iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X kommen wohl mit genauso viel RAM wie Vorgänger

Am Wochenende ist die Golden Master von iOS 11 aufgetaucht, die quasi finale Version von iOS 11, die auch auf den neuen iPhone-Modellen präsent sein wird, die morgen vorgestellt werden. Die Firmware hat bereits einige neue Details verraten, wobei es sich wirklich nur um Details handelt. Neuigkeiten gab es zu Apple TV, einer neuen Apple Watch mit LTE, der Namensgebung für die neuen iPhones und auch deren Wallpaper. Nun hat Steve Troughton-Smith noch weitere Details entdeckt, zur Hardware.

Obwohl die kommenden iPhones mit einem 6-Core-SoC (4 „Schwächere“ und 2 „starke“ Kerne) ausgestattet sein werden, belässt es Apple offenbar bei der bisherigen RAM-Ausstattung. Apple ist bekannt dafür, so wenig wie möglich an reiner Leistung zu verbauen, optimiert die User Experience eher über System-Optimierungen. Das hat zur Folge, das auch ein vermeintlich schwach ausgestattetes iPhone in Sachen Geschwindigkeit locker mit anderen Smartphones mithalten kann.

Die Angabe des RAM ist auch eine, die man bei Apple vergeblich sucht, der Hersteller ist immer sehr dünnlippig, was die Ausstattung angeht, erzählt immer gerne nur von Steigerungen im Vergleich zum Vorgänger. Beim Arbeitsspeicher wird es im iPhone 8 bei 2 GB bleiben, das iPhone 8 Plus soll mit 3 GB ausgestattet sein, ebenso wie das iPhone X (OLED iPhone).

Zum Vergleich: Das aktuelle iPhone 7 kommt ebenfalls mit 2 GB RAM, das iPhone 7 Plus ist mit 3 GB RAM ausgestattet. Dennoch wird man davon ausgehen können, dass die neuen iPhone-Modelle keineswegs auf „Vorjahresniveau“ arbeiten werden, dafür wird Apple schon sorgen. Für Euch ein Wert, der bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Danke! Die Ausstattung bestätigt mir tatsächlich, dass es zumindest in diesem Jahr noch eine gute Idee ist, auf 6S oder 6S Plus zu setzen.

    Fährt eigentlich jemand von euch zur Präsentation und berichtet live, oder habt ihr keine Lust mehr, dafür hinterher laufend persönlich angegriffen zu werden? Ich wünsche eine gute Woche!

  2. Ist mir völlig egal was da verbaut ist an RAM oder CPU, Hauptsache das Ding ist schnell und der Akku hält Mal länger…

  3. Mir wäre es völlig egal, wenn ich immer die aktuellsten iPhone nutzen würde. Aber ich kaufe immer billigeren Auslaufmodelle. Und dann laufen sie zwei Jahre und zwei iOS-Versionen später regelmäßig nur noch recht träge. So ist mein iPhone 6 jetzt genau zwei Jahre alt und damit statistisch sogar recht neu für meine Verhältnisse. Dennoch war es schon mit iOS10 langsam – vermutlich wegen dem kleinen RAM.

  4. Thomas Müller says:

    Die Geräte laufen einfach total flüssig auch mit nur 2GB RAM. Ich habe selbst ein IPhone 7Plus und ein iPhone 7, da ruckelt einfach nichts. Kein Vergleich zu den Android Geräten. Mein Moto Z läuft mit 4GB RAM und Lineage OS einigermaßen rund. Im direkten vergleich hakt es aber doch immer mal wieder.

    Die paar Galaxy S7 in der Firma sind dagegen eine echte Lachnummer, wer den Unterschied nicht sieht kann sich glücklich schätzen.

  5. Also ich bin kein Iphone User konnte mich mit der Firmenpolitik und dem beschränkten Möglichkeiten nie wirklich anfreunden. Ich bastel lieber daher habe ich jetzt seit 12 Jahren Android davor Windows Mobile. Aber leider ist im Smartphone Sektor und nicht nur bei Appel so der Aspekt es kommt immer was Neues raus. Klar ich bin dafür das wenn ein Gerät kaputt geht man gleich das neueste nimmt habe derzeit ein Sony XZ Premium vor ein Z5 was auch noch Läuft aber Vertrag war abgelaufen. Also ich sage das 90% der User locker auch mit einem 5 Jahren alten Iphone oder Android Flaggschiff klar kommen. Die meisten machen doch Wahtsapp und Telefonieren dafür braucht man keine 4GB Ram. Wenn man die Software dementsprechend anpasst sind 2GB vollkommen ausreichend.

  6. Diese vielen Spekulationen bringen doch nichts. Was wir tatsächlich bekommen werden, sehen wir ja dann morgen! Apple ist nicht dafür bekannt, in seinen Geräten immer den größten RAM und schnellsten CPU zu verbauen. Aber sie verkaufen Geräte, die für den Nutzer einfach flüssig laufen und einfach zu benutzen sind (meine Meinung). Wer den dicken RAM sucht kauft sich halt ein OP5 oä ob das dann die bessere Lösung ist, muss jeder selbst entscheiden. Also für mich sind diese Daten wie RAM und CPU nicht so wichtig. Ich schaue mir es morgen an und entscheide danach ob ein Upgrade vom iPhone7 (für mich) Sinn macht.

