Honor 5X soll Deutschland mit Preis von 229,99 Euro knacken

honor 5x thumbHeute hat Honor bestätigt, dass das Smartphone Honor 5X ab dem 4. Februar (heute) auch in Deutschland zu haben ist – gelistet ist es bereits seit einiger Zeit. Dass das Gerät nach der Veröffentlichung in den USA im Januar auch seinen Weg nach Deutschland finden sollte, war zwar klar, nun haben wir aber auch den Preis erfahren: 229,99 Euro kostet das Honor 5X hierzulande. Wer von euch zugreifen möchte, kann entweder direkt bei Honors Online-Shop vMall stöbern oder Amazon, Conrad, Cyperport, MediaMarkt, Otto bzw. Saturn bemühen. Die genannten Händler führen das Honor 5X laut Hersteller ebenfalls ab sofort.

Die technischen Daten des Honor 5X kennen wir natürlich alle: Das Smartphone nutzt ein Display mit 5,5 Zoll Diagonale und 1920 x 1080 Bildpunkten. Im Inneren werkeln der Qualcomm Snapdragon 616 mit acht Kernen und 1,2 GHz Takt, 2 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz. Letzteren könnt ihr via microSD noch aufstocken. Als Betriebssystem spannt Honor für das 5X Android 5.1.1 mit dem Überzug EMUI 3.1 ein. Außerdem sind eine Kamera mit 13 und eine Webcam mit 5 Megapixeln an Bord. Der Akku kommt auf 3000 mAh.

Honor-5X-(47)

Als Features des Honor 5X hebt der Hersteller sowohl den Fingerabdruckscanner als auch das Metallgehäuse hervor. Was die Farbvarianten betrifft, so dürft ihr zwischen Gold, Grau und Silber wählen. Laut Honor sei das 5X ein „No-Nonsense-Smartphone“, das sich auf schnörkelloses Design und Funktionalität fokussiere. Kann man natürlich sehen, wie man will, da man durchaus den Fingerabdruckscanner als Spielerei verstehen könnte. Gelungen ist, dass es drei getrennte Kartenslots für Micro- und Nano-SIM sowie microSD gibt. Bei anderen Dual-SIM-Smartphones blockiert die microSD-Karte oft einen der SIM-Slot. Beim Honor 5X soll das nicht der Fall sein.

Honor-5X-(42)

Zusätzlich zum Honor 5X hat der Hersteller auch noch das Honor 7 Premium für Deutschland bestätigt. An den Daten des Honor 7 ändert sich jedoch nur der interne Speicherplatz bei der Premium-Version. Jener verdoppelt sich von 16 auf 32 GByte. Das Honor 7 Premium soll bei uns ab März verfügbar sein. Zum Preis schweigt man bei Honor noch. Aktuell kostet das Honor 7 299 Euro, so dass die Premium-Version etwas darüber liegen wird. Dazu reicht Honor noch die Kopfhörer AM175 nach, die vor allem durch eine Fernbedienung am Kabel mit drei Knöpfen auffallen, mit der sich auch während des Telefonierens etwa die Lautstärke anpassen lässt. Der AM175 soll ab März in den Farben Schwarz, Weiß und Pink zu haben sein. Wie teuer der Spaß wird, verrät Honor noch nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ohne EMUI wärs eh OK…

  2. Versteh die Aufregung um das UI immer nicht so ganz.. anderer Launcher (Nova z.B.) installiert und fertig. Oder übersehe ich etwas?

    Ansonsten scheint das ein schickes Smartphone zu sein. Kommt eigentlich ziemlich dem nahe, was ich mir so von einem SP wünsche (No-Nonsense eben).

  3. Super Preis-/Leistungsverhältnis, vergleichbar mit dem (ersten) Moto G. Mit den expandierenden Chinesen werden die etablierten Hersteller ihre Schwierigkeiten bekommen. Da kriegt man für den Preis des Einstiegs-iPhone 6S Plus knapp VIER (!) von diesen 5X. Wahnsinn. Und was EMUI angeht: anderer Launcher drauf und, so root möglich, den ganzen überflüssigen Kram runter schmeißen …

  4. Sparbrötchen says:

    Durch die Rabattaktion (mal wieder) bei vmall.eu gibt es aktuell 20€ auf das Honor 5X bei Anmeldung => 209,99 € plus einen 10 € Gutschein, keine Ahnung, ob man den sinnvoll los wird

  5. Ist ein snapdragon 616 und nicht 615

  6. Gefällt mir von der Daten her sehr gut das 5x. Hätte ich nicht schon mein Honor 7, würde ich wohl jetzt zuschlagen.
    Ich war anfangs auch skeptisch wegen EMUI, aber inzwischen will ich es nicht mehr missen. Sind wirklich viele nette und praktische Ergänzungen zu Android mit eingebaut worden und als Launcher hab ich mir eh wieder den Nova Launcher installiert, da mich der fehlende App-Drawer schon gestört hat.

