Microsoft Surface für 199 Dollar? Blödsinn

Hach ja, bei engadget berichtet man, dass man von einem Insider erfahren hätte, dass das Microsoft Surface 199 Dollar kosten soll. Ein ARM-Tablet mit Microsoft Windows 8 RT für 199 Dollar. Niemals. Never ever. Und wenn doch, dann laufe ich hier im Büßerhemd durch das Blog, verkaufe mein iPad und schreibe Berichte über eben jenes Surface von Microsoft. Mal ernsthaft. Das Nexus 7 kostet 199 Dollar, das Kindle Fire ebenfalls. Der Preis würde damit weit unter den Fertigungskosten liegen und ich gebe zu bedenken, dass für die Partner eine Lizenz von Windows RT schon weit über 50 Dollar liegt.

Eben jene Partner könnten mit einem solchen Surface nicht einmal annähernd mithalten, der Skandal wäre vorprogrammiert. Ich gehe eher davon aus, dass die Preise sich um 399 – 499 Dollar bewegen. Und noch einmal etwas zur anonymen Quelle von engadget: bereits vor ein paar Tagen konnte man in der Digitimes diese Zahl lesen. Im Beitrag geht es um die eh schon erbosten Partner: Wang, CEO von Acer, geht von erheblichen und negativen Auswirkungen aus, sollte Microsoft das Surface zu einem Preis von 199 Dollar einführen. Weit geringer schätzt er aber die Folgen bei einem Preis zwischen 499 und 599 Dollar ein. Das Microsoft Surface erscheint übrigens gleichzeitig mit Windows 8 am 26. Oktober 2012 – und definitiv nicht für 199 Dollar. Aussage meiner anonymen Quelle? Man hat Angst, dass das ARM-Tablet für den Markt zu teuer ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. sehe ich genau so. Wenn du günstigste Version überhaupt für unter 500 zu haben ist.

  2. Tja, Microsoft hat sich mit dieser Geschichte in eine ganz üble Lage manövriert. Entweder zu teuer oder zu billig, richtig kann es kaum sein. Und dann auch noch die Fragmentierung in ARM und Intel – eigentlich interesant ist ja nur die Intel-Version. Da wird es auch noch den einen oder anderen enttäuschten Kunden geben, wenn Windows nicht gleich Windows ist. Für MS steht schon einiges auf dem Spiel, mal sehen, was da noch passiert.

  3. Und ich lerne gerne, danke!

  4. Wär ein riesen Verlustgeschäft. Sony und Co. hauen ihre Hardware (ich beziehe mich jetzt auf Spielekonsolen) zwar auch zum Launch unter den Produktionskosten raus, aber da hats zumindest Sinn. Die Hardware muss unter die Leute gebracht werden damit man dann mit den Beteiligungen an den Spieleabsätzen Kohle scheffeln kann. Ich glaube kaum das M$ ne ähnliche Strategie verfolgt – oder glaubt wer das man Tablet-Systeme schnell unter die Leute bringen muss damit der App-Verkauf sich lohnt? Ich zumindest nicht, das würde auch nicht mit Gerüchten zum neuen Update-Intervall passen.

    Ich sehs wie caschy, viel Lärm um nix. Sollte selbst die ARM-Fassung nur annähernd in die Preis-Sektion rücken kauf ich gleich 5 für die ganze Familie^^

  5. Naja die Produktionskosten für nen Nexus 7 liegen bei ca. 160$… wenn M$ die entwicklungskosten sponsert um mehr Marktanteile zu bekommen würde das gut hinhauen. und ich denke das hat Microsoft nötig. wenn ich für den selben Preis zwischen iOS, Android und Win8 RT wählen muss, dann würde ich mich nicht als versuchskaninchen opfern sondern was bewährtes wählen.

  6. Wie hat Microsoft es geschafft seine XBOX zum Erfolg zu bringen? Genau mit de, gleichen Trick.

    Und wenn dem nicht so ist, hat Microsoft gerade bis in den Oktober dafür gesorgt, das sich einige kein kindle/nexus7 oder ähnliches kaufen wird. Auch wieder typisch für Microsoft.

