iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X kommen wohl mit genauso viel RAM wie Vorgänger

Am Wochenende ist die Golden Master von iOS 11 aufgetaucht, die quasi finale Version von iOS 11, die auch auf den neuen iPhone-Modellen präsent sein wird, die morgen vorgestellt werden. Die Firmware hat bereits einige neue Details verraten, wobei es sich wirklich nur um Details handelt. Neuigkeiten gab es zu Apple TV, einer neuen Apple Watch mit LTE, der Namensgebung für die neuen iPhones und auch deren Wallpaper. Nun hat Steve Troughton-Smith noch weitere Details entdeckt, zur Hardware.

Obwohl die kommenden iPhones mit einem 6-Core-SoC (4 „Schwächere“ und 2 „starke“ Kerne) ausgestattet sein werden, belässt es Apple offenbar bei der bisherigen RAM-Ausstattung. Apple ist bekannt dafür, so wenig wie möglich an reiner Leistung zu verbauen, optimiert die User Experience eher über System-Optimierungen. Das hat zur Folge, das auch ein vermeintlich schwach ausgestattetes iPhone in Sachen Geschwindigkeit locker mit anderen Smartphones mithalten kann.

Die Angabe des RAM ist auch eine, die man bei Apple vergeblich sucht, der Hersteller ist immer sehr dünnlippig, was die Ausstattung angeht, erzählt immer gerne nur von Steigerungen im Vergleich zum Vorgänger. Beim Arbeitsspeicher wird es im iPhone 8 bei 2 GB bleiben, das iPhone 8 Plus soll mit 3 GB ausgestattet sein, ebenso wie das iPhone X (OLED iPhone).

Zum Vergleich: Das aktuelle iPhone 7 kommt ebenfalls mit 2 GB RAM, das iPhone 7 Plus ist mit 3 GB RAM ausgestattet. Dennoch wird man davon ausgehen können, dass die neuen iPhone-Modelle keineswegs auf „Vorjahresniveau“ arbeiten werden, dafür wird Apple schon sorgen. Für Euch ein Wert, der bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Danke! Die Ausstattung bestätigt mir tatsächlich, dass es zumindest in diesem Jahr noch eine gute Idee ist, auf 6S oder 6S Plus zu setzen.

    Fährt eigentlich jemand von euch zur Präsentation und berichtet live, oder habt ihr keine Lust mehr, dafür hinterher laufend persönlich angegriffen zu werden? Ich wünsche eine gute Woche!

  2. Ist mir völlig egal was da verbaut ist an RAM oder CPU, Hauptsache das Ding ist schnell und der Akku hält Mal länger…

  3. Mir wäre es völlig egal, wenn ich immer die aktuellsten iPhone nutzen würde. Aber ich kaufe immer billigeren Auslaufmodelle. Und dann laufen sie zwei Jahre und zwei iOS-Versionen später regelmäßig nur noch recht träge. So ist mein iPhone 6 jetzt genau zwei Jahre alt und damit statistisch sogar recht neu für meine Verhältnisse. Dennoch war es schon mit iOS10 langsam – vermutlich wegen dem kleinen RAM.

  4. Thomas Müller says:

    Die Geräte laufen einfach total flüssig auch mit nur 2GB RAM. Ich habe selbst ein IPhone 7Plus und ein iPhone 7, da ruckelt einfach nichts. Kein Vergleich zu den Android Geräten. Mein Moto Z läuft mit 4GB RAM und Lineage OS einigermaßen rund. Im direkten vergleich hakt es aber doch immer mal wieder.

    Die paar Galaxy S7 in der Firma sind dagegen eine echte Lachnummer, wer den Unterschied nicht sieht kann sich glücklich schätzen.

  5. Also ich bin kein Iphone User konnte mich mit der Firmenpolitik und dem beschränkten Möglichkeiten nie wirklich anfreunden. Ich bastel lieber daher habe ich jetzt seit 12 Jahren Android davor Windows Mobile. Aber leider ist im Smartphone Sektor und nicht nur bei Appel so der Aspekt es kommt immer was Neues raus. Klar ich bin dafür das wenn ein Gerät kaputt geht man gleich das neueste nimmt habe derzeit ein Sony XZ Premium vor ein Z5 was auch noch Läuft aber Vertrag war abgelaufen. Also ich sage das 90% der User locker auch mit einem 5 Jahren alten Iphone oder Android Flaggschiff klar kommen. Die meisten machen doch Wahtsapp und Telefonieren dafür braucht man keine 4GB Ram. Wenn man die Software dementsprechend anpasst sind 2GB vollkommen ausreichend.

