Anzeige

iPhone 12 soll mit 5G im Oktober erscheinen

Interessant. Evan Blass, vielen sicher bekannt als @evleaks, hat ein Dokument veröffentlicht, was offenbar von einem US-amerikanischen Provider stammt. Viel gibt es nicht zu sehen, doch könnten sich Gerüchte bewahrheiten. Auf der einen Seite geht es um das iPhone 12, welches ja unbestritten erscheinen wird.

Allerdings hieß es, dass das Smartphone wohl erst einmal nicht im September erscheint, sondern im Oktober. Darauf weist das Dokument hin, es spricht von einer Phase für Vorbesteller, die bis zum 20. Oktober läuft. Auf der anderen Seite wird eingeladen, den Netzstandard 5G zu testen.

Der Dokumentenrohling erwähnt dann noch einmal die Apple Watch Series 6, auf die ich persönlich sehr gespannt bin – und die nach bisherigen Informationen am 15. September vorgestellt werden soll. Übrigens: Das Artikelbild zeigt mitnichten das finale iPhone 12, sondern einen Render. Würde es so aussehen, dann täte es mir wohl gefallen, auch in der neuen, dunkelblauen Farbe, die bisher aber auch nur Gerücht ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Die „wichtige“ Frage wäre doch, ob in irgend einem Modell das X60 Modem von Qualcomm steckt und nicht das X55. Es wird ja spekuliert, dass die Verzögerung evtl. auch mit dem X60 zu tun hat.

  2. Dem Foto nach zu urteilen dann mit iOS 13, denn iOS 14 sieht anders aus. Gut, lassen wir den Quatsch und werden seriös.

    Wie ist die Akkulaufzeit?

  3. Die Spekulative Info ist nun schon seit erscheinen des iPhone 11 da. Wieso holt man die immer wieder raus. Wenn es offiziell ist kann man wieder was zu schreiben …

  4. Krümelmonster says:

    Mir fällt kein Grund ein, warum ein neues Apple-Gerät NICHT mit 5G kommen sollte.
    Das sind doch momentan k.o.-Kriterien im Marketing, ganz egal, ob man 5G wirklich schon gut nutzen kann, oder nicht. Das da überhaupt irgendwer eine Sekunde verschwendet, um sowas zu „leaken“.

    • Apple hat sich damals auch mit 4G sehr viel Zeit gelassen, dass hatten sie erst integriert, als es bereits relevante Zahlen an Privatnutzern gab und es bereits Standard in allen Androidphones neueren Baujahrs war.

      Apple hat momentan auch keinen Grund, 5G einzubauen, es gibt weder Anwendungen in ihrem Angebot, die das benötigen, noch gibt es eine flächendeckende Versorgung in den Kernmärkten.

      Würde die Telefone derzeit nur unnötig teuer machen, und da man sich ohnehin schon am Limit bewegt, wird man das Geld eher in andere Hardwarebestandteile investieren. 5G wird in den nächsten 5 Jahren keinerlei Rolle im Privatkundengeschäft spielen, in jedem Fall keine Kaufentscheidende.

      • 5G geht teilweise deutlich schneller, da nicht ausgebaut werden muss, sondern einfach per Software in den Basisstationen aktiviert werden muss. Schau mal die News dazu durch. Bei LTE war es damals anders, es war egal, dass Apple ich länger Zeit ließ.

        Dazu kommt, dass die Geräte heute noch 1-2 Jahre länger nutzbar sind als damals und 2025 will man 5G wohl schon gern nutzen.

      • Sehe ich ganz anders, schau Dir bitte mal die Verbreitung von 5G in Asien, Europa und vor allem den USA an: https://www.nperf.com/de/map/5g
        Wer jetzt ein Premium-Smartphone rausbringt muss einfach 5G unterstützen, ob es dafür Anwendungen gibt, spielt keine Rolle, das ist Marketing.

      • Lars, das ist Unsinn. 5G kommt 100%ig ins iPhone, die Frage ist nur ob das vollwertige schnelle 5G schon kommt bzw in welchen Stückzahlen. Das „langsame“ 5G, das auf den Frequenzen von 3G und 4G funkt, kommt auf jeden Fall. Die Umstände sind bei 5G völlig anders als damals bei 3G und 4G. Das 5G Netz wird derzeitig einfach per Softwareupdate flächendeckend angeknipst, so etwas gab es bisher noch nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.