Nuki Opener: Smarte Erweiterung für Gegensprechanlagen ausprobiert

Smart Home ist auch auf der diesjährigen IFA wieder ein großes Thema. Zu diesem Bereich gehören auch die sogenannten Smart Locks wie Danalock oder eben auch Nuki. In unserem Team sind mittlerweile drei von fünf mit dem Nuki-Schloss unterwegs und auch sehr zufrieden, integriert es sich doch in Apples HomeKit, Alexa und Co.

Nuki erweitert erneut das Portfolio und stellt den Nuki Opener vor, eine Erweiterung für all diejenigen, die in Mehrfamilienhäusern mit Gegensprechanlage unterwegs sind. Ich testete hier im Blog bereits die Konkurrenzlösung von Nello, die zwar funktionierte, aber leider nie wirklich im Markt ankam. Erst vor kurzem musste das Unternehmen leider Insolvenz anmelden. 

Nuki möchte das Ganze nun selbst versuchen, ich habe mir den Opener für euch genauer angesehen.

Lieferumfang & Design

Zum Lieferumfang gibt es bei dem Opener nicht so viel zu sagen, in der Nuki-typischen schwarzen Box findet sich eine Bedienungsanleitung, der Opener selbst, ein Schraubendreher und ein kombiniertes Anschlusskabel.

Auch beim Design macht Nuki keine großen Sprünge oder besser gesagt, bleibt bei dem Bewährten. Der Opener sieht aus, als hätte man sich auf eine Nuki Bridge gesetzt. Ein Schwarzer flacher Quader mit abgerundeten Ecken, einem verbauten Lautsprecher und einem Button in der Mitte. Hinter einem kleinen Loch verbirgt sich die LED, die den Status des Gerätes zeigt und auch bei anderen Aktionen eine kurze Meldung gibt.

Was mich etwas stört, ist Folgendes: Der Opener ist dafür vorgesehen, neben der Gegensprechanlage – also an der Wand – Platz zu nehmen. Typischerweise sind Wände entweder weiß oder bunt, aber seltenst schwarz. Der Opener ist aber eben schwarz und passt nun so gar nicht ins Bild. Wer möchte einen schwarzen Quader an die Wand kleben? Meiner Meinung nach könnte Nuki Wechselschalen anbieten oder den Nuki Opener auch in Weiß auf den Markt bringen. Dieser Fakt hat mich auch schon beim Nello One gestört.

Einrichtung

Bevor man sich einen Nuki Opener zulegt, sollte man sich auf jeden Fall mit dem Kompatibilätscheck von Nuki beschäftigen. Dort gebt ihr euer Modell der Gegensprechanlage an und erhaltet eine Information, ob der Opener damit kompatibel ist oder nicht.

Der Opener wird mit vier AAA-Batterien betrieben, wenn diese mal ausgetauscht werden müssen, gibt euch die Nuki-App Bescheid. Alternativ könnt ihr das Gerät auch über ein Mikro-USB-Kabel betreiben. Hin oder her: Es wird kein Strom aus dem Hauskreislauf entnommen, ihr müsst den Vermieter also nicht fragen, ob ihr installieren dürft oder nicht. Ihr müsst euch aber bewusst sein: Sollte bei der Installation irgendetwas kaputtgehen, müsst ihr dafür aufkommen.

?Nuki Smart Lock
?Nuki Smart Lock
Preis: Kostenlos
Nuki Smart Lock
Nuki Smart Lock
Preis: Kostenlos

Die Einrichtung ist auf dem Papier relativ einfach. Ihr öffnet die App und wählt im Menü den Nuki Opener aus. Von da an führt euch die App durch die Installation. Zuerst müsst ihr die Gegensprechanlage öffnen, passt dabei auf, dass ihr keine Teile des Gehäuses abschraubt.

Nun muss die Halterung der Gegensprechanlage etwas locker geschraubt werden, gerade so viel, dass ihr das Kabel des Openers dahinter schieben könnt. In der App wählt ihr indes die entsprechende Gegensprechanlage aus. Dann gibt Nuki euch die passende Schaltung vor.

