OnePlus 2: deine Meinung?

Die senile Bettflucht trieb mich heute mitten in der Nacht aus dem Bett – aber immerhin war sich so pünktlich zur Vorstellung des OnePlus 2 vor dem Rechner. In diesem Beitrag haben wir für euch alle Informationen zusammengetragen. Doch was letzten Endes zählt, das ist eure Meinung.

styleSwap-view-img

Viele Menschen da draußen werden von dem Gerät niemals etwas hören, sie werden es in keinem Geschäft begrabbeln können und ein „Kauf“ via Vertragsverlängerung ist auch ausgeschlossen. Das OnePlus war schon in erster Generation ein Gerät für Menschen, die rumfrickeln oder aktualisieren wollen.

Das OnePlus 2 führt diese Tradition zu anständigen Preisen weiter, lässt aber auch einiges vermissen. Drahtloses Laden? Quick Charge? NFC? Unterstützung für microSD-Karten? Findet man alles nicht am Gerät – und das sind doch so Dinge, die der geneigte professionelle Anwender oftmals gerne anführt.

impress-img

Ich habe hier im Beitrag ein bisschen die Umfragekeule geschwungen, würde mich aber freuen, wenn wir auch in den Kommentaren ein bisschen über das OnePlus 2 reden könnten. Lasst hören, was ihr zum Gerät zu sagen habt.

Vergib eine Schulnote für das OnePlus 2, basierend auf deinem jetzigen Wissen über das Gerät

View Results

Loading ... Loading ...

Was fehlt euch beim OnePlus 2 am meisten? Mehrfachauswahl möglich

View Results

Loading ... Loading ...

Ich werde mir das OnePlus 2 kaufen

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

73 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Das mit NFC finde ich wirklich komisch. Kann ja nur eine gewollte Design-Entscheidung gewesen sein? Aber warum? Kosten tut so ein Chip doch fast nichts und Platz in einem 5,5″ Geräte soltle genügen vorhanden sein.
    Dazu ist das wichtig für die Zukunftsfähigkeit, da seit Apple ihr Apple Pay gestartet hat doch einiges in Bewegung gekommen ist. Android Pay usw.

  2. Stop mal. Man hat einen Fingerprint Sensor, aber kein NFC? Also kein mobile payment? 🙁

  3. Die Reihenfolge der Schulnoten ist irgendwie seltsam durcheinander,
    dann: „Maximum number of choices allowed: 1“.

  4. Ich warte erst auf das neue Nexus 5. Mal gucken, wie das wird,

  5. Mir ist das OPO2 einfach zu groß, irgendwas zwischen 4-5 Zoll hätte es auch getan.
    Daher werde mich mir das OPO2 nicht kaufen.

  6. Irgendwie kann ich mir nicht helfen, wenn ich das OnePlus one und das two hinsichtlich Design vergleiche.. So finde ich, dass das two einfach ein Rückschritt ist.. Das one hat durch das abgesetzte Display einfach ein Alleinstellungsmerkmal, daran hat man immer sofort das one erkennen können.
    Das two wirkt durch das kantige Design altbacken und wie ein Backstein.
    Keine Ahnung, ich finde es einfach langweilig designed..

  7. Ich finde das Gerät durchaus interessant, möchte aber eigentlich mit einem neuen Gerät noch warten. Doch was kommt in den nächsten 6-8 Monaten noch interessantes Neues? Ist da jemand bzgl. der Gerüchteküche up-to-date?
    Hatte auch etwas auf das neue Moto G gehofft, aber da wird mich wohl der schwache Akku (glaube es waren 2450 mAh heute morgen bei Conrad) dran hindern.

  8. Da ich stolze Besitzer eines One bin, werde ich das Two wohl überspringen. Nichts was mich jetzt wirklich reizt. Im Gegenteil. NFC fehlt, gleiche Kamera wie beim One. Einziger Unterschied ist hier der LaserAF. Der Fingerprint Sensor würde mich reizen. Aber nicht so sehr, dass ich mir jetzt nach einem Jahr wieder ein neues Smartphone hole. So lange mein One funktioniert, bleibe ich bei dem. Mal schauen wie das nächste Phone von OnePlus aussieht.

  9. Das Moto x 2015 wird heute nachmittag vorgestellt, angeblich 5. 5″, 3600 mah Akku, mal abwarten.
    Um 15 heute ist ein livestream im Netz zu finden, einfach Googlen.

  10. @Der: Echt so ein großer Akku? Ich hatte heute morgen bei Conrad geschaut (da war es kurz im Store) und da waren es nur ~2450 mAh. Kann aber natürlich sein, dass es nicht die richtigen Specs waren.