  7. Sollte das Iphone X nicht lieber Iphone S8 heißen? Ich meine, so mit Amoled Infinity Display?
    Ach ja, bevor bestimmte Personen darauf anspringen. Spass muss sein! 😉

  8. Die Hardware ist doch mittlerweile nachrangig. Zumindest bei Apple kann man sich da schon lange nicht mehr beschweren. Gut, NFC mal für Drittanbieter freizugeben wäre fein.
    Mich stört eigentlich das ich seit Jahren auf die immer gleiche Oberfläche schaue. Hier und da ein paar neue/andere Nuancen. Mir fehlt die Individualisierung von Android.

  9. @Thomas Müller

    Einfach etwas warten, iPhones werden mit der Zeit auch zur Lachnummer auch ohne Major Update. iPhone 5S benötigt etwa 2-3s zum öffnen von WhatsApp und das schon bei WhatsApp.
    Wie damals schon bei meinem iPhone 3G. Beim nächsten iPhone verzichte ich liebend gern auf die Updates.

  10. @Thomas Müller: Alles klar. Ich habe schon immer ein Android und mehrere meiner Kollegen iPhones. Es ruckelt weder das eine noch das andere. Also bitte nicht immer abschätzig über Android reden nur weil sie keine Mondpreise verlagen durch die sich die Apple Kundschaft anscheinend für was besseres hält.

  11. @Balthazar
    Dein Vergleich ist dumm. WhatsApp auf dem 3G hat auch erheblich weniger Funktionen und Programmgröße. Und wer sagt dir das der Programm start vom Smartphone abhängig ist und nicht von der Verbindung zum Whatsapp Server.

    Aber wenn du kein Fortschritt willst… dich zwingt niemand diese Produkte zu nutzen. nicht mal das du updaten musst. Kauf dir ein Handy spiele deine Apps drauf und schalte alle Updatefunktionen ab. Wenn dann irgendwann was nicht mehr geht, weil der Rest der Welt weiter ist als du, musst du das halt dann auch in kauf nehmen.

  12. Da systemweite Content Blocker mit Fake VPN nicht mehr zur Entferung von Ads, Trackern, Cookie Belehrung & anderem Dreck genutzt werden können, kommen Apple Produkte für mich leider nicht mehr in Betracht.

  13. @NickS: ich weiß nicht was du damit gemacht hast, aber meine Schwägerin hat ein iPad 1 noch bis vor 1-2 Jahren verwendet, und das war für ein bisschen surfen usw. immer noch schnell genug… und ich finde das war auch immer noch verwendbar…

  14. „Apple ist bekannt dafür, so wenig wie möglich an reiner Leistung zu verbauen, optimiert die User Experience eher über System-Optimierungen.“

    Ich würde doch eher behaupten dass die aktuellen iPhones was SOC und Ram/Speichergeschwindigkeit (Stichwort Single-Core-Performance + NVMe) angeht einfach nachweislich schneller unterwegs sind als andere Highend Android Geräte. Mit reinen Optimierungen hat das schon lange nichts mehr zu tun, sondern eher an der vorliegenden Rohleistung.

  15. @Trax
    Mein Vergleich ist dumm, weil mein iPhone 5s 2-3s benötigt um WhatsApp zu öffnen und es genau die gleiche Situation ist, wie mit dem 3G, welches nach 2 Majors auch mehrere Sekunden benötigte um Apps zu öffnen und was hat es überhaupt mit Verweigerung des Fortschrittes zu tun? Es ging darum, dass ein iPhone genau so abzuckelt, wie ein S7 in dem Unternehmen von Thomas Müller, er muss nur ein paar Updates abwarten.
    Geh lieber wieder schlafen…

  16. @Kritiker
    AdGuard Pro mit iOS Beta 10 stellt lokale VPN Verbindung zur Filterung her. Läuft über DNS Filterung, es werden verschiedenene DNS Server angeboten. Zusätzlich/Alternativ können über ein Log Domains gefiltert werden.

  17. Habe irgendwo gelesen, dass der Arbeitsspeicher aber 15-20% schneller sein soll, als beim iPhone 7.

  18. @Balthazar Das mit den Updates und langsamer werden, hat Apple auch erkannt und die Perfomance auf älteren Geräten erst mit ios9, und dann noch mal mit ios10 besser verbessert. Also keine Märchen erzählen. Zumal ich gerne wissen würde, welche ach so tollen Android Gerät ZWEI!!! Updates bekommt . LOOOL

  19. Oh Gottchen, die überladene Third Party Messaging-App mit zig Trackern und Dependencies braucht auf meinem vier Jahre alten Gerät – das sonst immer noch gut auf der aktuellsten Firmware läuft – 2 Sekunden zum laden! Planned Obsolescence! Nie wieder Apple!

    Dass die Geräte noch vor einigen Jahren extrem in die Knie gegangen sind hab ich an meinem eigenen 4S und am iPad Mini 1 meiner Mutter selbst gesehen, aber mein 5S läuft nach knapp vier Jahren noch wunderbar auf dem aktuellen iOS. Werde dieses Jahr dennoch upgraden, das Display wird für viele Websiten leider mittlerweile zu klein und die Idee der Telephoto-Lens hat mich schon letztes Jahr angesprochen, war aber eben Phablet-exclusive. Mal abwarten.

  20. @Ashokas. Mein S6 Edge z.B. hast 2 Updates erhalten. Von Android 5 auf 7.
    Werde wohl aber wieder zum iPhone wechseln. Mal gucken was die PK morgen bringt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.