HP: Neue Hardware für Gamer angekündigt

Das Unternehmen HP hat nach geraumer Zeit neue Hardware für Gamer vorgestellt, darunter ein Monitor, aber auch drei neue Notebooks. Dazu zählen das OMEN 16 und OMEN 17, aber auch Victus by HP 16. Die Geräte sollen sich an alle Sorten von Gamern richten, mit dem Victus by HP 16 ziele man dennoch eher auf den Mainstream ab. Als Preise sind bisher nur die Preise in Dollar bekannt, sobald wir die deutschen Preise kennen, reichen wir diese hier nach.

HP OMEN 16

Das OMEN 16 macht den Anfang. Als Grafiklösung verbaut man hier in der größten Ausstattung eine GeForce RTX 3070 von Nvidia mit bis zu 8 GB oder aber eine GPU basierend auf der AMD RDNA 2. Wie so oft habt ihr auch hier beim OMEN 16 die Wahl, ob ihr lieber mit Intel oder AMD in den Kampf ziehen wollt. So könnt ihr auf einen Intel Core i7-11800H als Prozessor setzen oder greift zum Modell mit dem AMD Ryzen 9 5900HX Mobile. Als RAM stehen maximal 32 GB DDR4 (3.200 MHz) zur Verfügung, der interne Speicher fasst maximal 1 TB in Form einer PCIe gen 4×4 SSD oder bis zu zwei 1 TB große PCIe SSDs (unterstützen Raid 0). Im Inneren soll eine verbesserte Luftströmung für optimale Kühlung sorgen, der Akku fasst bis zu 83 Wattstunden und erreicht damit laut HP bis zu 9 Stunden Laufzeit. Das OMEN 16 soll noch diesen Juni für einen Preis ab 1049,99 Dollar an den Start gehen.

HP OMEN 17

Als Upgrade zum OMEN 16 ist dann das OMEN 17 zu betrachten. Darin befinden sich in der größten Ausstattung eine Nvidia GeForce RTX 3080 mit 16 GB, ein Intel Core i9-11900H, 32 GB DDR4 (3.200 MHz) und eine 1 TB große PCe Gen 4X4 SSD oder aber bis zu zwei 1 TB PCle SSD (unterstützen Raid 0). Auch hier sorgt ein verbessertes Kühlungssystem dafür, dass euch das Gerät bei langen Zockabenden nicht heiß wird. Das OMEN 17 soll noch diesen Juni für einen Preis ab 1369,99 Dollar an den Start gehen.

Victus by HP 16

Und dann wäre da auch noch das neue Victus by HP 16. Hierbei handelt es sich um das erste Modell der neuen Victus-by-HP-Serie und soll als der kleine Bruder der OMEN-Modelle verstanden werden. Beim Victus by HP 16 habt ihr die Wahl zwischen den drei Farbvarianten Mica Silver, Performance Blue und Ceramic White, sie alle besitzen eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung.

Zu den weiteren Features gehören:

  • ein 16 Zoll Display mit maximal QHD 165 Hz und Eyesafe-Technologie
  • Grafik bis zu einer Nvidia GeForce RTX 3060 mit 6 GB oder einer AMD Radeon RX 5500M
  • maximal ein Intel Core i7-11800H oder ein AMD Ryzen 7 5800H Mobile
  • 32 GB DDR4 RAM (3.200 MHz)
  • eine einzelne SSD mit maximal 1 TB PCIe oder auch hier zwei SSD mit Raid-0-Unterstützung
  • optionaler Intel Optane Speicher

Das Victus by HP 16 soll ebenfalls noch diesen Juni veröffentlicht werden und dann ab 799,99 Dollar kosten.

OMEN 25i Gaming Monitor

Ich hatte es bereits erwähnt: Auch einen neuen Gaming-Monitor hat HP aus dem Ärmer gezaubert. Hierbei handelt es sich laut dem Unternehmen um den ersten Monitor von HP, der dank Eyesafe-Zertifizierung und HPs Eye-Ease-Technologie  besonders schonend zu den Augen sein soll. Außerdem liefert eine einer Bildwiederholrate von 165 Hz mit einer Reaktionszeit von 1 Millisekunde. Das IPS-Panel bietet: VESA DisplayHDR 400, DCI-P3 90%, 400 nits Helligkeit und mehr. Der Monitor wird wohl ab Juli dieses Jahres zu bekommen sein und dann ab 349,99 Dollar kosten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.