  7. „Niemals. Never ever. Und wenn doch,…“

    jetzt dacht ich schon da folgt jetzt mords die ansage ala ‚ich berichte einen monat lang nur noch über microsoft‘ oder ‚dann verschenke ich hier 10 surface tablets‘

    200 dollar hören sich aber doch zu günstig an für das surface. auf der anderen seite muss man ja immer auch bedenken, dass microsoft nach dem verkauf der hardware ja immer noch mit der software geld machen kann. und wenn man schon so lange erfolglos ist im mobigeschäft wie microsoft, dann nimmt man vielleicht auch mal geld in die hand und drückt das produkt in den markt.
    trotzdem zu schön um wahr zu sein.

  8. Das hat einen sehr großen Hauch der Aufmerksamkeit-Hascherei von engadget, 199 $ ist so etwas von abwegig zum Start.

    Weshalb sollen sie das Teil verschenken? Marktanteile sind Ziel, aber man bekommt den Preis bzw. die Marge dann nie wieder hoch.

    Die untere Preisgrenze sehe ich schon bei mindestens 399 $ evtl. sogar plus Tax.

  9. „Und wenn doch, dann laufe ich hier im Büßerhemd durch das Blog, verkaufe mein iPad und schreibe Berichte über eben jenes Surface von Microsoft.“
    Büßerhemd im Blog ist nichts, wenn schon für einen guten Zweck von Langen mindestens nach Hamburg; besser wäre sicherlich noch Dortmund … – Ich bin dabei. (ohne Büßerhemd.)

  10. Ja, das wäre mal nen Paukenschlag, den ich persönlich nicht für so abwegig halte.
    Wir haben doch gesehen, was passiert, wenn ein Hersteller sein Touchpads verramscht. Die Leute kaufen wie die blöden. Wenn das System auch noch Zukunft hat und es paar Apps zum kaufen gibt (Stichwort Software). $199 + $xx für das Keyboard-Cover on top. Why not?

  11. Sollte es nur € 199 ,- kosten – ich glaube nicht dran – dann bestelle ich gleich 2 auf jeden Fall!

  12. @Jasmin Plus Tax ist doch üblich bei Dollarpreisen, ist ja anders auch kaum praktikabel.

  13. coriandreas says:

    Naja, ich seh schon das Preisschild hängen: Durchgestrichener Preis 599,- Euro, jetzt nur noch 199,- Euro, dazu kostenlos noch einen Zune und ein Kin;) *ironie off* HP lässt grüssen…

  14. Sehe ich genauso. Wenn das Büßerhemd aber von Casi kommt und blau weiß ist, dann wünsche ich mir ja fast, dass du dich irrst. Nur für das Foto im Blog…

  15. man darf auch nicht die lizenz-zahlungen vergessen, die microsoft pro gerät an apple bezahlt… was war das beim tablet…20€? ..40€?
    dazu noch die windows lizenz gebühren, die microsoft natürlich nicht an sich selbst zahlen muss, aber es wäre seltsam, wenn die ca. 50€ bei der preisfindung unter den tisch fallen würden.

  16. Ja, 199 Euro wäre wohl zu schön um wahr zu sein. Wenns doch wahr ist, erfolgt sofortiger Zugriff 😉

  17. Wenn Win8 auf dem Desktop/Laptop ein Flop wird (davon gehe ich aus) UND die Tablets kein Riesenerfolg werden, hat MS ein echtes Problem. Also bleibt ihnen fast keine Altnative. Darum wird das Surface (in der einfachsten Version, ohne Tastatur) 199 € kosten!

  18. Korrekt, es muss ein Alleinstellungsmerkmal her. Tablets um 500Euro kann eben nur Apple (erfolgreich) verkaufen. M$ sicherlich nicht und es wäre ein Ladenhüter und von Beginn an zum scheitern verurteilt.
    Also lieber ein paar Miese machen und dann später durch die (gegenüber Apple teueren) Apps es wieder reinholen.

