iOS 14.5 soll heute erscheinen

Interessant – ich hätte vermutet, dass man seitens Apple am Dienstag iOS 14.5 und iPadOS 14.5 veröffentlichen möchte, aber anscheinend geht es nun doch schneller als gedacht. Den Release Candidate zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 hat man schon veröffentlicht, nun soll laut Bericht der New York Times heute noch die finale Version folgen.

Vermutlich wird dann nicht nur iOS 14.5 veröffentlicht, sondern auch gleich iPadOS sowie watchOS 7.4. Zahlreiche Änderungen werden Anwender dann nutzen können, darunter beispielsweise das Entsperren des iPhones über die Apple Watch (angenehm für Maskenträger) – und auch deutschsprachig kann auf dem iPad gekritzelt werden.

Die Meldung zu iOS 14.5 kam im Rahmen einer Nachricht zu einer Beschwerde gegen Apple. Eine Gruppe deutscher Medien-, Technologie- und Werbeunternehmen hat Apple vorgeworfen, das Kartellrecht zu missbrauchen. Dadurch werden die Privatsphäre-Einstellungen des iPhones verändert, was sich negativ auf den Werbemarkt auswirken wird. Neun Branchengruppen, darunter Facebook, Bild, Die Welt und der Eigentümer Axel Springer haben am Montag eine Beschwerde bei den deutschen Wettbewerbshütern eingereicht, heißt es.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. fifikofsky says:

    Das ist schön zu hören. Da ich bereits einen AirTag mein Eigen nenne, erwarte ich das Update auf 14.5 mit Freude eines Kindes auf sein neues Spielzeug.

  2. Um welche Uhrzeit wird das in der Regel freigegeben?
    19 Uhr?
    Hätte jetzt auch eher mit Dienstag gerechnet.

  3. Apple missbraucht das Kartellrecht, weil sie den Benutzern die Möglichkeit geben zu entscheiden, ob diese getrackt werden wollen? Oder habe ich das falsch verstanden?

    • nee, hast du richtig verstanden. Die Rechtsauffassung solcher ewig gestrigen Unternehmen ist schon sonderbar. Das ist ja fast schon so als wenn Gesichtschirurgen gegen den Einbau von Anschnallgurten klagen…
      Entweder Werbung ohne Trekking oder ich zahle für meine News…basta.

      • Peter Brülls says:

        Allmählich wird es mir echt peinlich, dass ich damals in den 90ern mit an den ersten Trackingsachen gearbeitet habe, it 1×1 Pixeln, Logfileanylase, IDs im Pfad, etc …

        Damit reicht es es den Werbetreibenden aber noch, überhaupt halbwegs verlässliche (und miteinander vergleichbare) Zahlen dazu zu bekommen, wie oft Seiten von aufgerufen wurden. Von wem und ob er vorher bei XYZ war interessierte da noch keinen.

    • Ja, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Es handelt sich also um ein Geschäftsmodel ,dass am besten im verborgenen funktioniert, wenn das Opfer…. Entschuldigung der „Verbraucher“ nichts davon mitbekommt. Das man nun ein Problem damit hat, dass Apple das für den Verbraucher offensichtlicher macht, dass da jemand Daten möchte, zeigt das deutlich.

      • Sehr schön formuliert! Bravo!

        • Es muss eine Möglichkeit geben, dass man überall zuverlässig dem Tracking bzw Datensammeln entgehen kann. Aber es sollte auch die Möglichkeit geben, dass man dann gewisse Gratis/Werbefinanzierte-Inhalte nicht mehr nutzen kann und bezahlen muss bzw. einen kostenpflichtigen Account benötigt.
          Ist ja nix anderes als wenn Apple die gesamte Werbung auf diesem Blog ausblendet, außer man bestätigt aktiv, dass man sie sehen will. Was würde Caschy dann machen.. diese User aussperren, sofern er technisch die Möglichkeit dazu hat, weil sonst bestimmt 90% die Werbung ausblenden würden.

