Kodi 19 wird den Apple TV unterstützen

Mit der kommenden Version 19 des Mediacenters Kodi wird tvOS als neue Plattform offiziell unterstützt werden. Es wird laut der Entwickler voll funktionsfähig sein und die Siri-Fernbedienung unterstützen, wobei sowohl der Apple TV 4 als auch der Apple TV 4K unterstützt werden. Ähnlich wie bei iOS wird es Jailbreaking oder Side Loading erfordern, interessierte Nutzer dürften sich also vermutlich dann einmal mit Xcode beschäftigen müssen.

Ebenso habe man aus Gründen der Einfachheit der Wartung  beschlossen, dass iOS 32-Bit ab Kodi 19 nicht mehr unterstützt wird. Man verstehe, dass dies Benutzer betrifft, und man nehme diese Entscheidung nicht auf die leichte Schulter. Als ein kleines Team von Freiwilligen müsse man die Wartbarkeit und die Zeit, die für das Hinzufügen neuer Funktionen in der Zukunft benötigt wird, in Einklang bringen. Kodi 18 kann aber weiterhin auf den Geräten genutzt werden. Ab Kodi 19 werden die ältesten iOS-Geräte, die unterstützt werden, das iPhone 5s, iPad Air, iPad mini 2 und der iPod touch 6. gen sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Die ersten Sätze lesen sich, als könnte man es einfach so installieren.
    Wollte schon direkt bestellen 😀

    Schade…..

    • **kurz-ganz-tief-Luft-hol:
      Yep dachte ich ebenso! Ich weiß, dass man die Alpha längst sideloaden kann, und auch parallel zu V18 (erfordert NitoTV über ChimeraTV Jailbreak) betreiben kann. …Hätte meine Freundin nur nicht beim Putzen den Stecker gezogen als ReProvision aufgrund Apples Xcode Update-Notwendigkeit schon über eine Woche für mich ohne Apple-Dev.-Account nicht funktionsfähig war – aaaaaah!! Immerhin muss ich nicht putzen.

      Ok vielleicht sideloade ich die Stable weil die Alpha vor 4, 5 Monaten im Vergleich zu v18 nix taugte..

      Vielleicht gehen dann auch diverse VPN Plugins, am besten was mit wireguard oder vor mir aus OpenVPN Unterstützung und nicht so dämlicher Hersteller-spezifischer Blödsinn (Vgl. VPN für FireTV der 1. Gen.) Auf meine Cloud greife ich mit Infuse Pro 6 zu. Ohne VPN bringt mir auch Kodi nix! Daher habe ich n Gl.-net „Microuter“ als Repeater MIT VPN im Einsatz (KODi läuft aber grad nicht auf dem ATV sondern dem ausgedienten Xperia Z3Compact — ja das könnte VPN ohne Microuter aber den benutze ich dann wiederum universell für Netflix US oder DISNEY + US über ATV [Mandalorian schon letztes Jahr offiziell über meinen US Account gesehen 😛 {und *legal* IMHO wenn ich *virtuell* in USA bin!}- nehme es bald noch gratis über Magenta zusätzlich 6 Monate gratis local mit.

      Peace ✌

  2. Hmm, dann sogar mit Dolby Vision Unterstützung?

  3. Mit infuse geigt doch auch alles.

    • Yep! Infuse ist das Über-Mediacenter. Kodi ein Gefrickel von A bis Z.
      Was passt wohl eher zum Apple TV?

      • Wenn ich noch herausbekomme, wie ich das Metadaten abrufen wirkungsvoll deaktivieren kann…5 Sterne. Hab es in den Einstellungen deaktiviert und dennoch werden ständig meinen Serien (Dateiname StaffelEpisode.mp4) gescannt…Cover eingebaut und Titel überschrieben. Dann heißt es, Metadaten löschen und wieder zurück in den Ordner.

        Vielleicht schau ich mal in Phiole, vielleicht kann ich den/die Server blocken.

      • Kodi erfordert schon viel Gebastel, und ich finde die Bedienlogik auch jedes Mal ganz furchtbar und unlogisch wenn ich es wieder auf einem Fire TV Stick am neu einrichten bin.

        Aber wenn man sich mal durch die Konfiguration gewühlt hat funktioniert es. Es ist aber halt absolut nicht für „normale“ Anwender und Laien geeignet. Außer sie befolgen Schritt für Schritt eine der vielen Anleitungen die es dazu im Netz gibt.

    • Nein, bspw. ein DVD- ISO kannst du nicht mit Menü bedienen. Menüs werden nicht unterstützt.

    • Leider nein, Infuse spielt noch kein Dolby Vision ab.
      Dafür laufen aber HFR Filme recht gut.
      Aber ab der nächsten Version ist wohl endlich die Emby Server Integration vorhanden.

  4. wäre mal schön wenn es offiziell in den Appstore kommen würde

  5. Warum fahren soviele auf Kodi ab? Finde z.B. Emby viel besser und läuft schon lange auf dem ATV

  6. Infuse unterstützt keine Musik (was saudämlich ist). Emby untersütz eigene Musik vom NAS?

  7. Frage an die infuse-Nutzer, kann man damit auch TV-Stream Server einbinden, z.B. von TV-mosaic? Kodi oder MRMC bieten hier ja die entsprechenden Plugins an.

    • habe dafür bis jetzt noch keine funktion dafür gesehen… das hauptaugenmerk liegt auf dateifreigabe und cloud freigabe… also ich würde verneinen, dass es geht – dennoch overall eine der besten apps die ich je gesehen habe

    • aber Mr.MC ist Müll, egal ob iOS oder Fire TV Stick.
      Kodi per Sideloade läuft wie geschnitten Brot auf dem iPad. MrMc nimmt sich alle Zeit der Welt um überhaupt mal den Medien-Scan zu starten.

  8. Also das AppleTV wird doch schon unterstützt, seit Jahren benutz ichs aufm ATV. Neu ist nur Siri etc aber nicht die ATV Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.