  19. @Hans: die Lücke in deiner Argumentation ist die: die funktioniert nur, _wenn auch MS glaubt_, dass Win8 auf dem Desktop/Laptop ein Flop und die Tablets kein Riesenerfolg werden. Da wird das Argument dann doch recht abenteuerlich.

  20. Bin auch mal sehr auf die x86 Version gespannt, denn nur diese ist wirklich interessant wenn man ein Tablet haben möchte, dass auch als vollwertiger Laptop Ersatz fungieren kann.

  21. Was glaubt ihr denn, wie MS bei den Betriebsystemen zum Marktführer geworden ist? Anfang der 90er Jahre brachte MS sein Windows für 99,- DM auf den Markt.
    Das ernst zunehmende OS2 hat 700,- DM gekostet. Nach dem Windows-Start versank es in die Bedeutungslosigkeit.
    MS hatte mit diesem genialen Coup die Anderen an die Wand gespielt.

  22. Andererseits verkaufen sich die WP7-Geräte, trotz massiver Preissenkungen und netten Goodies wie bei den Nokia-Geräten ein schönes Navi, immer noch sehr schleppend.
    Aber alles wartet nun auf WP8.

  23. weiß auch nicht warum Caschy hier schreibt das es so unmöglich ist. genau das gleiche machte MS mit der Xbox. und sowas nennt sich long term thinking. Die haben aktuell genug in der Portokasse um sowas zu subventionieren. Sie müssen endlich eine große Basis an Windows Nutzern im Mobilen Segment etablieren. Es ist hierfür höchste Zeit, sonst verschlafen Sie einen Mrd-Business.

    Und da MS schon gute Erfolge mit Cross Subvention gemacht hat… why not?

    199$ ist ambitioniert, aber nicht unmöglich. Besonders nicht für solch einen großen Big Player wie MS mit den Barreserven.

  24. Also für 199€ Holle ich mir das ding auch und werde es allen meinen kunden verkaufen. Für das Geld braucht jeder eins

  25. Microsoft wird nicht Apple’s Fehler von 1984 wiederholen. Hätte Jobs etwas von Ökonomie verstanden („Netzwerkexternalitäten“) und sein „Wahnsinnsgerät“ zu einem niedrigeren Preis gegen die MS-DOS-Vorherrschaft ins Feld geführt, wäre der Macintosh heute Marktführer. Es gibt zahllose Beispiele dafür, dass sich selbst technisch überlegene Produkte gegen etablierte Marken nur sehr schwer zum Erfolg führen lassen. Ohne Kampfpreis hat das Surface gegen das iPad nicht den Hauch einer Chance.

  26. Na ich denke die 599 Euro sind auch noch recht tief gegriffen – sehe das Teil eher um die 799 – 899 und die größen dann noch teurer

  27. Glaube ich nicht, dann würde Microsoft auf den Dingern definitiv sitzen bleiben. Bei den Ultrabooks ist es aktuell auch das gleiche Spiel.

    Schöne Geräte aber für die gebotenen Leistung viel zu teuer.

  28. Ich glaube zwar nicht dass es so kommt, aber ein Preis von $199 für die RT-Variante (wohl ohne Tastatur) sollte auch ohne das MS draufzahlt möglich sein.
    Vor einem Jahr habe ich ein Viewpad10s für nur 199€ von Cyberport gekauft (Tegra2 Dualcore 1Ghz, 512MB Ram, 10″ kapaz. 1024×600, Hdmi+microSD+USB, Frontcam, Custom-Rom ICS), da hat der Herteller, Viewsonic und Cyperport noch dran verdient.
    Nur mit diesem Preis kann MS im Consumer-Markt gewinnen, denn es gilt nicht nur Apple zu schlagen sondern auch Android.
    Deswegen wohl auch das Apple-like geschlossene System bei RT, um nachher am Content zu verdienen.

  29. Ich halte den Preis von 199 Dollar auch nicht für ganz weit hergegeholt. Im Grunde wäre es endlich mal ein vernünftiger und vor allem angemessener Preis. Eigentlich werden Tablets bisher völlig überteuert angeboten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.