          • Reden wir jetzt über „Tracking“ oder über „Werbeblocker“.

            Mit dem Anzeigen von Werbung habe ich kein Problem, deshalb setze ich (anders als früher) keinen Werbeblocker ein. Womit ich ein Problem habe ist, dass man glaubt Daten über mich sammeln zu müssen/dürfen.

          • Hier auf dem Blog hat es sich verbessert. Mit Pi Hole und Adblocker sehe ich Amazon Werbung. Die scheint passend zum Thema händisch eingefügt. Trackt mich nicht, wenn ich drauf klicke sammelt zwar Amazon Daten, aber das ist mir ja klar wenn ich auf deren Seite gehe. Und was bringt mir Tracking? Ich kaufe Schuhe seit Jahren von einer Marke und wenn ich gerade welche gekauft habe, sehe ich wochenlang Schuhwerbung von zig Marken während ich hier über Technik lese? Das ist Bullshit.
            Ansonsten ist im RSS Feed ein Feed Sponsor. Ich komme hier zu 95 Prozent über RSS hin. Ich weiß, dass Huawei mal Feed Sponsor hier war, aber kann nicht sagen ob sie es noch sind oder wer sonst. Solange Caschy und Co von denen Geld bekommen passt es, werde darüber nicht getrackt.

  4. Interessante Aufassung der klagenden Firmen.

  5. Gibt es von Mac OS 11.3 final auch schon update Pläne?
    Gruß Sebastian

  6. Würde jetzt eher Dienstag ab 19 Uhr sagen. Ist eine größere Aktualisierung. Mal abwarten.

  7. Jonas Wagner says:

    War übrigens überrascht, dass – zumindest mit der Beta – bei Apple Pay trotz Maskenfunktion ein Code benötigt wird. Das wäre für mich ein häufiger Anwendungsfall.

    • Wolfgang D. says:

      @Jonas Wagner „trotz Maskenfunktion ein Code benötigt wird“
      Weil ein verdecktes Gesicht trotz allem Schöngerede eine unsichere Entsperrmethode ist? Zum Glück hat man mit dem Fingerscanner solche Probleme nicht.

      • Jonas Wagner says:

        Naja, es geht ja darum, dass ich mit verbundener und entsperrter Uhr das iPhone ohne FaceID entsperren kann. Mit der Uhr kann ich ja immer schon auch ohne Identifikation bezahlen. Somit hätte das anders rum auch Sinn ergeben.

    • Zahl doch mit der Uhr.
      Die Maskenfunktion geht ja nicht ohne die Uhr.

    • Die Funktion klappt doch nur mit einer Apple Watch.
      Einfach dann diese zum zahlen für Apple Pay nutzen.

      • Jonas Wagner says:

        Ja, finde nur die Bezahlung mit Uhr umständlich – man braucht dafür zwei Hände, eine mit der Uhr und eine für den Klick auf der Uhr. Für Bezahlung mit Handy braucht man nur eine Hand.
        Daher bezahle ich – auch schon vor Corona – so gut wie nie mit der Uhr.

  8. Das ja mal ganz großes Kino!!! Wenn der Schuß nicht mal nach hinten losgeht.

    • Wolfgang D. says:

      @Celli „Wenn der Schuß nicht mal nach hinten losgeht“

      Nach meinen Erfahrungen seit IOS 8, ist etwas Abwarten bei Updates auch beim Apple nicht verkehrt.

  9. naja … Apple schränkt das Tracken ein … sie tracken nur noch selbst am Meisten.
    Klar … die Daten bleiben bei Apple und sie verkaufen dann nur noch Profile / Zielgruppen.

  10. “ … sie tracken nur noch selbst am Meisten.“

    So blöd sind die nicht. Apple verdient viel mehr mit seinem Image vom Robin Hood der Ausgespähten.

  11. Natürlich tracken die, die wollen ja auch Geld verdienen mit Werbung.
    Und so tun, als würde man die Verbraucher schützen… Ideal

  12. fifikofsky says:

    Update läuft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.