Google Pixel 2 ohne Snapdragon 836, den gibt es nämlich gar nicht

Schlechte Nachrichten für alle, die auf ein Google Pixel 2 mit einem neuen Qualcomm Snapdragon 836 SoC gewartet haben. Scheint, als müsste man da noch länger warten, denn einen solchen SoC gibt es von Qualcomm gar nicht. Dieser Umstand wurde von XDA Developers in Umlauf gebracht und durch Android Police (und deren privaten Quellen) „bestätigt“. An einem Snapdragon 836 wurde demnach nie und wird auch künftig nicht gearbeitet.

Vom kleineren Pixel 2-Modell wissen wir durch Zulassungsbehörden, dass es mindestens mit einem Snapdragon 835 ausgestattet ist, so wird es dann wohl auch beim Pixel 2 XL der Fall sein. Das heißt nicht zwangsläufig, dass der verwendete SoC nicht leistungsstärker ist, aber es ist eben kein neues Modell.

Am 5. Oktober werden die neuen Pixel-Smartphones offiziell vorgestellt. Interessant an der ganzen Geschichte? Evan Blass brachte den Snapdragon 836 in Umlauf, der Leaker, der bislang eigentlich nie so wirklich daneben lag und der außerdem weiterhin zu einem Snapdragon 836 steht.

Und in Bezug auf das neue Pixel, das wird auch mit einem Snapdragon 835 „stärker“ sein, das erste Modell kam noch mit einem Snapdragon 821. Das von HTC gefertigte Pixel soll auch mit HTCs Squeeze-Technologie daherkommen, man kann also die Ränder drücken, um definierte Funktionen auszuführen. Das Pixel 2 soll 4 GB RAM haben und das größere Modell ein dickes 5,99 Zoll-Display mit einer 1440er-Auflösung. Das kleinere Modell soll bei 4,97 Zoll und 1080p beim Display liegen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich kann diesen Spec-Hype irgendwie nicht nachvollziehen. Wenn das Gerät flüssig läuft und der Akku dabei einigermaßen geschont wird (und das passiert nur, wenn Hard- UND Software gut zusammen spielen), ist es mir scheiß egal, ob da ein 835, 836, 625, 420, 210, 005 oder was weiß ich was es sonst noch so gibt drin steckt.

  2. Bin sehr gespannt. Das Pixel 2 kann nur ergonomischer und als Produktpaket attraktiver als der Elektronikschrott namens Note 8 werden.

  3. pixel fährt halt die iphone Masche. teuer, gute software,hardware das wars. nichts aufregendes,
    oder aussergewöhnliches was einen hinterm Ofen vorholen würde.

  4. ohne die fixen Updates seitens google würden die Dinger für den aufgerufenen Pteis in irgend welchen Lagern verstauben.

  5. Leider ist die Pixel-Reihe komplett uninteressant geworden, da sie viel zu teuer ist und dafür quasi nichts bietet. Wenn Google wenigstens mal 4 Jahre Updates versprechen würde, fände ich das irgendwo noch in Ordnung. Sonst ist das nur ein Standard-Gerät das man überall anders für 300-400 Euro weniger bekommt. Wenn man Updates für 1-2 Jahre will kann man sich auch ein Android One Gerät besorgen…

  6. @sasch

    Naja:
    – Performance
    – Referenz kamera
    – Android 8

    Welches 400€ Gerät bietet das bitte an? Zumal es das Pixel mittlerweile bereits für 599€ gibt.

    Ich hoffe das Pixel XL wird nicht zu teuer. Wenn das Design beibehalten wird, ist mir das kleine Einfsch zu hässlich.

  7. @Ingo

    Du kannst dir in dem Bereich ein Nokia 8 kaufen oder ein OP5…da bekommst du auch Updates, bei Nokia wohl sogar ziemlich fix. Sonst wartest halt etwas länger.

    Smartphone Kameras nehmen sich qualitativ doch eh nicht gross etwas in der „Highend“ Klasse, da hat die Software am Ende sogar noch mehr Einfluss. Ich hatte z.B. Pixel und S7, schlussendlich waren die Fotos am Ende irgendwo gleich gut für das bloße Auge.

    Performance ist so eine Sache, alle Snappy835er sind mehr oder weniger performant. Am Ende kannst du dir für den Preis vom Pixel halt auch ein iPhone kaufen, da hast du in der Regel bessere Performance (vom GPU sowieso) und Updates für 4-5 Jahre, da kann ich den Preis noch irgendwo verstehen. Aber iOS oder Android ist dann ja auch erstmal wieder Geschmackssache, ich finde nur wenn Google meint sich im Apple-Preisniveau aufzuhalten sollte man mindestens im Support konkurrenzfähig sein.

  8. Bis auf die Foto Qualität sehe ich das wie du. Aber weder das Nokia 8, noch das opo5 sind unter 400€ zu haben und beide sind einem Pixel was Fotos und Videos angeht teils deutlich unterlegen..

    Aber sehe das auch so. Bei gleichen Preisen greift man lieber zum iPhone. alleine für den besseren Wiederverkauf.

  9. Mittlerweile ist mir eine, für Smartphone-Verhältnisse, sehr gute Kamera extrem wichtig. Für halbwegs vernünftige Aufnahmen zwischendurch. Die Canon wiegt halt „etwas“.
    Sehr gutes Display ist mir auch noch wichtig. Mich stört aktuell, dass viele der aktuellen Kameras 4:3-Sensoren haben. Die Bilder sehen dann zwar auf dem IPAD gut aus, aber woanders…. Bitte mal wieder Kleinbild-Format (3:2) oder meinetwegen 16:9.
    Und ohne regelmäßige Updates geht es nicht. Mal sehen was Apple bringt. Derzeit habe ich ein Pixel XL. Mich nerven allmählich die div. Mini-Probleme. Neulich musste ich mein Pixel in den Werkszustand versetzen, weil es nach dem Update von Beta 4 nach Android 8 Final sich meine WLAN-Netze nicht merken wollte. Natürlich durfte ich (wie immer) alles neu einrichten. Backup / Restore bei Google ein Fremdwort..

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.