iPhone und iPad: Video- und Musik-Downloads mit SW-DLT und a-Shell mini

Sollte man mit einem iPad oder dem iPhone arbeiten, so sind bestimmt diverse Kurzbefehle bekannt. Mit denen kann man so ziemlich alles anstellen. Wer Script-technisch nicht ganz so pfiffig ist – und das ist überhaupt nicht despektierlich gemeint – der findet auf Plattformen wie RoutineHub zahlreiche Beispiele. Einer dieser nützlichen Kurzbefehle hört auf den Namen SW-DLT. SW-DLT („Shortcuts Wrapper for -DL Tools“) ermöglicht es Nutzern, die beliebten und quelloffenen Dienstprogramme Youtube-dl und Gallery-dl einfach zu verwenden, zu installieren und zu verwalten.

Der Kurzbefehl setzt die kostenlose Terminal-App a-Shell mini voraus und erlaubt es euch ohne großartige Kenntnisse, Inhalte aus verschiedenen Portalen zu sichern. Durch YouTube Premium interessiert mich ein Download da nun nicht wirklich, da ich es über die YouTube-App regeln könnte, aber zahlreiche andere Video- und Musikdienste werden unterstützt.

Nicht nur einzelne Tracks und Videos lassen sich für den Offline-Konsum vorhalten, auch Playlisten sind möglich. SW-DLT ist nicht neu, hat aber durch das Update von a-Shell mini kräftig gewonnen, da nun ffmpeg als Befehl unterstützt wird und das Ganze wesentlich schneller wird. Probiert es selbst aus: SW-DLT und a-Shell mini auf dem iPhone oder iPad installieren und ein Video oder einen Track in den Kurzbefehl teilen.

Der Download des Tracks / Videos ist machbar – alternativ kann man sich aber auch für die Tonspur eines Videos entscheiden. Vielleicht ganz praktisch für den nächsten Musik-Mix, falls man unterwegs kein Datenvolumen für das Streamen verbrauchen möchte – oder das Netz so schlecht ist, dass der Download abbricht. Folgende Dienste werden unterstützt: 1 / 2.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Sogar Deezer und Spotify werden unterstützt o_O

    Wie genau richtet man es ein?

  2. Danke. Funktioniert erstaunlich einfach.

  3. Wie kann ich direkt auf dem iPhone – ohne den Weg über PC bzw. Mac – heruntergeladene Audio-Datei in Spotify einbinden?

  4. Uff youtube-dl ist ja erst mal eine Ansage. Das existiert ja schon gefühlt immer.
    Werde mir das Ganze sobald ich dazu komme mal installieren. Alle anderen Lösungen über Kurzbefehle und irgendwelche Skripte lief oft nicht lang. Dazu kam meist der Beigeschmack das man über irgendwelche externen Server laden musste. Wer weis was da noch so alles lief

    Hoffentlich ist das mal eine dauerhafte Lösung.

    • Eben mal schnell installiert. Hat alles ohne Probleme geklappt und Downloads gingen auch super durch. Man kann hoch bis 4K und 60 FPS alles laden. Andere haben da ja ihre Probleme mit.

      Mal gucken wie lange die Lösung jetzt funktioniert

  5. Geht nicht mit meinem iPhone 12 mini, liegt aber wahrscheinlich eher an der iOS 15 Beta statt sm Modell… Mal abwarten, ob sich was tut.

  6. Funktioniert leider genauso wie zu erwarten… nicht.
    Das liegt nicht mal an den Herstellern der Tools.
    Nach jedem Update gibt es irgendwelche Änderungen die derartige defekt macht.
    Ich habe mit dem Teil genau zwei Videos geladen unter iOS 14 und sonst nur Fehler gehabt.
    Unter iOS 15 funktioniert das ganze jetzt gar nicht mehr, steht auch auf der Seite selber.

    Ein einziges Katz und Maus Spiel.
    Damit völlig unbrauchbar für einen langfristigen Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.