Nintendo kurbelt die Switch-Produktion nochmals um 20 % an

Die Nintendo Switch hat 2020 einen erheblichen Schub in der Beliebtheit erhalten. So haben sich in der Corona-Krise generell viele Menschen dem Zocken hingegeben – viele andere Aktivitäten mussten ja auch flachfallen. Die Switch profitierte dabei auch von einem Release wie „Animal Crossing“, dessen entspanntes Gameplay in Zeiten der Pandemie außerordentlich gut angenommen wurde. Nintendo soll nun reagiert haben und das Produktionsvolumen der Switch nochmals um 20 % angehoben haben.

Somit sei es das neue Ziel für das aktuelle Fiskaljahr von Nintendo, 30 Mio. Einheiten der Switch auszuliefern. Anfang August glaubte man an 25 Mio. Einheiten, doch die Nachfrage scheint auf so hohem Niveau anzuhalten, dass man seine Erwartungen nach oben korrigieren musste. Diese Angaben sollen aus der Zulieferindustrie stammen, wo man die Produktion bereits angepasst habe. Offiziell wollte man sich da aber nicht zu Wort melden und auch Nintendo schweigt.

Die Nintendo Switch Lite hat dabei auch geholfen den Kundenkreis zu erweitern, denn ohnehin ist die Switch auch aus meiner Sicht in erster Linie eine tolle Handheld-Maschine als eine stationäre Konsole. Für 2021 könnte uns da ja außerdem eine Switch Pro erwarten – zumindest ranken sich darum Gerüchte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Auch krass. Mario 3D Collection ist bereits 1 Woche nach Ankündigung, und obwohl noch nicht mal releast, bei Amazon schon das zweitmeistverkaufte Spiel des Jahres und hat s ich schon besser verkauft als z.B. Last of Us 2. Ich mag Nintendo den Erfolg gönnen, immer mut zu neuem.

    • Nintendo hat mut zu neuem? Nintendo macht hochqualitative Spiele, aber gerade der Satz bei einer Collection aus alten Games? Außerdem gibt es meiner Meinung nach relativ wenig neue IP’s bei Nintendo. Viele spielpribzipien ändern sich nicht grundlegend. Aber naja mit botw ist ja auch ein positives Beispiel vorhanden. Ich will nintendo nicht schlecht reden, sie machen ja gutes Zeug, aber vieles kommt mir auch immer wie das gleiche vor.

      • Sehe ich ganz anders. Die 3D Marios haben immer eine komplett neue, gewagte Gamplay funktion. Ebenso Zelda, da hat es nicht immer so gut wie bei Mario geklappt (skyward sword), aber jedes spielt sich ganz anders und trotzdem vertraut. Ganz abgesehen von der Hardware, die enorm innovativ ist. Bei den anderen Herstellern ist es meistens einfach grösser und schneller und schöner, aber innovation? Kaum vorhanden. Klar, die PS4 hat auch tolle Spiele, die aber eher durch Story glänzen als Gameplay.

        • Ich habe Mario 64, Dk country 2 und super Mario World gespielt. Nette games, aber mir ist mit der Zeit etwas aufgefallen. Ich mag shooting games nicht wirklich und ich verzichte lieber mal auf jump n run games. Nintendo strotzt leider mit jump n run games. Ein Mario game hat öfter mal neue Funktionen, aber ist ein Mario Odyssee jetzt so anders als Mario 64. Manch einer sagt ja, es ist revolutionäre super jump n run mechaniken und tolle neue Funktionen mit cappy. Ich hab es angespielt und gesehen es liegt mir nicht, es ist doch auch nur wiedet rumhüpfen. Nintendo hat leider lauter jump n run games, viele Marken wovon ich weiß welche ich mag und welche ich höchsten reduziert kaufe oder leihe um sie auszuprobieren. Und an deren Markenvielfalt ändert sich selten was. Das meinte ich mit fehlender Innovation. Ich will auch sony mit seinen haufen action adventure story games nicht viel besser dastehen lassen, aber da sehe ich öfter neue IP’s die ich manchmal doch ausprobiere, die anders sind (zb. gravity rush oder croncete genie).

  2. interessanter fand ich eher die News das Nintendo wohl die 3rd Parties auffordert für nächstes Jahr ihre Spiele auf 4K zu erweitern, hoffe das die Switch dann ein OLED Display bekommt das man das auch vernünftiger draussen nutzen kann.

    • Du musst mir mal erklären wie ein OLED die Nutzung draußen verbessert. Helligkeit verbessert sie und evtl raue Oberfläche, aber OLED mit Glas spiegelt doch genauso. Verbesser mich gern

      • LCD hat mehr Helligkeit als OLED (in der Regel) insofern ist der Außeneinsatz mit OLED eher schlechter außerdem ist es immer noch teurer. Allerding ist ein OLED Display auf einem Handheld schon echt Klasse (habe eine alte Vita, die erste Generation hatte noch ein OLED Display).

        • André Westphal says:

          Ich hab auch die erste Vita mit OLED: Die war damals leider ihrer Zeit zu weit voraus und floppte daher. Den Entwicklern war die Entwicklung zu teuer im direkten Vergleich mit 3DS-Games. Schade, war ein echt schönes Handheld mit einigen tollen Exklusivspielen! Hatte hier im Blog ja auch mal einen Post dazu.

          • Meine Tochter (21) nutzt die Vita immer noch, hat gefühlt 100mal Tear Away durchgespielt. Ist aber auch so ein klasse Spiel. Ich habe sie damals wg. Uncharted gekauft, konnte nicht glauben das man das unterwegs spielen kann. Ist zwar ein bisschen pixelig im Vergleich zu Rayman oder Gravity Rush (auch ein Klassiker) aber es war damals unglaublich das man zu Zeiten eines DS so etwas bekommt (ok DS in mehreren Varianten haben wir natürlich auch).

          • Hab auch eine 😀

  3. Vor das Prozentzeichen im Titel müsste ein geschütztes Leerzeichen, damit nicht umgebrochen wird.

  4. Die Switch ist eine tolle Konsole.
    Aber die Spiele kann ich mir einfach nicht leisten. Außerdem werden sie einfach nicht billiger. Mario Odyssey kam zum Release raus und kostet immer noch 60€. 10 Spiele für die Switch kosten mich – zumindest die meisten von Nintendo – 600€.
    Völlig Wahnsinnig. Dafür bekomme ich am PC locker 30 Spiele. Selten, dass ich mir ein Spiel zum Normalpreis kaufe. Und mal ganz davon abgesehen, dass man mit 10 Spielen noch nicht bedient ist.

  5. „Dafür bekomme ich am PC locker 30 Spiele“.

    Aber halt nicht diese.

    (ich hab die Switch seit einer Woche für Ring Fit und die üblichen Mario-Spiele, weil es auf der PS4 keine ernsthaften Pendants dafür gibt. Das ist alles als Luxus zu betrachten und die Preise empfinde ich auch als Frechheit, aber Nintendo kann es sich offenbar leisten, da es deren Spiele nirgendwo anders gibt und die Spiele zudem auch noch überragend gut sind. Ich rede es mir einfach immer mit dem Vergleich Kinokosten und Filmdauer schön.)

  6. Ich fand die Grafik zu schlecht, daher hat mein Cousin die Switch bekommen (trotz Platinum-Exclusive auf Switch).
    Vllt. kommt irgendwann eine bessere Grafik – dann schaue ich mal wieder vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.