Microsoft warnt vor Sicherheitslücke in Word

25. März 2014 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von:

Microsoft warnt derzeit vor einer Sicherheitslücke in der Textverarbeitung Word. Öffnet der Benutzer ein speziell präpariertes RTF-Dokument, dann könnte der Angreifer remote Code ausführen und bekommt damit die gleichen Rechte auf dem System, wie der gerade angemeldete Benutzer. Microsoft teilt mit, dass man das Problem unter Word 2010 kenne, aber auch andere Systeme können betroffen sein, sodass man auf der Liste der betroffenen Software so ziemliche jede Word-Version findet, von Microsoft Word 2003 Service Pack 3 über Microsoft Word 2013 und Microsoft Office for Mac 2011.

word

Weiterhin teilt Microsoft mit, dass nicht nur das Öffnen des speziell präparierten RTF-Dokument mit Word gefährlich sein kann, auch das Öffnen oder die Vorschau aus Microsoft Outlook heraus kann die Sicherheitslücke ausnutzen, sofern Word als Mail-Viewer angegeben ist. Microsoft arbeitet bereits an der Behebung des Problems, rät aber allen Besorgten dazu, eine temporäre Zwischenlösung zu nutzen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.