Telegram: Neues zu Webversionen, Zahlungen sowie geplanten Sprachräumen

Der Messenger Telegram bekommt wieder einmal zahlreiche Neuerungen. Im Jahr 2017 habe man erstmals Unterstützung für Zahlungen hinzugefügt. Zahlungsbots ermöglichten es den Nutzern, Waren und Dienstleistungen zu bezahlen, ohne die App zu verlassen. Ab heute können Händler Kreditkartenzahlungen in jedem Chat akzeptieren und sich dabei auf 8 integrierte Drittanbieter wie z. B. Stripe verlassen. Zahlungen können von allen Apps durchgeführt werden, inklusive der Desktop-Apps. Telegram nimmt keine Provision und speichere laut eigener Aussagen keine Zahlungsinformationen. Die Kreditkarteninformationen werden direkt an den Zahlungsanbieter gesendet und die Versandinformationen werden mit dem Händler geteilt.

Inhaber und Admins von Gruppen und Kanälen können jetzt einen Sprachchat für ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit planen, anstatt ihn sofort zu erstellen. Das gibt den Mitgliedern Zeit, ihre Freunde zu informieren. Nutzer sehen einen Countdown in diesen Chats. Diejenigen, die keine Lust auf den Countdown haben, können eine Benachrichtigung aktivieren. Inhaber und Admins können einen Sprachchat über die das Profil des Kanals oder der Gruppe planen. Android-Nutzer tippen auf ? > Sprachchat starten > Sprachchat planen. iOS-Nutzer tippen auf den Sprachchat-Knopf > Sprachchat planen. Übrigens: Der Chat startet auch nur dann, wenn der Admin diesen startet.

Telegrams erste Webversion startete im Jahr 2013. Heute kommt man dann insgesamt auf drei voll funktionsfähige Webversionen.  Die beiden neuen unterstützen animierte Sticker, Dunkelmodus, Chat-Ordner und mehr. Mit den neuen Webversionen kannst du sofortigen Zugriff auf deine Chats auf jedem Gerät erhalten, egal ob Desktop oder Mobil. Die Apps sind laut der Entwickler effizient und benötigen nur einen 400 KB Download und keine Installation.

Teste sie und finde heraus, welche dir am besten gefällt:

Wie andere Apps von Telegram sind alle Webversionen eigenständig. Sobald du dich angemeldet hast, musst du nicht dein Handy in der Nähe oder dieses gar mit dem Internet verbunden haben.

Während iOS-Nutzer dieses Update bereits aus dem App Store herunterladen können, teilte Google den Telegram-Entwicklern mit, dass sie „aufgrund von angepassten Arbeitszeiten derzeit länger für Prüfungen brauchen“. Aus diesem Grunde habe man eine Android-App zur Verfügung gestellt, die sich automatisch aktualisiert. Auf diese Weise erhalte man schneller die neue Version.

Übrigens: Wer mag, der kann auch in unseren Blog-Chat kommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Der telegram blogt behauptet, dass es seit 2014 eine Webversion gibt und mit dem 2 neuen Seiten insgesamt 3 webclients zur Verfügung stehen 😉

    • Mea culpa, scheinen insgesamt doch nur 2 Versionen zu sein? Bin etwas verwirrt…

      • Würde gerne wissen, was der Unterschied zwischen den beiden webk.telegram.org und webz.telegram.org ist?

        Bessere ‚loadbalance‘ vom Traffic?

        • Daniel Däschle says:

          web.telegram.org ist die „alte“ Version, in Angular geschrieben. Hat aber kaum Feature enticklungen und sieht auch nicht sonderlich attraktiv aus. Deshalb wurde ein Contest gemacht, wer die beste Web Version hinbekommt mit gewissen Anforderungen.

          Die beiden neuen Webversionen sind quasi ein internes konkurrenzprodukt und weil beide ziemlich gleich gut sind konnten sie sich wahrscheinlich nicht dazu entscheiden, welches besserist. Jetzt werden beide gelauncht und man wird sehen, welches sich alsHauptversion durchsetzen wird.

      • Gibt ja auch noch web.telegram.org. Also schon 3 verschiedene. Unterschiede weiß ich aber auch nicht.

  2. So viele clients, aber keiner unterstützt secret chats?

  3. Guenhwyvar says:

    Installiert den Direct Build.
    Unabhängig vom PlayStore.
    Schnellere Updates.
    Keine Einschränkungen bei Bots/Kanälen/Gruppen.
    https://telegram.org/android

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.