  6. Diese vielen Spekulationen bringen doch nichts. Was wir tatsächlich bekommen werden, sehen wir ja dann morgen! Apple ist nicht dafür bekannt, in seinen Geräten immer den größten RAM und schnellsten CPU zu verbauen. Aber sie verkaufen Geräte, die für den Nutzer einfach flüssig laufen und einfach zu benutzen sind (meine Meinung). Wer den dicken RAM sucht kauft sich halt ein OP5 oä ob das dann die bessere Lösung ist, muss jeder selbst entscheiden. Also für mich sind diese Daten wie RAM und CPU nicht so wichtig. Ich schaue mir es morgen an und entscheide danach ob ein Upgrade vom iPhone7 (für mich) Sinn macht.

  7. Sollte das Iphone X nicht lieber Iphone S8 heißen? Ich meine, so mit Amoled Infinity Display?
    Ach ja, bevor bestimmte Personen darauf anspringen. Spass muss sein! 😉

  8. Die Hardware ist doch mittlerweile nachrangig. Zumindest bei Apple kann man sich da schon lange nicht mehr beschweren. Gut, NFC mal für Drittanbieter freizugeben wäre fein.
    Mich stört eigentlich das ich seit Jahren auf die immer gleiche Oberfläche schaue. Hier und da ein paar neue/andere Nuancen. Mir fehlt die Individualisierung von Android.

  9. @Thomas Müller

    Einfach etwas warten, iPhones werden mit der Zeit auch zur Lachnummer auch ohne Major Update. iPhone 5S benötigt etwa 2-3s zum öffnen von WhatsApp und das schon bei WhatsApp.
    Wie damals schon bei meinem iPhone 3G. Beim nächsten iPhone verzichte ich liebend gern auf die Updates.

  10. @Thomas Müller: Alles klar. Ich habe schon immer ein Android und mehrere meiner Kollegen iPhones. Es ruckelt weder das eine noch das andere. Also bitte nicht immer abschätzig über Android reden nur weil sie keine Mondpreise verlagen durch die sich die Apple Kundschaft anscheinend für was besseres hält.

  11. Man bleibt sich treu. Schließlich muss in Zeiten eines Leistungspeaks noch ein Grund für den Neukauf in zwei/drei Jahren bestehen. Lasst Euch nicht verar.schen.

    Das erste iPad war mir eine Lehre für mein Leben: mit 256MB RAM schon für damalige Verhältnisse vom Start weg völlig unterdimensioniert (das iPhone 4 vom gleichen Jahr hatte 512MB), war es bereits 11 Monate nach dem Start durch iOS 5.x unbenutzbar geworden. 700€ im Ar.sch gewesen.

    Seitdem kommt mir kein Gerät mehr von denen in’s Haus, und ich war Erstkäufer auch des iPhone 2G.
    Nie wieder!

  12. @Balthazar
    Dein Vergleich ist dumm. WhatsApp auf dem 3G hat auch erheblich weniger Funktionen und Programmgröße. Und wer sagt dir das der Programm start vom Smartphone abhängig ist und nicht von der Verbindung zum Whatsapp Server.

    Aber wenn du kein Fortschritt willst… dich zwingt niemand diese Produkte zu nutzen. nicht mal das du updaten musst. Kauf dir ein Handy spiele deine Apps drauf und schalte alle Updatefunktionen ab. Wenn dann irgendwann was nicht mehr geht, weil der Rest der Welt weiter ist als du, musst du das halt dann auch in kauf nehmen.

  13. Da systemweite Content Blocker mit Fake VPN nicht mehr zur Entferung von Ads, Trackern, Cookie Belehrung & anderem Dreck genutzt werden können, kommen Apple Produkte für mich leider nicht mehr in Betracht.

