LG beendet heute seine Smartphone-Produktion

LG zieht sich bekanntermaßen aus dem mobilen Markt zurück. Das bedeutet, dass es in Zukunft keine neuen Smartphones mehr von den Südkoreanern geben wird. Auch zuvor in Aussicht gestellte Geräte erscheinen nicht mehr. Heute ist dann ein wichtiger Stichtag: Heute wird der letzte Teil der Smartphone-Produktion eingestellt. Man produzierte bisher einige Modelle noch weiter, um Verträge mit den Mobilfunkanbietern zu erfüllen.

Die Fabrik in Vietnam, in der LG noch Smartphones herstellte, wird nun umfunktioniert: Dort werden nun Haushaltsgeräte für LG Electronics produziert. Entsprechend wird das Personal auch nicht entlassen und die Fabrik nicht geschlossen, die fraglichen Produktionslinien werden nur umgestellt. Bereits zuvor wurden dort neben Smartphones auch TVs und Haushaltsgeräte hergestellt. Für letztere erweitert man die Kapazitäten.

LG litt zuvor jahrelang unter abnehmenden Verkaufszahlen im Smartphone-Segment und konnte trotz mehrerer Neuanläufe nicht mehr an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. In diesem Jahr zog man die Konsequenz und gibt jenen Markt auf.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. R.I.P. Das LG G4 mit seiner orangen Leder-Rückseite war ikonisch.

    • Rainer Winkler says:

      Oh ja. Für die schlechte Update Politik und dem schlechten Akku, was man zumindest wechseln konnte.

      Ich erinnere mich noch an zahlreise Reisen, an dem mein g4 nicht mehr funktioniert. Ich habe damals LG verteufelt. Nun können sie keine Kunden mehr ärgern.

  2. Super interessant! Mal schauen wer am Ende übrig bleibt und ob das alles so gut für uns ist.

  3. Herstellen der Produkte ist das eine aber Support das andere. Wenn einige Unternehmen mehr Geld in den Support (Software) stecken würden, wäre es sicherlich nicht so schlimm.

    Speziell beim Supportzeitraum kann sich der Hersteller eine goldene Nase verdienen. Aktuell kostenlose Updates für 3 Jahre und danach optional kostenpflichtig Updates für weitere Jahre anbieten. Speziell wenn Millionen von Geräten verkauft wurden, hat man doch eine große Masse von potenziellen Köufern.

    HTC und LG sind nicht auf die Kundenwünsche eingegangen und das ist die Quittung.

  4. Schade, LG! Ich werde Dich vermissen.

  5. Sony wird der nächste sein.
    An Smartphones verdienen, neben Apple und Samsung, nur einige chinesische Fertiger noch Geld.
    Sony wird, davon bin ich überzeugt, als nächstes einstellen – die spielen eh schon keine Rolle mehr in dem Markt.

    Die werden sich auf die Zulieferer-Rolle wie z.B. bei Kamerachips zurückziehen.

    • Denke ich auch. Die Probleme sind dort recht ähnlich zu denen von LG.

      Wundert mich, dass Sony immer noch Smartphones entwickelt

  6. Recht so. Nach dem Optimus Speed war LG für mich durch.

  7. Ich finde es sehr gut dass endlich mal ein paar Hersteller verschwinden. Erst recht wenn sie ohnehin nur 0815 Kram in Massen anbieten. HTC (sind noch ganz weg, ich weiß), Huawei, LG… als Nächstes bitte Xiaomi und Nokia. Dafür kann gerne ein neuer Player kommen, wenn er auch etwas Neues mitbringt.

    • Ich sehe das etwas anders. Xiaomi und speziell Huawei aber in gewisser Weise auch LG waren für den Smartphone Markt wichtig, weil sie eine Art Innovationstreiber waren. Bei technologischen Dingen und auch beim Preis.

      Wenn am Ende nur noch Apple, Samsung und irgendein Dritter übrigbleiben, wird auf Dauer die Innovation auf der Strecke bleiben.

      • Du sagst es, WAREN. Das streite ich auch gar nicht ab und das war gut so, keine Frage. Aber die Zeiten sind vorbei, bei allen der genannten Hersteller. Das Einzige das Huawei noch hinbekommt, ist, die Displayränder bis hinter die Ohren zu ziehen und das will ja nun wirklich NIEMAND.

        Diese Innovationen sehe ich aktuell aber auch nur bei Samsung und Apple und nicht bei den anderen.
        Es kann ja ruhig ein paar Hersteller geben, aber es waren zu viele und sind es mMn. noch.

        Beim Preis würde ich dir allerdings widersprechen. Einen niedrigen Preis gibt es immer nur solange, wie ein Hersteller klein ist, siehe OnePlus. Sobald der Markt erschlossen und die Marke bekannt ist, hauen die alle auf die Kacke und bewegen sich in 4stelligen Regionen. Und Samsung und Apple interessiert das sowieso nicht was die anderen machen, die leben in ihrem eigenen Kosmos.

  8. GoodbyeLG says:

    Hab in meinem Leben nur einmal ein LG Smartphone gekauft. Auf dem Datenblatt war es top, nach erhalt ein absoluter flop. Der Service wurde quasi mit der Markteinführung eingestellt, sodass das Smartphone nach einem halben Jahr Schrott war. Hab mich dum und dusselig geärgert und seit dem LG auf Lebzeiten aus meiner MARKENLISTE (also nicht nur Smartphones) verbannt. Die jüngste Entwicklung ist nur folgerichtig!

Schreibe einen Kommentar zu Kai Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.