Instapaper erhält nun auch Erweiterung für Firefox

Der beliebte Dienst Instapaper erhält nun auch endlich eine offizielle Erweiterung für den Firefox-Browser. Bei Instapaper handelt es sich um ein Tool zum Verwalten und Lesen von Texten und zum Sammeln von Web-Notizen aller Art. Die Artikel können dann später von euch offline gelesen werden und werden in einer optimierten Leseansicht dargestellt. Erweiterungen für den Dienst gab es bereits für Chrome, Opera und auch Safari. Nun also auch für Firefox von offizieller Stelle. Über das Icon lassen sich Artikel oder Videos im Netz mit einem Klick in Instapaper für später sichern. Außerdem wurden noch ein paar weitere Möglichkeiten zur Sicherung integriert.

So lassen sich gewünschte Artikel zum Beispiel über die Tastenkombination [STRG]+[SHIFT]+[S] sichern. Ebenso hat man aber auch eine „Instapaper“-Option ins Rechtsklick-Menü integrieren können. Ist man auf Hacker News oder Twitter unterwegs, so kann man direkt auf den Save-Button hinter dem entsprechenden Tweet oder Hacker News-Beitrag klicken.

Sämtliche Settings für die Shortcuts, aber auch für die anderen Speicheroptionen lassen sich ganz einfach in den Einstellungen der Erweiterung an-/ beziehungsweise abschalten.

Hat man einen Artikel via Instapaper gespeichert, so kann man direkt im Anschluss auf das Ordner-Icon in der Speichern-Ansicht klicken, um den Beitrag einem seiner vorher festgelegten Ordner zuzuordnen.

Die Firefox-Erweiterung für Instapaper könnt Ihr hier herunterladen und installieren.

Instapaper gehört mittlerweile zu Pinterest und ist kostenlos.

(via Instapaper Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Not available for Firefox 45.0“
    Firefox ESR-User sollen also draußen bleiben? Naja, mir hat ja auch bereits vorher das Bookmarklet gereicht.

  2. kann man eigentlich die Nachrichten direkt über eine Webseite lesen (so wie früher beim Google Reader)?

  3. Hab mich letztens mal wieder mit meinem Jahre alten Account eingeloggt und so gedacht, „Wow, auch nach mehreren Jahren gibt’s noch keine Tags.“

  4. @Kalle
    Das war eine bewusste Entscheidung: https://www.quora.com/Why-did-Instapaper-choose-folders-over-tags
    Mir fehlen Tags auch nicht, ich habe nicht die Disziplin alles zu taggen und eine Übersicht der verwendeten Tags im Kopf zu behalten. Ordnerstrukuren haben sicher ihre Nachteile, z. B. wenn ein Link in mehreren Ordnern seinen Platz haben könnte, aber im Zweifel gib’s ja noch die Volltextsuche.

  5. Jo weiss ich. Aber Tags gehören für mich heutzutage dazu. Ament hat vor Jahren verkauft, ob er jetzt persönlich lieber alles in Ordnern hat ist ja egal. Tags haben mehrere Vorteile die Ordner nicht so einfach abbilden können. Zum Beispiel 2-3 Tags aus ner grösseren Tag-Wolke auswählen. So lassen sich Sachen meiner Erfahrung nach auch viel schneller finden. Volltextsuche ist gut, findet aber zu viel. Wenn man seine Tags vorher festgelegt hat geht das taggen auch sehr schnell. Ausserdem gehört Instapaper mittlerweile zu Pinterest und das kann Tags.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.