  14. @NickS: ich weiß nicht was du damit gemacht hast, aber meine Schwägerin hat ein iPad 1 noch bis vor 1-2 Jahren verwendet, und das war für ein bisschen surfen usw. immer noch schnell genug… und ich finde das war auch immer noch verwendbar…

  15. „Apple ist bekannt dafür, so wenig wie möglich an reiner Leistung zu verbauen, optimiert die User Experience eher über System-Optimierungen.“

    Ich würde doch eher behaupten dass die aktuellen iPhones was SOC und Ram/Speichergeschwindigkeit (Stichwort Single-Core-Performance + NVMe) angeht einfach nachweislich schneller unterwegs sind als andere Highend Android Geräte. Mit reinen Optimierungen hat das schon lange nichts mehr zu tun, sondern eher an der vorliegenden Rohleistung.

  16. @Trax
    Mein Vergleich ist dumm, weil mein iPhone 5s 2-3s benötigt um WhatsApp zu öffnen und es genau die gleiche Situation ist, wie mit dem 3G, welches nach 2 Majors auch mehrere Sekunden benötigte um Apps zu öffnen und was hat es überhaupt mit Verweigerung des Fortschrittes zu tun? Es ging darum, dass ein iPhone genau so abzuckelt, wie ein S7 in dem Unternehmen von Thomas Müller, er muss nur ein paar Updates abwarten.
    Geh lieber wieder schlafen…

  17. @Kritiker
    AdGuard Pro mit iOS Beta 10 stellt lokale VPN Verbindung zur Filterung her. Läuft über DNS Filterung, es werden verschiedenene DNS Server angeboten. Zusätzlich/Alternativ können über ein Log Domains gefiltert werden.

  18. Habe irgendwo gelesen, dass der Arbeitsspeicher aber 15-20% schneller sein soll, als beim iPhone 7.

  19. @Balthazar Das mit den Updates und langsamer werden, hat Apple auch erkannt und die Perfomance auf älteren Geräten erst mit ios9, und dann noch mal mit ios10 besser verbessert. Also keine Märchen erzählen. Zumal ich gerne wissen würde, welche ach so tollen Android Gerät ZWEI!!! Updates bekommt . LOOOL

  20. @ x02a:

    Was ich damit getan habe? Browsen!

    Safari stürzte seit dem Update auf 5.x bei größeren Websites nur noch ab.
    Der Thread dazu in der Apple Support Community ging weit über hundert Seiten.
    Hatte mir das iPad mehr oder weniger allein zum Surfen geholt, und das war dann eben nicht mehr möglich.
    Apple verwies auf Werksreset, aber das brachte nachweislich nichts, denn selbst auf dem jungfräulichen iPad stürzte Safari nur noch ab. Das Ding mutierte zum 700€-Bilder-/Videorahmen oder Sudoku-Gerät.
    Super klasse.

    NIE WIEDER!

  21. Oh Gottchen, die überladene Third Party Messaging-App mit zig Trackern und Dependencies braucht auf meinem vier Jahre alten Gerät – das sonst immer noch gut auf der aktuellsten Firmware läuft – 2 Sekunden zum laden! Planned Obsolescence! Nie wieder Apple!

    Dass die Geräte noch vor einigen Jahren extrem in die Knie gegangen sind hab ich an meinem eigenen 4S und am iPad Mini 1 meiner Mutter selbst gesehen, aber mein 5S läuft nach knapp vier Jahren noch wunderbar auf dem aktuellen iOS. Werde dieses Jahr dennoch upgraden, das Display wird für viele Websiten leider mittlerweile zu klein und die Idee der Telephoto-Lens hat mich schon letztes Jahr angesprochen, war aber eben Phablet-exclusive. Mal abwarten.

  22. @Ashokas. Mein S6 Edge z.B. hast 2 Updates erhalten. Von Android 5 auf 7.
    Werde wohl aber wieder zum iPhone wechseln. Mal gucken was die PK morgen bringt.

