Google Pixel 4 XL: Viele Fotos zeigen das neue Smartphone mit Android 10

Bei Google rotiert man sicher derzeit – oder man kann einfach nur noch lachen, weil es schon wieder so passiert, wie im letzten Jahr. Google lässt das Pixel 4 und das Pixel 4 XL in Vietnam fertigen. Da haben es wohl schon ein paar Geräte in die Hände von irgendwelchen Leuten geschafft – und wie das halt so ist: Die Bilder und Videos landen im Netz. Google Pixel 4 im Video, Google Pixel 4 im Bild – alles schon erlebt, alles schon gesehen. Ebenso sind technische Spezifikationen schon raus.

Nun ist ein neues Album mit Bildern bei Reddit aufgetaucht, sodass man noch einmal genauer das Google Pixel 4 XL sehen kann – inklusive laufender App, die die Hardware-Infos anzeigt. Da sieht man noch beispielsweise die Auflösung von 3.040 x 1.440 Pixeln oder auch die 6 GB RAM. Spannend finde ich beim Pixel 4 XL übrigens die Tatsache, dass es doch schmale Ränder hat, Google aber offensichtlich nicht auf die klassische Kameraaussparung setzt, so wie es beim Pixel 3 XL der Fall war.

Kamera und Sensoren verstecken sich beim Pixel 4XL hinter dem geschwungenen Balken, den man auch beim Pixel 3a XL sehen kann. Sicherlich Geschmackssache, optisch für mich aber besser gelöst als beim Pixel 3 XL, welches schon eine mächtige Aussparung hat. In Sachen Kameratechnik sicherlich ein tolles Gerät, welches sich allerdings preislich auch weit oben bewegen wird.

Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen wollen. Problemchen und Preis hin und her: Ein Pixel ist auch immer eine Klasse für sich, die man sich anschauen sollte als interessierter Techie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich muss gestehen, dass mir dieser asymmetrische Rahmen um das Display so gar nicht gefällt. Da hätte ich es mir eher wie beim Galaxy S8/9 gewünscht, dass es oben und unten genauso groß ist oder wie beim iPhone eine Notch für die hinterlegte Technik.
    Aber wie so häuft kann man über geschmackliche Empfindungen nicht streiten. 😉

  2. Diese riesige Notch macht mich fertig, aber zumindest hat es kein hässliches Kinn wie 99% aller aktuellen Handys.

    • wo siehst du denn eine Notch?

      • Mit Notch meinte ich den dicken oberen Rand, der das Display in der gesamten Breite beschneidet.

        • Daniel Däschle says:

          Ist halt keine Notch

          • Doch im Grunde schon.
            Deine maximal mögliche Displaygröße wird von den Geräteabmessungen bestimmt. Alles was dieses beschneidet kannst du als Einkerbung des Displays bezeichnen.
            Beim Pixel 4 geht die Notch halt über die gesamte Breite.

            • Wenn Bullshit, dann zumindest konsequent! Klasse! Selten so gut gelacht, danke!

            • Cool, dann hat mein OnePlus 3 sogar zwei Notches (schreibt man so die Mehrzahl). Die Anfangszeiten der Smartphones war dann ja eine ganze Notch-Flut gewesen. Faszinierend was man hier so alles lernt.

              • Exakt!
                Die Notch nimmt dir ja nicht etwas vom Display weg sondern ist der Bereich wo das Display eben noch nicht hinreicht.
                Beim Pixel 4 wird halt das Display über die gesamte Breite hin beschnitten denn da wäre ja noch Platz wo das Display sein könnte.
                Beim Oneplus 3 mit den großen Rändern oben und unten wird das Display ja genauso beschnitten.

    • Welche Notch? Es hat doch keine. Dafür leider riesiger Ränder oben und unten. Schade, aber es scheint Googles Desigphilosophie zu sein, denn dass Sie es nicht so bauen könnten wie beim Rest, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

      • Lieber nen Rahmen als diese unsinnige, hässliche und unpraktische Notch. Entweder Rahmen oder Notchless mit Popup-Kamera oder gern auch keine. Alles richtig gemacht Google!

