OnePlus Nord CE 5G: Das sollen die technischen Eckdaten sein

Das kommende Smartphone OnePlus Nord CE 5G soll am 10. Juni 2021 vorgestellt werden. Nun gibt es Gerüchte zu den technischen Daten. So sagt man dem Smartphone einen Qualcomm Snapdragon 750G als SoC nach. Außerdem sei ein AMOLED-Display mit 6,43 Zoll Diagonale, 90 Hz und FHD+ vorhanden.

Für die Hauptkamera seien 64 Megapixel drin, zwei weitere Sensoren sollen ebenfalls aushelfen – wohl einer für Tiefeninformationen und ein weiterer für Makro-Fotos. An der Vorderseite wird eine Kamera mit 16 Megapixeln sitzen. Erscheinen soll das OnePlus Nord CE 5G nicht nur in Indien, sondern auch in Europa und damit auch Deutschland.

Wir sind gespannt auf das mobile Endgerät, denn alle weiteren Informationen erhalten wir sicherlich spätestens übernächste Woche Montag, wenn das OnePlus Nord CE 5G dann ja starten soll.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Soll ja angeblich nicht lange Updates geben für das Teil.
    Wer mit der Software up to date bleiben möchte muss sich derzeit ein Smartphone von Samsung oder Google zulegen.

  2. 1+ tritt leider in die Fußstapfen vieler Hersteller. Viele Geräte in kurzer Zeit und bei den Updates wird dann gespart. Schade auch, das wenn se schon mehr Geräte bringen das da nix handliches mehr bei ist.

    • Genau das ist das Problem. Lieber weniger Geräte und längerer Software Support. Die dürfen dann gerne auch mehr kosten. Zahle gerne mehr für Apple, bin aber was Updates betrifft gute 3 Jahre auf der sicheren Seite. Denke Samsung hat dies auch erkannt obwohl die ja auch noch ein paar „günstigere“ Geräte raushauen, allerdings sind diese ja meist für den Indischen bzw. Asiatischen Markt gedacht. Finde es echt Schade um Oneplus, früher gab es zwei maximal drei Modelle und jetzt ? gefühlte 6 Modelle pro Jahr und hinken mit Updates hinterher, das war schon besser……..
      Hatte mir auch mal überlegt das Oppo X3 pro zu holen, aber ca. 1000€ und dann vielleicht 2 Jahre Software Updates ?? Nein Danke, die Hardware ist ja wirklich klasse, ist aber eben nicht alles, besonders heute, finde ich die aktuelle und „gute“ Software für es­sen­ti­ell für ein Smartphone.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.