  23. @Tebald stimmt mit dem S6 🙂 Aber man muss auch bedenken, wie z.B. das Note 8, dass es zu einem Zeitpunk rauskommt, bei dem es die neuste Android Version schon seit ca.1 Monat gibt, und diese Smartphones mit der „alten“ Android ausgeliefert werden. Also sind es eher 1,5 Updates 😛

  24. @Ashokas
    Darum geht es doch überhaupt nicht, welches Android Gerät zwei Updates bekommt.

    Seit dem Update auf 10.3 ruckelt es vor sich hin und das ist unabhängig davon ob du mir glaubst oder nicht.

  25. @ Ashokas

    Moto g 2 Android 4.4, Android 5 und Android 6
    Generell die Pixel/Nexus Serie
    LG G3 Android 4.4.; Android 5 und Android 6
    Samsung S5 4.4, Android 5 und Android 6
    etc. etc. etc.

    Könnte jetzt ewig so weitermachen. Unterm Strich gehts Dir aber weder um updates noch darum ob ein 100 Euro billig Androide langsamer ist als ein neues Iphone. Im Grunde gehts Dir eher um Fanboygehabe und da sehe ich zwischen Dir und den Androidfans null Unterschiede.Es soll Nutzer geben, denen ist der Name und durch arketing erzeugter Hype egal. Die haben Anforderungen und die muss ein Gerät erfüllen. Mein derzeitiges Moto läuft flüssig und unterscheidet sich in dieser Hinsicht von keinem Ipon. Jedoch stellt es jedes, wirklich jedes Iphone und die meisten Androiden mit seiner Batterielaufzeit in den Schatten. Vom Preis fange ich gar nicht erst an. Vernünftig in bezug auf Hardware als auch Software konfiguriertes Androidgerät als auch Iphone Smartphones liegen für den Endanwender schon seit Jahren auf Augenhöhe. Wer seinen Kopf verwendet wählt ein Gerät das den persönlichen Anforderungen entspricht, völlig egal ob es von Apple oder einem Hersteller kommt der Android nutzt.

  26. Au weia, hier geht es ja mal wieder hoch her. Es gibt für mich genau einen wichtigen Grund sowohl MacOS als auch iphones zu benutzen: Backup. Wenn es mich morgen juckt ein iPhone x zu besitzen, mache ich ein Backup und spiele es auf dem iphone X ein und ALLES wirklich ALLES ist genauso wie zuvor. MacOS hat Time Machine, zum ERSTEN mal in meiner Geschichte mache ich wirklich konsequent Backup weil es im Hintergrund einfach anläuft wenn das MacBook hochgefahren wird. Bevor jetzt alle losschreien „das geht bei Android auch“ lest euch den Artikel im C’t durch, der war ernüchternd.

  27. Thomas Müller says:

    @Srogn,

    Du kannst ja eigentlich nur vom Moto Z Play reden, das ist das einzige Moto mit einer akzeptablen Akkulaufzeit. Ich selbst habe das Moto Z und das Play auch mal im Besitz gehabt. Von der Flüssigkeit liegen Welten zwischen einem IPhone 7 (Plus) und einem Moto Z Play. Die Akkulaufzeit ist auch nicht wirklich besser im Vergleich zum IPhone 7 Plus. Gerade im StandBy Modus ist das IPhone deutlich energiesparender als jedes andere Android Phone.

    Ein ganz großer Nachteil aller Android Geräte ist dass man sie zwangsläufig rooten muss um elementare Sachen wie ad Blocker oder Backup Tools zu installieren die auch den Namen verdienen. Stell mal ein IPhone aus einer alten Sicherung wieder her, das bekommt wirklich jeder hin. Bei Android ein Ding der Unmöglichkeit.

    Ich habe beide Welten und ich würde jedem zum IPhone raten.

  28. @Srogn Was für ein Fanboy Gehabe? Ich nutze iPhone (Privat) als auch ein Android (Geschäftlich). Nur finde ich es immer wieder erstaunlich, dass bei iPhone Themen die Android „Fanboys“ als ersten ihre Kommentare abgeben. Und das dein Moto von der Batterie her länger hält ist doch Super. Ich höre aber immer: Android kann das, Android kann das. JA! Android kann das alles, aber nicht in einem Gerät! Wenn ich alle so tollen Sachen machen möchte, die Android „Fanboys“ ansprechen, müsste ich mit 10 Smartphones rumlaufen.
    Und Android läuft NICHT flüssig. Vielleicht auf dem Homescreen, aber in vielen Apps nicht. Allein der Inputlag ist schon extrem nervig. Erst mal mit dem Finder gefühlt über das halbe Display wischen damit das System erkennt das ich scollen will (Überspitz dargestellt).

