O2: Spätestens ab Juni 2021 IPv6 für alle Kunden

Wir konnten unsere Leser schon vorab informieren, nun macht O2 es auch offiziell bekannt: O2-Kunden nutzen die Protokolle IPv4 und IPv6 im Parallelbetrieb. O2-Kunden können spätestens ab Juni 2021 auch das Internet-Protokoll IPv6 bei der mobilen Datennutzung verwenden, das mehr Endgeräte im Netz zulässt. Der aktuelle O2-Internet-Zugangspunkt (APN) bekommt dafür ein Update, sodass Kunden künftig parallel das alte Internet-Protokoll IPv4 sowie den neueren IPv6-Standard nutzen können (= Dual Stack-Betrieb).

Das Update wird automatisch eingespielt. Je nach Endgerät können Kunden IPv6 automatisch nutzen oder müssen dies manuell einstellen. Informationen dazu finden Kunden in den jeweiligen Einstellungen ihres Endgerätes. Die letzten Adressen mit IPv4 wurden schon vor vielen Jahren – 2011 – vergeben. Aufgrund der wachsenden Nutzung von Smartphones werden gerade in Mobilfunknetzen immer mehr Adressen benötigt. Im Falle von IPv4 wurden diese zu einem knappen Gut, mussten teilweise mehrfach genutzt werden.

Die IPv6-Nutzung im O2-Netz sei keinesfalls neu, so der Anbieter. Alle Kunden nutzen das Protokoll bereits, wenn sie per Voice over LTE (VoLTE) telefonieren. Für die mobile Datennutzung ist das Protokoll laut unseres Beitrages aus der letzten Woche seit Mitte April für alle Neukunden Standard und wird bis Juni auch für alle Bestandskunden aktiviert. Für O2-DSL-Kunden ist IPv6 bereits seit 2016 verfügbar. Sowohl im Mobilfunk als auch im Festnetz können O2 -Kunden IPv4 und IPv6 parallel nutzen, sodass sie selbst nicht manuell hin- und herschalten müssen, um bestimmte Webseiten oder Geräte im Netz aufzurufen. Abseits dessen: Für Neukunden wird der große Tarif O2 Free Unlimited Max 10 Euro teurer.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    Mit Vertrag (und eSIM) ist es jetzt aktiviert. Nett

  2. Was ist mit Anbietern die das O2 Netz nutzen wie z. B. Drillisch?

  3. Die sind schneller als Vodafone oder hat Vodafone 6er schon ? Mein Stand nicht.

    • Doch, Vodafone und selbst die VDF Reseller haben das schon seit letztem Jahr. O2 war der einzige Anbieter, der seinen Mobilfunkkunden bisher nur Legacy-IP bietet. Immerhin kommt nun bald der vollwertige Internetzugang. Wurde auch Zeit.

    • Richard Rosner says:

      Laut Vodafone Forum schon seit Q4 2019

  4. Gerade mit meinem alten o2 All in M Vertrag getestet, scheint für mich aktiv zu sein. Im Festnetz krieg ich eine IPv6 die mit 2A01:… beginnt, mit meinem Handy wenn ich WLAN deaktiviere 2A02:…

  5. Wolfgang D. says:

    Bin gespannt, wie und wann o2 das beim LTE o2 Homespot umsetzt. Muss wohl doch mal wieder im Forum vom Unternehmen lesen, ob dazu an der 6890 und dem APN was umgestellt werden muss. Dual Stack kann die in dieser Preisklasse ja wohl hoffentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.