O2 Free: Neue Tarife ab heute, bis zu 25 GB Volumen

Seit heute gibt es neue Tarife beim Mobilfunkunternehmen O2 (wir berichteten bereits im Vorfeld). Mit den O2 Free-Tarifen hat O2 für die Kunden etwas im Angebot, die auch nach Verbrauch des Volumens nicht auf den Zugang im Netz verzichten möchten. Zwar wird die Verbindung verlangsamt (auf 1.000 Kbit/s), aber sie lässt sich dennoch unbegrenzt im 3G-Netz nutzen. Seit heute ist dann auch mehr Volumen in den Tarifen mit drin, bis zu 25 GB können so mit LTE Max im O2-Netz genutzt werden.

Wie die Tarife aussehen, seht Ihr in der Grafik:

Interessant ist hier auch das Kleingedruckte. Dort erfährt man nämlich, dass LTE zwar theoretisch mit 225 MBit/s angeboten wird, im Durchschnitt aber nur 13 MBit/s erreicht werden.

O2: Ab heute 15 GB Datenpaket kostenlos

Der günstigste O2 Free Tarif ist der O2 Free S, der allerdings auch nur 1 GB Datenvolumen enthält, aber natürlich auch eine Flat für Gesprächsminuten und SMS. 19,99 Euro werden pro Monat für diesen Tarif fällig. Weiter geht es mit dem O2 Free M mit 10 GB Volumen für 29,99 Euro pro Monat. Der O2 Free L beinhaltet 20 GB für 39,99 Euro. Für 49,99 Euro pro Monat erhält man den O2 Free XL mit 25 GB pro Monat.

Wer diese Mengen an Daten benötigt, findet gerade in den höheren Tarifen durchaus nette Pakete, Daten werden ja gerade mobil immer mehr verbraucht. O2 teilt beispielsweise mit, dass Kunden mit dem O2 Free 15 monatlich 4 GB verbrauchen. Das wiederum empfinde ich als sehr wenig, wenn einem 15 GB zur Verfügung stehen.

Zur Übersicht von O2.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. Karl Theodor zu Gutenberg says:

    Einfach nur widerlich dieses ständige O2 gepushe hier bei Caschy!

    Und das sehr offensichtliche Schlechtmachen der Mitbewerber!

    Man muss schon sehr blind sein, um diese Manipulation der User nicht zu erkennen!

    • @Karl Theodor zu Gutenberg: Wow, dafür ist man sich nicht zu blöde, mit Fake-Account zu kommentieren? Hut ab 😀 Spaß beiseite. Pushen? Bei interessanten News bekommt jeder Telko hier seinen Platz. Und das Schlimme ist: Ich bin seit 100 Jahren zahlender o2-Kunde (davon abgesehen beziehe ich auch Vodafone via Klarmobil auf einem Testgerät von mir). Und ganz ehrlich? In meinem Dunstkreis habe ich meistens LTE, also hier auf dem Dorf. Unterwegs bin ich aber leider oft der mit schlechtem Netz, sodass ich derzeit abchecke, wohin die Reise geht. Also VF oder TKom. Muss preislich und so passen, denn die meiste Zeit bin ich halt hier und habe mit o2 Netz. Und die News haben nichts mit Pushen zu tun. Mich interessiert es einen Scheiss, wer was nutzt. Ich hab da ja nichts von. Mich interessiert auch nicht, was du fürn Vogel bist, der mit Fake-Account auftritt.

  2. Was bringt mit das ganze Volumen, wenn ich das Netz nicht vernünftig nutzen kann? Wir haben Diensthandys mit o2 Verträgen (noch, der Wchsel ist schon im Gange) und ich hatte im Stadtkern einer der größten Städte Deutschlands über Wochen (!) keinen oder wenn übernhaupt nur zeitweise Empfang da eine Basis gestört war. Sowas ist vor allem bei Business Tarifen wohl ein Witz in Bezug auf die Reaktionszeit und Entstörung. Und der Support hat erstmal ein paar Tage das Problem bewundert unter dem Motto ja wann das jetzt gelöst wird können wir nicht sagen. Erst nach zweiter Eskalation durch unsere IT hat sich da was getan.

    o2 hat nach wie vor das schlechteste Netz und anscheinend auch einen unterirdischen Service. Daher ist dieses ganze Gehampel mit dem Inklusivvolumen nur Augenwischerei für Leute die sich davon beeindrucken lassen und dann dort unterschreiben.