  7. @Andrezinho
    Das Problem, gerade bei Honor, sind die eher spärlichen Updates sowie evtl. Probleme bei der Bereitstellung von Sourcecode.

  8. Ich dachte immer, die Honor-Serie stammt von Huawei. Im Artikel wird ständig erwähnt, dass die oben genannten Smartphones von „Honor“ oder „dem Hersteller“ kämen.

    Na immerhin zieht er nicht über Reinigungskräfte her…

  9. @Blogga
    Honor gehört zu Huawei.
    Tendenziell werden die günstigeren Geräte von Honor, die Premium-Modelle von Huawei selbst vermarktet.

  10. Das Honor 5X sieht von den Daten schon nicht schlecht aus: Dual-SIM, Kartenslots für Micro- und Nano-SIM sowie microSD, 5,5 Zoll Diagonale und 1920 x 1080 Pixel. Und dann auch noch der Fingerabdruckscanner. Dazu ein fetter Akku.

    Der Preis ist auch ziemlich geil. Hammerteil bei 229.

    Leider ist Huawei bei den Updates Totalversager. Aber das Ding werde ich wohl eh solange nutzen bis es ein deutlich besseres zu dem Preis gibt.

    Das werde ich mir mal im Laden anschauen. Mein Moto G2014 wird wohl in Rente gehen….

  11. André Westphal says:

    @ g4rik Hast recht – habs geändert. Die chinesische Version hat den 615 und bei uns ist es der 616.

  12. @Marvin
    Danke für die Aufklärung

  13. Wie sieht’s bei Honor denn üblicherweise so aus mit alternativen ROMs? Möglich? Verfügbar? Auswahl? Treiber?

  14. @Markus
    Schau mal auf der CyanogenMod Seite. Die haben für so ziemlich jedes Gerät eine ROM. Da dürfte die Chance am größten sein.

  15. Unglaubliches PL-Verhältnis, hab direkt für mein Frauchen zugeschlagen 😉

    Den Fingerprint Scanner würde ich übrigens keineswegs als Spielerei abtun. Die Dinger funktionieren heute sehr gut und schnell..und bringen gleichzeitig mehr Sicherheit, was eigentlich paradox ist.

    Ich bin hauptsächlich deswegen gerade vom G4 auf ein Huawei Mate S umgestiegen. Danke nochmal wegen der Bekanntgabe des Cashback Angebots hierzu im Blog 😉

  16. @Leo und sunworker: Eure Aussage kann ich so überhaupt nicht nachvollziehen. Lollipop ist schon draußen und Marshmallow ist bereits in der Beta. Kommt also auch. Ich mit meinem Honor 6 bin also bestens versorgt und habe davor schon 2-3 kleinere Updates erhalten.
    Woher kommen den diese Aussagen von euch? Sich etwas informieren ist gar nicht mal so schlimm 😉

  17. @sunworker bin genau deiner Meinung.

    Aufgrund des verbauten Qualcomm Snapdragon kann man aber hoffen, dass es Portierungen von Cyanogen Mod geben kann. Dann hättte man kein Problem mehr mit der Updatepolitik.

    @Bambino13: Ich selber nutze die chinesische Version des Honor6 (H60-L12). Eine Developer Version der Marshmallow Reihe gibt es hier nicht. Ein Update ist lediglich versprochen, genau wie bei der Europäischen / allen anderen Versionen des Honor 6. Ein Datum zum Release gibt es nicht.

    Zum Vergleich: Android 5.1 gab es für das Honor 6 wenn ich mich recht entsinne gegen September letzten Jahres. Also brauchte Huawei etwas weniger als 1 Jahr um Lolipop auf dieses Gerät auszurollen. Das kann man als lange bezeichnen.

  18. @Sönke: Man konnte sich sogar in Deutschland für die Betaversion von Marshmallow anmelden. Unabhängig davon kann man sich die Betaversion von Marshmallow ganz einfach downloaden.
    Wie gesagt, man sollte sich etwas informieren dann klappt es schon.

  19. Ich hab Ende Januar ein Moto X Play für 299 € gekauft, das mir ganz gut gefällt und das wohl zum Dual-SIM gemacht werden kann, was Grund für den Kauf war. Das Honor 5X scheint nicht schlechter zu sein (oder?) – und ich kann das X Play bis Monatsende zurückgeben. Gute Idee??

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.