  3. Sieht ein wenig nach Photoshop aus.
    Zumindest irritieren mich die Displayränder unten.
    Schaut so abgeschnitten und ausgefranst aus.

    • Nein, das sieht bei Android 10 tatsächlich so aus, unten wird immer ein kleiner Rand schwarz eingefärbt wenn die Gestensteuerung aktiv ist. Von diesem Bereich kannst Du nach oben ziehen um Apps zu Beenden oder um in den App Drawer zu kommen.

  4. Modernes Marketing. Wenn nun der Startpreis sich noch im vernünftigen Rahmen hält, wird das Ding ein Erfolg. Aber wahrscheinlich wird Google es verbocken und für das XL deutlich mehr als 1.000,- EUR haben wollen. Dann warte ich noch ein paar Monate, bis der Preis gefallen ist.

  5. Sorry, aber kein Schwein ausserhalb der kleinen Leak Bubble „rotiert“ wegen sowas. Zumindest niemand mit mehr als 18 Dienst Monaten in der Branche 🙂

    Und zum Design… Danke Google! Funktion ist wichtiger als alberner rückwärts Sch… Vergleich wer den Kleinsten hat

  6. Da sieht mein 2 Jahre altes Note 8 vorne und hinten viel besser aus.

  7. Hallo Pixel-Interessierte,
    Ästhetik hin oder her – glaubt man den Benchmark-Screenshots, wird man leider beim Pixel-4 auf die aktuellste Technik verzichten müssen: sowohl die aktuelle Speicheranbindung „UFS 3.0“ als auch der schnellere Snapdragon „855+“ werden nicht Bestandteil sein (Quelle: https://twitter.com/ZyadAtef12/status/1172232569901002759). Hingegen werden diese schon im aktuellen Galaxy Note 10 und OnePlus 7 Pro verbaut.
    Allerdings könnte dies auch sein Gutes haben und das Pixel wird unerwartet zu einem neuen Kampfpreis angeboten?
    Wie denkt Ihr darüber? Wäre Euch bei einem HighEnd-Smartphone Ende 2019 „UFS 3.0“ oder „855+“ relevant und kaufentscheidend?
    Ich bin gespannt auf Euer Feedback.
    -Torti

  8. Oder Google freut sich, dass sie Geld fürs Marketing sparen. Immerhin… Wenn man das Wort Leak verwendet, klingt das geheimnisvoller, als wenn man einfach nur neue Hochglanz-Photoshop-Bilder veröffentlicht und das Menü mit den Specs zeigt. Das wird dann unter Neuigkeit abgehakt. Über den neusten Pixel Leak unterhält man sich da schon länger.

    Wie dem auch sei, es wird mir wohl zu teuer sein. Und die Optik spielt bei mir auch eine geringere Rolle. Solide technische Grundlagen sind mir wichtiger. Und dabei meine ich nicht den aktuell schnellsten SoC oder so. Sondern eher aktuelles BT, WLAN, möglichst großen Akku, die Sensoren, die verbaut sind, taugen was, ausreichend RAM und Speicherplatz (4/64 wären für mich ausreichend). Da wäre ich schon zufrieden mit. Ach, toll wäre eine gute adaptive Helligkeisteinstellung bzw. die auch gut funktioniert. Gibt da immer noch Geräte am Markt, die sich da anstellen. Die Google Geräte zählen glücklicherweise nicht dazu.

  9. Ziemlich das hässlichste Gerät dieses Jahr, hinten Apple nachgemacht mit der Herdplatte…statt wenigstens in die Mitte wie Huawei das macht und vorne einfach Balken aus 2017 oder schlimmer, denen fällt wirklich nichts mehr ein. Vermutlich noch alte Hardware und kein UFS3…aber 1000 Euro wollen 🙁

    • Das Design der Rückseite ist doch schon lange bekannt, da wurde sicher nichts nachgemacht (glaube sogar, dass die ersten Leaks davon noch vor den IPhone-Leaks zu sehen waren). Steht wenigstens auch nicht ganz soweit heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.