    Und ich habe da durchaus den Vergleich, da ich 6 Jahre bei der Telekom einen Vertrag hatte (Top Service + Netz), danach knapp 2 Jahre bei Congstar (Prepaid) war (auch mieser Service wie bei o2, ganz schlechte Prozessabläufe von Beginn an bis zur Kündigung aber gutes Netz da sie ja das der Telekom nutzen / eine Tochter sind) und derzeit Vodafone (auch Prepaid). Vodafone hat auch ein top Netz und der Service war bisher sowohl telefonisch als auch per Mail ebenfalls gut, sofern überhaupt benötigt.

    Ja, da habe ich weniger Volumen, aber dafür passt der Rest. Es stimmt halt immer noch: you get what you pay for. Darüber, dass sich viele nach wie vor die ganzen überteuerten Verträge ans Bein binden, da sie sich sonst ihr tolles iPhone oder Galaxy XY nicht leisten könnten fange ich an dieser Stelle besser nicht an.

    In den Niederlanden lacht man übrigens über uns, da gibt es unlimited Verträge für nen Appel und ein Ei. Da sollten hier alle mal drüber nachdenken und ihr Kaufverhalten ändern.

  3. Das Problem an der Sache: o2! Und der Artikel ist überflüssig da: http://www.simplytel.de .. mehr Sinn macht.

  4. Die Lösung ist Magenta Mobil StreamOn Max HD im besten Netz! 😉

  5. Sehe ich ebenfalls so, das o2 Netz ist leider schlicht unbrauchbar und dafür sind die Tarife noch viel, viel zu teuer. Für die gebotene Qualität des o2 Netzes würde ich nicht mal 5 euro im Monat für 50 GB zahlen da man sie eh meistens nicht nutzen kann.

  6. Bei o2 kommts halt stark drauf an wo man ist. Bin hier im Müncher Umland und hier geht o2 super, D1 geht so lala und D2 geht überhaupt nicht. Bin daher mit o2 super zufrieden. Support bisher auch keine Probleme. Was ich aber traurig finde ist wie schlecht das LTE Netz von o2 in München Stadt ist. In den stark frequentierten Bereichen unterirdisch langsam (HBF z.B.) … also da dürften sie schon noch ne schippe nachlegen …

  7. Ich habe in München und Umland teilweise besser Empfang mit o2 als über mit Telekom Netz. Ich habe nichts zu meckern, eher das Gegenteil!

  8. shad du bist mir zuvor gekommen. 🙂
    Auch hier bei mir sieht es nicht besser aus, seit 28.08. haben wir kein O2 Netz mehr zur Verfügung. Angezeigt wird am Handy H+ mit 5 Balken aber man kann nicht telefonieren oder angerufen werden, Internet geht auch nicht. Seit über eine Woche bekommt man bei O2 die Auskunft: Eine Basisstation funktioniert hier momentan nicht einwandfrei.
    Was mir aufgefallen ist bei O2, sobald das Netz von 4G auf H oder H+ wechselt hat man kein Internet mehr, das Netz ist in dem Bereich so schlecht das sich Verbindungen gar nicht mehr aufbauen.
    Was nützten so viel GB wenn das Netz so schlecht ist und es technisch gar nicht möglich ist diese zu verbrauchen. Als Konsequenz der nicht Erreichbarkeit seit über eine Woche hat mich dazu veranlasst den Provider zu wechseln.

  9. Ich war kurz davor zu kündigen, eben wegen der hier genannten Probleme. Zwei Dinge hielten mich davon ab: Die Probleme wurden gelöst und der Preis.Ja stimmt, mit meinem Diensthandy via Telekom ist besser. Aber eben dreimal so teuer. Für mich lohnte es sich nicht. Und im Raum Köln/Bonn/Düsseldorf kann ich nicht meckern und habe ausreichenden Empfang.

  10. Finde auch das das Netz besser geworden ist, und für 29,99 Euro monatlich bekomme ich sonst nirgends 15 GB LTE plus unbegrenztem surfen nach Verbrauch der 15 GB, inklusive allnet sprach und sms flat sowie kostenloser festnetz Nummer.