Das Kabel zieht ihr etwas auseinander, dass die Adern einzeln zu den entsprechenden Anschlussklemmen geführt werden können. Je nach Schaltung klemmt ihr die Kabel an den richtigen Ort, der Opener kann per Schrauben oder per auf der Rückseite angebrachten Klebepad an die Wand angebracht werden.

Ist die Schaltung richtig, steckt ihr den Stecker des Kabels in den Opener und verschließt die Gegensprechanlage wieder. Der Opener wird per Tastendruck mit der Bridge verbunden, sodass Smart Lock, Bridge und Opener zusammenarbeiten können.

Nun folgt der Test der Konfiguration, auch hierbei führt euch die App durch den Prozess. Um zu prüfen, ob alles richtig funktioniert, geht ihr nach unten zur Haustür und betätigt den Öffnen-Knopf in der App. Nun ist Daumen drücken angesagt. Im Idealfall öffnet die Tür. Nun testet man noch die „Ring-to-Open“-Funktion. Einmal klingeln und der Opener öffnet die Tür.

Bei mir war das leider nicht der Fall. Es stellte sich heraus, dass ich eine spezielle Version der Gegensprechanlage von Elvox habe. Mit dem Support konnten wir das klären und man hat mir zügig einen neuen Schaltplan zugearbeitet. Nun funktioniert der Opener tadellos.

Nuki Opener in der Praxis

Habt ihr die Installation hinter euch gebracht, kann der Opener auch schon benutzt werden. Wer den Nello One schon installiert hat, wird sich direkt mit dem Nuki-Produkt heimisch fühlen, denn auch die Österreicher haben das Rad nicht neu erfunden. Doch fangen wir von vorn an.

Der Opener lässt euch endlich ganz ohne Schlüssel in euer Heim, um das zu bewerkstelligen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Die einfachste ist der für Nuki-übliche Swipe auf der Haustür. In den Einstellungen könnt ihr festlegen, welche Aktion beim Swipe nach links oder rechts ausgelöst wird. Wische ich nach rechts, wird direkt der Summer ausgelöst und die Tür öffnet. Ein Wisch nach links aktiviert die Funktion „Ring-To-Open“. Was die macht? Sobald ihr oder jemand anderes eure Klingel betätigt, wird in der Folge der Summer betätigt.

Der Opener bietet außerdem die Möglichkeit des Auto-Unlock. Wie der Name schon sagt, öffnet das Gerät dann automatisch, sobald es erkennt, dass ihr einen bestimmten Bereich rund um euer Heim betretet. Aktiviert ihr die smarten Benachrichtigungen, bekommt ihr eine Push-Mitteilung sobald das der Fall ist und über diese könnt ihr euch direkt öffnen.

Standardmäßig wird jedoch die Ring-To-Open-Funktion aktiviert. Heißt: Wenn ihr im Umkreis von 50 Metern zu eurer Haustür unterwegs seid, braucht ihr an der Tür nur noch klingeln und der Summer wird betätigt.

Wie für Nuki üblich bietet auch der Opener eine Benutzer-Verwaltung an, in der ihr euren Familienmitgliedern entweder unbeschränkten oder zeitlich limitierten Zugriff auf die Haustür geben könnt. Es gibt auch einen Dauermodus, der bei jedem Klingeln immer die Haustür öffnet, egal wer klingelt. Der Knopf am Opener kann auch mit verschiedenen Aktionen belegt werden. Betätigt ihr diesen ein Mal wird die Ring-To-Open-Funktion aktiviert oder deaktiviert. Bei doppelten Tippen wird der kontinuierliche Modus ein- oder abgeschaltet.

Eine ziemlich praktische Funktion des Openers ist das zeitgesteuerte Öffnen der Haustür. Das ist vor allem dann nützlich, wenn Familienmitglieder immer im selben Zeitraum nach Hause kommen oder ihr einen Zeitraum von Paketdiensten zur Lieferung eures Paketes bekommt. Das erfordert eine Abstellerlaubnis und viel Vertrauen zu euren Nachbarn. Nello wollte das Problem des potenziellen Diebstahls über eine Kooperation mit großen Versicherungen abdecken.