  11. TechnoMax says:

    Da die Basis-Daten von vielen „High end“ und mittlerweile auch Mittelklasse-Smartphones für so gut wie alles ausreichen, kommt es mir eher auf die Ausstattung und ein paar andere Sachen an. Micro-SD ist für mich genauso ein Muß (schon weil Karten immer größer und billiger werden) wie ich immer noch an Wechsel-Akkus hänge, obwohl bei Geräten, die nicht superstark ausgelegt sind, der Akku mittlerweile auch bei vielen Geräten, die ihn fest eingebaut haben, über den Tag reicht. Dann sollte aber quick charging dabei sein.

  12. Sobald das Gerät dann auch mal flächendeckend verfügbar ist, werden auch die neuen Nexus-Geräte da sein und das G4 sowie S6 deutlich günstiger sein. Von daher… meh…

  13. Komisch, mein Kommentar erscheint nicht..
    Also wegen dem moto x 2015 und 5.5″ 3600mah.. Bei curved wurde da ein Artikel heute veröffentlicht.
    Ist halt ein Gerücht. Werden wir ja nachher sehen was daraus wird..

  14. Aktuell wahrscheinlich das beste Smartphone, sehe aber kaum Anreiz als OnePlus One Besitzer ein OnePlus 2 zu kaufen. Es ist zwar schön, dass es endlich LTE Band 20 unterstützt, jedoch löst bei mir weder USB Typ C, Fingerabdruckscanner noch Laser-Autofokus das Haben-Will-Gefühl aus. Außerdem ist OxygenOS für mich mehr ein Down- als ein Upgrade, zudem hätte ich mir Stereo-Frontlautsprecher gewünscht. Ich rechne OnePlus aber trotzdem hoch an, dass sie nicht auf den unnötigen QHD-Display-Zug aufspringen und werde jedem, der mich nach einem großem Highend Smartphone fragt das OnePlus 2 weiterempfehlen, wenn die ersten Testberichte nichts anderes sagen.

    Reizen könnte mich nur noch ein kompakt gebautes Moto X mit 5,5 Zoll FullHD Display, Stereo-Frontlautsprecher und ein dicker Akku. Aber irgendetwas versemmelt Motorola eh wieder.

  15. Optisch finde ich das Gerät ja durchaus ansprechend. Und die Lösung mit den wechselbaren Rückseiten a la Motorola finde ich auch chic. (Gute Ideen kann man ja gerne mal kopieren 😉 )

    Technisch hätte ich jedoch mehr erwartet. (OK, vielleicht war man verwöhnt vom ersten OnePlus.) Es ist ein gutes Smartphone zu einem fairen Preis. Aber mehr nicht. Es ist für mich keinesfalls der „Flagshipkiller 2016“, wie es von OnePlus bezeichnet wird …
    Schade eigentlich.

  16. Wer nutzt wirklich aktiv täglich NFC und kann keinesfalls darauf verzichten? Vlt 3% der User… Ich kann mein Licht auch selbst anschalten und mit 2 Klicks selber den Wecker stellen.
    Ansonsten ein gutes Gerät zum fairen Preis. Der Umstieg vom One lohnt sich meiner Meinung aber nicht wirklich.

  17. Also mit gefällt das One Plus 2 doch sehr. Klar stört mich die ein oder andere Sache, aber insgesamt finde ich das Gerät auf jeden Fall gelungen.
    Was mich zum Beispiel stört ist der Hardwarebutton, da ich am liebsten OnScreen Tasten habe. Das geht hier beim One Plus 2 zwar auch, aber das sieht dann irgendwie nicht mehr so hübsch aus.
    Was mir persönlich sehr gut gefällt, sind die austauschbaren Covers, ich finde das echt klasse.
    Ich werde mir das Gerät aber nicht kaufen, da ich mit meinem One Plus One mehr als zufrieden bin.

  18. Das heimliche Killerfeature ist für mich der DUAL SIM Slot. Endlich ein Premium Smartphone, mit dem ich einen günstigen Datentarif (zB 5 GB im Telekom Netz) mit einem günstigen Sprachtarif kombinieren kann. Das bieten weder Apple, Samsung noch die anderen Großen.

  19. @Rene: Nicht nur wegen des Mobile Payment (die Situation in D ist leider undurchschaubar und das Meiste ist bisher schlecht gelöst) ist es schade, dass kein NFC an Bord ist, auch die Möglichkeit, Tasks per NFC-Tags fernsteuern zu können oder Dateien per Berührung mit anderen Smartphones zu teilen, fehlt dadurch.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.