Huawei MatePad Pro: Spezifikationen des neuen Tablets tauchen auf

Anfang November tauchten erste Render-Bilder eines neuen Huawei-Tables aus, das wohl auf den Namen MatePad Pro hören wird und dem Apple-Pendant ziemlich ähnlich sieht. Auf Weibo tauchten nun die Hardware-Spezifikationen des Gerätes auf, die sich auch nicht besonders schlecht lesen. Das Display wird demnach 10,8 Zoll groß sein und mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln auf eine Pixeldichte von 280 ppi und eine Screen-to-Body-Ratio von 90 Prozent kommen. 460 Gramm schwer und knapp 5 Millimeter dick soll das Tablet sein.

Für genügend Rechenleistung wird Huaweis neuester Kirin 990 SoC sorgen, der entweder mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB internen Speicher arbeiten kann. Ein 7.250 mAh starker Akku soll euch durch den Tag bringen und kann innerhalb von 2,5 Stunden wieder voll aufgeladen werden, auch drahtloses Laden wird unterstützt. Weiterhin wird man natürlich auch Fotos mit dem MatePad Pro machen können. Dafür gibt es eine 8-Megapixel-Kamera an der Front und eine rückwärtige Kamera mit 13 Megapixel.

Mal schauen, wann Huawei das Geheimnis um das Gerät in Gänze lüftet. Vielleicht schon zum Event heute?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Punch-Hole und runde Ecken läuft wohl auf Android hinaus, auch wenn es nicht explizit genannt wird.
    Aber ein Pro-Tablet mit Tastatur und Android… nein, dann doch lieber ein Surface. Nun werft den ersten Stein. 😉

  2. Es wäre Hilfreich gewesen, im Artikel das Betriebssystem des Tablets zu nennen!

  3. Ein typischer Rip-Off eines Android-Herstellers, der sich beim iPad Pro bedient – nur mit schlechteren Spezifikationen. Die Chinesen haben einfach kein Schamgefühl und keine Ehre.

    • Gähn…

      Warum sollten andere Hersteller nicht das gleiche Recht zum „Inspiration bei anderen sammeln“ (böse Zungen würden „kopieren“ sagen) haben wie Apple?

      Solche Aussagen sind einfach nur noch lächerlich.

  4. **sabber**

    Kommt hoffentlich nach Deutschland. Ich würde wohl glatt schwach werden!

  5. Schade, kein OLED Display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.