Letzte Ölung: Windows XP und Office 2003 bekommen Updates

Der 8. April markiert das Ende des Supportes für Windows XP und Office 2003. Vorab steht noch der April-Patchday an, hier werden dann vier Patches ausgespielt, die gleichzeitig die letzte Ölung bedeuten. Das Update für Office 2003 ist gleichzeitig auch für Word 2003, 2007, 2010, 2013, Office für Mac 2011 und andere Windows-Systeme gedacht.

Microsoft Surface

Zwei der vier Updates werden von Microsoft als kritisch eingestuft, hier wird die neulich bekannt gewordene Office-Lücke geschlossen. Öffnet der Benutzer ein speziell präpariertes RTF-Dokument, dann kann ein Angreifer remote Code ausführen und bekommt damit die gleichen Rechte auf dem System, wie der gerade angemeldete Benutzer.

Ebenfalls bestätigt Microsoft nun das Ende des Supportes von Windows 8.1 ohne Update, über welches wir gestern berichteten. So heißt es: „Windows 8.1 Update is a cumulative update to Windows 8.1, containing all the updates we have released for Windows 8.1, so if you install this update you do not need any earlier updates. It also becomes the new servicing baseline for Windows 8.1, so next month’s security updates (on May 13th, the next “patch Tuesday”) will be dependent on Windows 8.1 Update.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Auch wenn es nach dem 8. April keine Updates mehr gibt, so laufen die Update-Server für XP auch nach diesem Termin weiter, oder?

    Kleine Anekdote am Rande:

    Gestern war ich bei einer kleinen 2-Mann-Firma, die hatten im Büro immer noch XP-Rechner laufen. Mit Kundendaten und Internetverbindung. Als ich sie auf das Support-Ende angesprochen habe, hatten die tatsächlich keine Ahnung, waren ganz überrrascht und meinten: „Ja, vor ein paar Tagen kam so eine seltsame Meldung auf den Bildschirm. Wir haben die weggeklickt. War das was wichtiges?“

    Das wird noch lustig…

  2. Ich bin als Minijobber bei einer mittelständischen Firma beschäftigt. Da geht auch noch alles über XP.

    • Meine Frau hat XP kürzlich noch in einer Arztpraxis gesehen. Mit Patienten-Daten. Und die hatten auch keine Ahnung.

  3. Solange nicht am Internet – kein Problem. Macht doch nicht immer alle verrückt 🙂

  4. Zumindest die in der kleinen Firma waren aber im Internet. 😉

  5. Sean Köllewood says:

    irgendwie hoffe ich ja auf nen driveby Website xp hack supergau weil die Leute dann vielleicht sensibler werden und über ihre PCs nachdenken, oder?!?

  6. Hab heute Nachmittag mal, mehr aus Langeweile und Neugierde, React os als fertiges Virtual box image gezogen.
    Noch sehr Alpha, aber kann was draus werden.