Mein Sohn kommt immer kurz nach vier vom Schulbus nach Hause. Ich habe den Timer so eingestellt, dass er nur klingeln braucht und die Tür öffnet direkt. Über das Keypad oder seinen Fob kommt er dann auch oben in die Wohnung. Wo wir gerade bei Fob sind. Auch dieser oder ein Keypad lassen sich mit dem Opener verbinden. Problem dabei: Durch die Entfernung von der Haustür zur Nuki-Bridge wird das Ganze wohl nicht funktionieren, da die Bluetooth-Verbindung nicht oder nicht stabil vorhanden ist, es sei denn ihr wohnt im Erdgeschoss.

Es gibt noch zwei weitere Funktionen, die ich an dieser Stelle gern erwähnen möchte. Unter anderem kann das Gerät auch das Klingeln unterdrücken. Standardmäßig ist das bei Ring-To-Open und im Dauermodus der Fall. Ihr könnt den Opener aber auch so einstellen, dass das Klingeln eurer Gegensprechanlage immer stumm ist und stattdessen das Nuki-Produkt über den Lautsprecher einen Sound absetzt. Das funktioniert bei dem normalen Türklingeln, für das Öffnen via App, bei Ring-To-Open und im Dauermodus. In der App habt ihr die Auswahl aus drei verschiedenen Tönen, auch die Lautstärke kann geregelt werden.

Im Activity-Log seht ihr alle Aktionen an eurer Haustür übersichtlich und zeitlich geordnet.

Mein Fazit

Ich habe den Opener nun schon ein paar Wochen in Benutzung und bin sehr zufrieden. Alle genannten Funktionen klappen reibungslos und wer die Nuki-App kennt, weiß, dass auch diese ständig weiterentwickelt und gepflegt wird. Das österreichische Unternehmen hat es meiner Meinung nach besser angestellt als das deutsche Startup Nello, wobei man aber auch sagen muss, dass Nuki mit dem Schloss, KeyPad und Co. die bessere Kombination und das All-In-One-Paket bietet.

Wenn es was zu bemängeln gibt, dann ist es die Größe und der Fakt, dass der Opener als schwarzer Kasten nicht wirklich schön an einer weißen Wand aussieht. Wer denkt, dass der Opener das passende Gadget für die heimischen Gefilde sein könnte, der kann das gute Stück demnächst für 99 Euro bei Nuki erwerben.

Gewinnspiel

Nuki möchte euch etwas Gutes tun und stellt uns drei Exemplare der Nuki Smart Lock 2.0 Kombo zur Verfügung, die ihr gewinnen könnt. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist einen Kommentar unter dem Test zu hinterlassen. Das Gewinnspiel läuft am 22. September ab.

Viel Glück!

Die Gewinner sind ausgelost und wurden benachrichtigt!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

417 Kommentare

  1. *Gewinnspiel-Teilnahme-Geräusch*

    • Timo Mittenmüller says:

      Sehr ausführlicher Bericht.
      Meine Interesse ist geweckt.

    • Als Early Adopter besitze ich Nuki und Nello seit Anbeginn. Da der der Nello One vermutlich bald das zeitliche segnen wird und die 2 separaten Apps etwas nervig sind, würde ich mich über den Nuki Opener sehr freuen ;-).

    • Danke für den ausführlichen Bericht. Ist auf alle Fälle ein Blick wert.

    • Da bei uns eingebrochen wurde versuche ich mehr Präsenz und Kontrolle einzubauen.
      Das Teil würde prima passen!

    • Hallo,

      Ich hab aktuell Nello und würd gern auf das gesamte Paket umsteigen. Wäre sehr cool, wenn icj beim Gewinnspiel gewinnen würde.