    Beim iPhone habe ich einfach das beste Gesamtpaket. Ob jetzt das eine Smartphone da etwas besser ist, oder das andere dort? Wen interessiert das? Ich brauche EIN Smartphone das alles gut beherrscht, und das kann mir z.Z. nur das iPhone bieten.

    Wenn Du mit dem Moto aufgrund der Akkulaufzeit zufrieden bist, dann ist das halt dein Smartphone.

  29. Da ich meine Android Geräte prinzipiell roote, sind Backups (und deren Wiederherstellung) für mich kein Thema.
    Klar bin ich nicht die Masse, aber gerade darum geht es doch! Jeder holt sich das, was er braucht.
    Ich brauch kein 700-1000 Euro teures iPhone. Mir genügt ein 100-200 teures gut ausgestattetes Android Smartphone, dass ich mit Custom Roms ÜBER JAHRE HINWEG aktuell halte und das genau meine Bedürfnisse erfüllt.
    Deswegen sind Iphones oder das neueste Samsung nicht schlecht. Aber deren Zielgruppe bin ich ganz bestimmt nicht. Genau so wenig interessiert mich auch irgendwelches dummes Fanboy Geblubber. Egal von welcher Seite.

  30. @3Daniel: Das mit den verschlüsselten Backups ist wirklich ne feine Sache. Das Problem dabei ist leider, dass man dafür iTunes braucht. Und so gerne ich auch mac OS nutze, so ungern nutze ich diesen Zustand von einer Software.
    Und zu Timemachine unter macOS: Als ob es keine brauchbaren Backup-Lösungen für Windows geben würde. Das funktioniert auch automatisch. Und, Timemachine hat sich sich in der Vergangenheit als nicht zuverlässig erwiesen bei mir. Seit dem nutze ich lieber Duplicati.

  31. Hmm also ich habe hier nen LG G2 (2013) Also schon 4 Jahre alt. Darauf läuft seit paar Monaten Nougat (Linage OS). Das Teil rennt wie Sau! Surfen, Videos, diverse Games etc. 🙂

  32. Thomas Müller says:

    Ist doch total super dass Du mit Deinem G2 zufrieden bist, ich freue mich total für Dich.

    Was ich aber echt nicht verstehe, warum meldet man sich hier an nur um zu schreiben dass man eine Sache nicht braucht? Wenn es einen nicht interessiert muss man es doch nicht allen anderen mitteilen???

  33. Bin nur auf den Preis des 8 plus / 64 GB / 128 GB gespannt. Sicher über 1000 Euro. 🙁

  34. Also ich hatte auch ein LG G2 und zu sagen das es jetzt noch rennt wie Sau, halte ich für übertrieben. War echt ein Super Smartphone und die Nachfolger waren für mich alle schlechter. Trotzdem muss man ehrlich sein und zugeben das ein Smartphone das jeden Tag für verschiedene Dinge genutzt wird auch irgendwann seinen Zenit erreicht hat. Mein Iphone 6 Plus mit Ios Beta 9 ist auch mittlerweile sehr träge geworden, während das Iphone SE meiner Freundin komischerweise noch wesentlich flotter unterwegs ist. Finde ich irgendwo auch nicht schön, ist aber leider Tatsache.

  35. @Gamerfreak Ich übertreibe nicht. Es lauft wirklich alles sehr schnell. Apps starten zügig und laufen gut. Alte Hardware kann nach einem Clean Install mit aktueller Software doch erstaunlich gut laufen 🙂

  36. Wenn es ausreicht, wieso mehr verbauen. Bei dem Preis sollte das natürlich eigentlich kein Problem sein, aber darüber brauchen wir denke nicht reden.

    Finde es gerade löblich das Apple die Software bis ins letzte optimiert statt mit immer mehr Hardwareleistung gegenzusteuern die am Ende eh nicht nutzbar ankommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.