Netflix soll noch dieses Jahr Offline-Modus bekommen

Netflix Artikel LogoNetflix ist neben Amazon Prime Video der erfolgreichste Streaming-Dienst, wenn es um Videoinhalte geht. Vor allem die Eigenproduktionen sind es, die den Nutzern gefallen. Was vielen Nutzern aber nicht gefällt, ist die Abwesenheit eines Offline-Modus bei Netflix. Filme und Serien können nur bei bestehender Internetverbindung gestreamt werden, mal eben eine Staffel für den Flug oder die lange Bahnfahrt herunterladen ist nicht drin. 2014 schloss Netflix einen Offline-Modus noch kategorisch aus. Im April dieses Jahres hieß es dann, dass ein solcher Modus denkbar wäre, im Juni gab es weitere Informationen, zumindest ein teilweiser Offline-Modus wäre möglich.

Scheint als wäre die Information von Juni korrekt gewesen, Dan Taitz von Penthera äußerte dies. Er geht davon aus, dass Netflix noch dieses Jahr „Download-to-Go“ als Option anbieten wird, entsprechende Hinweise gäbe es von Quellen innerhalb der Stremaing-Industrie. Allerdings könnte sich diese Download-Möglichkeit auch nur auf Inhalte beschränken, die direkt von Netflix produziert werden. Die Studios müssen einer solchen Verfügbarkeit nämlich zustimmen. Das dürfte mit höheren Kosten für Netflix verbunden sein, die man bei Eigenproduktionen ja nicht hat.

Schaut man sich die erfolgreichen Inhalte bei Netflix aber an, sind dies meist Eigenproduktionen, wie beispielsweise Narcos. Insofern wäre dies wohl für die meisten Nutzer verschmerzbar. Immerhin sind wenige Offline-Inhalte auch besser als gar keine Offline-Inhalte. Was ich mir auch vorstellen kann, was aber in keinster Weise belegt oder gerüchtet ist: Das Ganze als kostenpflichtige Zusatz-Option anzubieten. Netflix verlangt ja auch mehr Geld, wenn man 4K-Inhalte sehen möchte, warum also nicht auch für Offline-Verfügbarkeit?

Das Jahr ist fast vorbei, man wird also bald erfahren, ob etwas dran ist. Und wenn nicht, streamen wir halt weiter anstatt die Serien herunterzuladen. Oder man geht zu Amazon Prime Video, da gibt es mittlerweile ja die Möglichkeit, Inhalte zu speichern, allerdings nicht die gleichen Inhalte wie bei Netflix.

(via TNW)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Das ist ja echt teuflisch! Da stellt man einen Videostreaming-Dienst auf die Beine und merkt erst nach Jahren, daß man außerhalb des eigenen Firmengeländes doch gelegentlich auf Menschen trifft, die aus unerfindlichen Gründen nicht ständig mit dem Internet verbunden sind. Auf sowas muß man erst mal kommen! Damit hat doch keiner gerechnet.

  2. Der Offline Modus ist doch mehr oder wemiger sinnlos. Wer will sich mit dem Daumennagelkino quälen, wenn er 4k haben kann. Aber gerafe 4k ist auf dem Smartphone oder Tab eteas unhandlich. Die ewig Gestrigen können sich doch den Prime Schund reinziehen. Billige Qualität vom billigen Jakob, passt doch.

  3. Welcher Honk schleppt denn sein 4K Heimkino andauernd mit sich herum? Selbstverständlich ist es sinnvoll, Inhalte offline verfügbar zu machen. Hast Du jemals versucht einen Film im Flugzeug von Netflix zu streamen? Ich ziehe da den heruntergeladenen Film vor! Ich sitze berufsbedingt jeden Monat in ca. 10 internationalen Flügen und bin sehr dankbar für die Möglichkeit des Downloads.
    Lerne einfach auch über den Tellerrand hinaus zu blicken!

  4. Name (benötigt ) says:

    Honk, du Honk. Ja mal bitte über den Tellerrand hinaus gucken. Es geht nicht darum, zuhause 4k Filme auf den Smartphone oder Tablet anzusehen. Nicht nur die Kinder werden es einem danken, wenn sie auf einer langen Auto oder Zugfahrt oder Flug auf den Tablet etwas zu gucken haben.

  5. Also für die Autofahrt wäre der natürlich nicht schlecht.

    Aber ich hoffe das Netflix das besser hinbekommt, als Amazon Prime.

    Bei mir hat die Amazon Video App schon zwei mein Tablett lahmgelegt.

    Nur mit mühe habe ich dann jeweils die App deinstalliert und schon funktioniert es wieder. Keine Ahnung was die App hier falsch macht.

  6. Ein Vorteil dabei wäre sicherlich auch, dass man sich 4K Inhalte vorher herunterladen könnte, sofern die Bandbreite nicht für einen stabile 4k Stream ausreicht. Damit könnte man den ein oder anderen zusätzlichen Kunden auch erreichen, denke ich.

  7. Wichtig wäre wenn man auch im Ausland Netflix streamen könnte. Ich bin mehrere Monate ausserhalb Deutschlands und dann schaue ich mit Netflix in die Röhre, seit die das gucken per VPN verhindern.

    Ich will halt nicht auf italienisch oder spanisch gucken, sondern auf deutsch. Wenigstens bei den eigenen Serien können die das doch zulassen. Das kotzt mich an.

    Deshalb habe ich Netflix auch gekündigt, obowhl es ansonsten echt geil ist.

    Mittlerweile kann ich sogar von Spanien aus kostenlos mit dem Handy nach Deutschland telefonieren, oder kostenlos per 4G surfen, dazu Musik per Spotify geht sowieso, nur Netflix geht nicht.

    Hey Netflix wir haben 2016 und hier ist Europa, bitte aufwachen !!!

  8. IchausBremen says:

    @sunworker Die Netflix Serien kann man doch auch im Ausland schauen, sogar auf Deutsch. Ansonsten kann man halt nur auf das im jeweiligen Land verfügbare Material zugreifen. Das geht dann halt nur auf Englisch. Aber bei den Netflix Serien kann man alle Sprachen auswählen.

  9. @IchausBremen
    Danke für die Info. Dann probiere ich das vielleicht noch mal aus.

    Die EU will das ja ändern, damit jeder egal wo er ist Filme schauen kann innerhalb von Europa. Hoffentlich kommt das in 2017

  10. @Sunworker

    EU≠Europa

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.