    • Hoffentlich das bessere Nello. Denn zuverlässig war das noch nie. Mich würde aber interessieren weßhalb hier Batterien benötigt werden. Beim Nello ist dies nicht der Fall

    • Moin,
      Ich liege gerade an der Mexikanischen Küste und lese Gespannt Deinen Review, während Nello und Nuki sich in meiner Abwesenheit um meine AirBnB Gäste kümmern. Die zwei App – Lösung war schon länger eher semi-praktisch auch wenn ich von beiden Apps nicht wirklich überzeugt bin. Die Hardware is definitiv super und als Nello-User der ersten Stunde kann ich es kaum glauben, dass keiner in so ein geniales Unternehmen investieren will. Warum haben die beiden , Nuki und Nello sich nicht zusammengeschlossen?
      Was is da schief gelaufen – ein Bericht über Nello wäre hier sicher spannend!

      • Erik Sonnenburg says:

        Leider klemmt die Tür in unserer Mietwohnung und ich hab noch kein smart Lock gefunden dass stark genug wäre um sie auf zu bekommen. Wir ziehen aber jetzt um und dann wird wohl endlich der Nuki Traum wahr werden!

    • Erika Dollhäubl says:

      Auch wir haben seit einigen Wochen ein NUKI es funktioniert einwandfrei da wir in einem Hochhaus wohnen wollen wir auch diesen Komfort nutzen. Danke für diesen ausführlichen Bericht. LG

    • Sehr guter Artikel.
      Ich würde es gerne ausprobieren, da Nuki meine Intercom unterstützt und Nello nicht.

    • ich mach auch Mal mit, gutes Review

    • Lläuft hoffentlich besser als Nello 🙂

    • Marcel Kremser says:

      Tolles Produkt, was ich mich sicher anschaffen werde, auch wenn ich nicht beim Gewinnspiel Erfolg haben sollte.

    • Hey ho,
      nachdem mir letztens mein Rucksack plus Schlüssel geklaut wurde, bin ich auf nuki aufmerksam geworden. Da müsste ich zumindest nicht alle Schlüssel oder sogar das Schloss austauschen lassen, wenn sowas nochmal passieren sollte.

    • Perfekte Ergänzung würde ich meinen.

    • Ich bin auch sehr interessiert an dem opener in Kombination mit dem smart lock, dieser Bericht erklärt genau wonach ich gesucht habe

    • Nachdem Nello ja tot ist, wäre das eine gute Alternative

    • Würde gerne mal testen Mal ob das Teil auch kommerziell einsetzbar wäre…

  2. Ich denke ich werde es auch Mal testen – als Ergänzung zu meinem Schloss oben. Komplett Schlüssellos hat schon einen gewissen Reiz.

    • Sehr ausführlicher Beitrag.

      • Das Produkt klingt echt nach einer sinnvollen Erweiterung. Es ist schon eine coole Vorstellung in der Mietwohnung endlich auch Smart Home Lösungen für den Wohnungszugang zu installieren.
        Dann muss ich wohl mal die Daumen drücken, dass ich das demnächst auch ausprobieren kann

        • Ich ziehe nächsten Monat in meine erste Wohnung und wollte mir nach und nach was von Nuki (opener und das Schloss) holen. Da alles zusammen so viel kostet und ich Student bin, wäre es Mega zu gewinnen! Ich studiere Informatik und verfolge eure Beiträge täglich, da ihr viel wissenwertes schreibt!

    • Ich nutze den nello one auch schon über ein Jahr und muss sagen, das ich oft Verzögerungen hatte oder dieser nicht auslöste. Oft musste ich 4-5 mal in der App öffnen um tatsächlich ein Summen an der Tür zu erhalten.

      Ich bin gespannt ob das nuki (wahrscheinlich Dank Batterie und Bridge) besser hin bekommt.

  3. Der Nuki würde gut in unsere Wohnung passen

    • Wollte mir auch schon das Smart Lock besorgen, aber der Opener hat mich jetzt auch neugierig für die Haustür.

  4. Nice! Überlege mir scho länger Nuki anzuschaffen 🙂

  5. Top! Klingt spannend.

  6. Interessant das Nuki ihr Portfolio immer stetig Sinnvoll erweitert. Danke für den Test.

    Wollte mir den Smart Lock eigentlich mal bestellen aber leider zu Preisintensiv.

