich OnePlus dahingehend, dass man noch am Überlegen ist. Man müsse den Energieverbrauch für die Funktion in den Griff bekommen, bevor man die Funktion implementiert.

Und zum Abschluss noch einmal Kamera. OnePlus wird hier noch weiter nach dem Bedarf schauen, kann sich aber durchaus vorstellen, die Weitwinkel-Funktion auch für Videos zur Verfügung zu stellen. Aktuell wird aber wohl noch nicht daran gearbeitet.

Und noch eine kleine Randbemerkung für alle Besitzer eines OnePlus 7 Pro: Nutzt Ihr gerne Netflix auf dem Smartphone und möchtet das auch in HD genießen, solltet Ihr den Bootloader Eures Smartphones nicht entsperren, das entfernt nämlich Widevine L1 und somit die HD-Übertragung von Netflix.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. JimboPanen says:

    Es wäre schön, wenn OnePlus den Nutzern die Möglichkeit gäbe, selbst zu entscheiden, ob man die erhöhte Akkulaufzeit für ein Always on Display in Kauf nimmt. Ich für meinen Teil komme mit circa 35-40 % Verbrauch über einen 8h Arbeitstag. Entsprechend könnte ich mir den Luxus AoD locker leisten.

  2. Muss sagen das ich am Anfang auch meine Mühe mit dem Akku hatte. Allerdings ist die Prozent Anzeige doch recht Unterschiedlich im Vergleich zu einem Iphone. Beispiel: Das Iphone zeigt relativ lange 100% an und geht dann recht Schnell runter. Jetzt beim Oneplus 7 wird mir nicht mehr so lange 100% angezeigt, hält sich aber recht lange auf Werten wie z.B. 90%, 80% als ob der Akku dann langsamer entleert wird ? Vielleicht bilde ich mir dies aber auch nur ein.
    Zudem habe ich bei Android Geräten die Erfahrung gemacht, das man dem Akku schon einen Monat geben sollte, bzw der Funktion „Intelligenter akku“
    Aber bei manchen Nutzern die Berichte schreiben hat man sowieso das Gefühl, sich kaufen sich ein Smartphone um zu sehen wie lange der Akku hält.

  3. Wie JimboPanen schon bemerkte, sollte man es den Community Jüngern überlassen etwas mehr Akkuverbrauch über AOD zu generieren oder nicht. Angeblich hört man ja auf die Community!?
    Was die miese Kameraperformance angeht, kann die Antwort ja nur ein Witz sein!
    Man müsse lange testen um ein Update auf die User loszulassen?
    Angeblich sind zwei Jahre für die Entwicklung des Displays draufgegangen. Was hat denn die Kamerabteilung in der Zeit gemacht? Etwa Ferien auf Hawaii?
    Echt mal, in der Oberklasse mitmischt wollen, aber eine untere Mittelklasse Kamera abliefern, und Zeit für Updates einfordern?! Geht mal garnicht!!

  4. Daniel Miller says:

    Wer sich das Oneplus 7 bzw. 7 Pro holen will kann bei oneplus-voucher .com sich nen Rabattgutschein holen !

  5. Gibt es seitens OnePlus schon eine (offizielle) Aussage zu den „Ghost Touches“? Ggf. Euch gegenüber wenn ihr nachfragt? Ich hab das OP-Forum überflogen und ich werde das Gefühl nicht los, als würde sich OnePlus diesbezüglich seit 14 Tagen um eine Antwort drücken.

Schreibe einen Kommentar zu Peter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.