iRobot: Kooperation mit Google stellt Roomba-Kartenaufzeichnungen in den Mittelpunkt

Dass das Unternehmen iRobot plant, die von seinen Roomba-Staubsaugerrobotern aufgezeichneten Kartendaten mit Drittanbietern teilen zu wollen, war hier im Blog an anderer Stelle schon einmal Thema. Zu Recht werden da dann auch Datenschutzbedenken laut, auch wenn der Hersteller beteuert, dass keine Informationen weitergeteilt würden, wenn der Verbraucher dem nicht explizit zugestimmt habe.

Einer der Interessenten für jene Kartendaten ist nun bekannt: Google. Das Unternehmen kooperiert mit iRobot, um die Aufzeichnungen des Roomba i7+ für ein besseres Smart-Home-Erlebnis nutzen zu können. Im Grunde soll so vor allem deutlich besser als bisher ermittelt werden, welche smarten Gerätschaften in eurem Zuhause in welchen Räumen an welchen Plätzen aufgestellt sind. Das geht sicherlich auch anders als ausgerechnet über Raumaufzeichnungen eines Staubsaugerroboters, dennoch nutzt Google das Angebot von iRobot natürlich gerne.

Am Ende soll auch hier der Verbraucher selbst entscheiden dürfen, ob seine Kartendaten wirklich an Google gesendet werden. Hier wäre denkbar, dass man in der Roomba-App eine entsprechende Option aktivieren muss oder so ähnlich. Das heimische WLAN sollen die kleinen Roboter ja mittlerweile auch schon analysieren können.

via The Verge

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.