  7. Würde mich freuen wenn ich die Kombo gewinnen würde.

  8. Das würde ich auch gerne testen. Bisher hat mich immer der Preis etwas abgeschreckt. Aber der Test hört sich schonmal gut an.

  9. Fürs Gewinnspiel 🙂

  10. Das wäre eventuell für meine Eltern interessant. Werde das im Auge behalten.

  11. Na da versuche ich mein Glück auch mal…

  12. Super, bin am Gewinnspiel dabei!

  13. Lohnt sich ja richtig die Artikel bis zum Ende zu lesen

    Tatsächlich ist das Schloss aber sehr interessant und kommt mit dem Umzug nächsten Monat in Frage.

  14. Stefan Flegel says:

    Ich war von Nello enttäuscht, würd mich jetzt auf Nuki freuen! 🙂

  15. Gewonnen würde ich es auf jeden Fall gerne Mal testen, ansonsten bin ich Recht zwiegespalten was die Sicherheit und Zuverlässigkeit angeht. Gerne lass ich mich überzeugen

  16. Würde mich interessieren wie der Nuki Opener funktioniert, nachdem ich den nello leider nie zum Laufen gebracht habe.

    • Schade, der Titel klang so, als könnte man damit per App über die Anlage mit den Leuten reden.

      Bei mir würde schwarz sogar wirklich gut aussehen, ich habe im Flur eine schwarze Tapete.

  17. Interessanter Bericht, haben auch ein Nuki Schloss und die Bridge im Einsatz. Da würde der Opener perfekt passen…. bekantlich sind alle guten Dinge III 😉

  18. coole Sache, glaub ein Nuki brauch ich auch mal.

  19. In einem anderen Test habe ich gelesen das der Nuki Opener ein Problem in Mehrfamilienhäuser hat und zwar egal in welcher Wohnung geklingelt wird, der Nuki Opener dann reagiert. Stimmt das?

    Am Gewinnspiel möchte in natürlich auch teilnehmen!

    VG

    • Christopher Gerdes says:

      Habe den Nuki Opener auch als Beta-Tester. Das Problem habe ich mit meiner Gegensprechanlage auf jeden Fall nicht. Meine Gegensprechanlage ist die STR Electronics 2009/2, aber glaube so wie das System funktioniert, dass das beschriebene Problem bei sehr wenigen Anlagen auftritt.

    • Bin ebenfalls Beta-Tester des Opener und über das Developer-Forum in Kontakt mit Nuki bzgl. des sogenannten Phantomklingelns. Ursachen lagen in meinem Fall (Mehrparteienhaus) wohl in bei Nuki noch nicht korrekt hinterlegten Strom-/Spannungswerten für die Klingelsignalisierung meiner Gegensprechanlage und evtl. sporadischen Impulsen auf der Klingelleitung.

      Mit dem Support über das Forum und der Reaktionszeit bin ich sehr zufrieden – nach letzter Information soll es vermutlich morgen eine neue Beta-Firmware für den Opener mit einem zusätzlichen Filter für kurze Störimpulse geben womit sich das Problem dann hoffentlich erledigt hat.

    • Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da er genauso wie der Nello One an Leitung für die eigene Klingeln gehängt wird und wenn Spannung anliegt, durch welche auch die Klingel auch betätigt wird, öffnet.
      Da im Normalfall die Klingel ja auch nicht klingelt falls jemand beim Nachbarn klingelt und der Nuki es folglich garnicht mitbekommen kann wenn irgendwo anders geklingelt wird, sollte es normal nicht passieren können.

      Falls doch ist wohl eher irgendwas an der Schließanlage defekt/falsch verdrahtet.

      • das stimmt so nicht ganz. Meine Anlage von Bticino/legrand basiert auf einem bus system. da liegt schon jedes klingeln auf der leitung. nello hat bei mir auch nicht zuverlässig funktioniert weshalb ich es wieder demontiert habe.

  20. Marco Moosmann says:

    Hab das Smart Lock schon bei einer Freundin testen können. Hat dort überzeugt. Jetzt mit dem Opener wird es noch interessanter für meine Wohnung.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.