  11. Seit fast 20 Jahren bin ich bei dem Laden, anfangs noch VIAG Interkom. Man hofft immer auf Besserung, aber seit der E-Plus Fusion und Netzzusammenlegung habe ich den Eindruck, dass es eher schlechter wird. So ist z.B. mit Multicard faktisch kein LTE- oder WLAN-Calling möglich, da die Hälfte der eingehenden Anrufe im Nirwana landet. Sobald mehr als gefühlt drei Leute an einem Ort sind, gehen auch kaum mehr Daten über LTE durch, z.B. Frankfurt Hauptbahnhof in den letzen Monaten. Gerade für einen Geschäftskundenvertrag absolut nicht mehr hinnehmbar, da helfen auch die 75 % Preisnachlass, die man mir eingeräumt hat, nicht mehr.

  12. Nice, aber ich bin da auch bei EL KarsteLengro – simplytel hat solche Konditionen schon lange @JanJan und wird jetzt sicher nachziehen (müssen), da sie durch die Mengen an O2-Kapazitäten offenbar die geileren Konditionen anbieten können – und das auch noch ohne 24-Monats-Zwang. Same net, same shit. Je nachdem, wo man es nutzt – ich bin zufrieden. @zacov – WiFi-Calling funktioniert bestens – bei Multicards eben immer nur auf der Hauptkarte – aber das ist wohl kein O2-gemachtes Problem…?

  13. Ich muss bestätigen, dass O2 doch etwas dubios ist, wenn die Probleme auch immer wieder andere sind (ich selbst nutze es nicht mehr). Seit etwa einem halben Jahr erreicht meine Frau mit jedem zweiten Anruf von egal wo und egal wen einfach niemanden, wenn ich gleichzeitig mit D2 super telefonieren kann. Netzt ist angeblich da, Verbindung gibt es aber keine. Kommt ein Gespräch zu Stande, bricht es meist innerhalb weniger Sekunden (deutlich unter einer Minute) wieder ab. Trotz Netzabdeckung und H tröpfel gelegentlich die Bits nur so durch die Luft, dagegen ist bei mir die Drosselung richtig fix. Am Handy liegt es nicht, denn tauschen wir die SIMs, habe ich das gleiche Problem währen sie problemlos arbeiten kann. Leider ist sie nicht bereit, mehr als die komischen 3€ aus irgend einem alten Vertrag zu bezahlen, und so gibt es kein LTE und natürlich auch kein anderes Netz. 🙂

  14. @Felix Läuft bei mir nur auf der Hauptkarte, die auch für SMS konfiguriert ist, in einem iPhone, ist also bekannt. Andauernd beschweren sich Anrufer, dass sie die Ansage bekommen, dass der Teilnehmer gerade nicht erreichbar sei. Kann ich auch selbst nachvollziehen, wenn ich vom Festnetz auf dem Smartphone anrufe. Beim zweiten Anruf direkt danach klappt es dann meist, obwohl das Smartphone sich genau an der selben Stelle befindet. Habe es mit mehreren WLANs getestet, z.B. über Internetanschlüsse der Telekom oder Unitymedia. Dann habe ich es noch mit einer normalen SIM-Karte (also ohne Multicard) im selben Smartphone getestet, da funktioniert es. Es deutet also viel darauf hin, dass O2 die Multicard-Plattform aktuell nicht im Griff hat, falsches Routing?, zu kurzes Timeout?, keine Ahnung…

  15. Oh, das ist natürlich Mist, wenn man WiFi-Calling gerade dann nutzt, wo das Netz per se schlecht ist. Bleibt zu hoffen, dass sich die Tarife in DE generell an die der EU Nachbarn annähern. Dann kommen vielleicht auch wieder D1 & D2 infrage. Solange die aber mehr kosten als Festnetz mit 200 Mbit und einen dann auch noch 24 Monate binden, sehe ich das irgendwie nicht ein.

  16. Wer sagt, denn dass das nicht der echte ehemalige Bundespräsident ist Caschy?

  17. @Jan
    Guttenberg war zum Glück nie Bundespräsident. Verwechselst ihn wohl mit Wulff, der allerdings weitaus mehr auf dem Kerbholz hatte als eine kleine Plagiatsaffäre.

  18. https://www.wingo.ch/de Guck mal hier: wenigstent in diesesm Sinne hat die Schweiz was zu bieten

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.