hike Messenger erschienen, lasst mir eure Meinung da!

Über den hike-Messenger haben wir ja nun schon eifrig gesprochen. Nun ist heute der 05. Dezember, also der Tag, an dem der hike Messenger offiziell auch in Deutschland startet. Mittlerweile ist er im Play Store von Google gelandet und wartet darauf, bei euch die WhatsApp-Nachfolge anzutreten. Wie der Messenger aussieht und was er so kann, habe ich euch ja schon einmal niedergeschrieben.

Würde mich freuen eure Meinung zu hören, wie ihr den Messenger findet und was ihr meint, was aus ihm wird. Man muss immer bedenken, dass es da draußen genug Messenger gibt, die mit ähnlichem Umfang daherkommen. Und oft ist es ja nicht einmal der Umfang an Funktionalität der zählt, sondern die Anzahl der Kontakte, die ich erreichen kann.

Hike News & Content
Hike News & Content
Entwickler: Hike Private Limited
Preis: Wird angekündigt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Ich hoffe auf ein gutes Konkurrenzprodukt.
    Das würde die Leute bei Whatapp vllt mal motivieren etwas mehr zu investieren.

    Teste es aber mal an =)

  2. Ich schaue mir Hike jetzt mal an und werde gegebenenfalls bei meinen Freunden dafür Werbung machen.

  3. Wie sieht es denn mit der iOS App aus? Hat da jemand Informationen zu?

  4. Ich glaube nicht, dass kleinere Anbieter derzeit in der Lage sind, ein neues Messenger-Produkt, welches keine auffälligen Vorteile für den Nutzer bietet, in den Markt zu drücken.

    Der Markt ist besetzt und es ist kaum möglich, den Normalverbraucher zu einem Wechsel zu bewegen. Damit ist auch gleich das Henne-Ei-Problem wieder im Blickfeld.

    Entweder muss also ein wahrer Kracher her, der irgendwas kann, von dem wir noch nicht wussten, wie dringend wir es brauchen. Alternativ muss etwas Plattform- und Provider-übergreifendes angeboten werden (am besten vorinstalliert), wobei der Nutzer nur noch lostippen muss.

    Grüße,
    Sebastian

  5. habe ich die beschreibung auf google play richtig verstanden, dass ich mit der app auch sms verschicken kann? das würde ja heißen, dass meine native sms-app überflüssig wäre und heißt es zweitens, dass hike die nachrichten immer über hike sendet (wenn der andere die app auch nutzt) und ansonsten per sms?

  6. @Jogge, ich glaube es ist so, dass man bei Android z.B. in Indien 100 Frei-SMS/Monat hat, wie das ganze allerdings in Deutschland ist weiß ich nicht. Könnte aber sein, dass eine SMS gesendet wird, sofern der andere kein Hike installiert hat

  7. Bald kommt JOYN und dann braucht man kein hike mehr.

  8. +Jogge
    Die Funktion ist aber auch schon bei mysms vertreten.
    Ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht wieso der Hype von Hike so groß ist.
    Er hält sich genauso wenig an den Design Richtlinien von Google wie Whatsapp.

  9. Habe Gestern ein Feedback an Hike gesendet:
    First of all your app is awesome, but I miss some features like the led
    notification and the ability to send an message via my provider. Also an
    option to change the notification sound would be great. So I’m really
    looking forward to the official release and hopefully some improvements in
    future!

    Antwort:
    Hi Johannes, thanks for the awesome mention.
    We are in the development stages and the feedback of our brilliant users are of utmost importance to us and we genuinely listen to each one of them.
    Regarding the LED notification, it seems to be a popular request and should be coming soon. On sending messages via your service provider, well, we are still contemplating on this, will keep you posted on the same.
    On the notification tune, surely you will find the changes in the subsequent builds as our development team is working on this.

    Hope you are aware that we are launching in a phased manner starting tomorrow, more details at:
    http://bit.ly/TCQRKW

    Love
    -Team hike

  10. @web: ich fände es schon einen deutlichen mehrwert, wenn die app lediglich als zentraler verwalter von verschiedenen nachrichten (hike & sms) herhält. ich selbst habe sowieso eine sms-flat, von daher wäre es mir egal, ob die sms etwas „kosten“ oder nicht.

  11. Habe selber nich nicht ganz verstanden worin der Vorteil dieses Programms gegenüber Whats app liegen soll? Ok, das mit der SMS wäre ein Vorteil, hat sich aber auch noch nicht bestätigt. Auch hier werden Nutzerdaten auf die eigenen Server hochgeladen, oder?

    Also ich denke nicht, dass es zu einem Erfolg wird, da das System Whats app zuweit verbreitet ist, vergleichbar mit google+ und Facebook. Es hat jetzt schon ca. 2,5 Jahre gedauert, bis auch fast der letzte Kontakt in Whats App zu finden ist. Und das System funktioniert. Never change a running system..und an Datenschutz denken nur diese, die sich damit beschäftigen…

  12. so habe es gerade mal schnell getestet mit einem Kollegen Android zu iPhone. funktionierte ohne Probleme, nervig nur das man +49 im Adressbuch haben muss. Was ich ebenfalls vermisse, dass er mir nur die Leute auflistet die hike auch nutzen und er mir nicht jede Nummer im Adressbuch auflistet sofern sie mit +49 (auch festnetz) hinterlegt ist.

    Versand von Fotos funktionierte problemlos

  13. +Bastian
    Stimmt so auch nicht. Man überlege nur die StreetView Debatte.
    Gerade Datenschutz ist in Deutschland sehr hoch in der Diskussion.

  14. @Bastian, die Vorteile sind für den Endbenutzer natürlich nicht offensichtlich, allerdings werden die Daten NICHT auf einem zentralen Server gespeichert (heißt auch, einmal die App löschen -> Daten verlieren) und – gegen Ende des Jahres – kommt auch noch eine SSL-Verschlüsselung dazu. Das sind schonmal zwei Punkte die für Hike gegenüber Whatsapp sprechen.
    Ich habe Hike gerade mal getestet und es gibt zwei ganz andere Dinge die ich vermisse:
    – Einmal kann ich keinen Standort senden
    – Und es gibt keine Gruppenchats – dieses Feature hat meiner Meinung nach Whatsapp erst so richtig populär gemacht

  15. Guten Tag.
    Mir reichen meine Füße, mein Fahrrad und mein e-Mail-Gebamsel (leider immer noch mit Google) um meine Kontakte zu pflegen …
    Im neuen Jahr werde ich mich noch intensiver um mein Zimbra kümmern.
    http://www.zimbra.com/products/desktop.html

  16. RudidasRentier says:

    @web Gruppenchat geht glaube ich über die Menütaste… Standort stimmt wohl 🙂

  17. Da könnt ihr getz sagen wat ihr wollt aber diese ganzen Geek-Messenger werden nur Randgruppen wie Leute die Wert auf Sicherheit bla bla legen. Fakt ist, dass 99,98% aller Leute die einen Messenger nutzen Whatsapp oder vielleicht noch den Facebook Messenger nutzen bzw installiert haben und auch nicht anderes wollen. Die Masse entscheidet und die Masse ist nun mal Whatsapp. Das lässt sich doch schon daran feststellen, dass Whatsapp mitlerweile selbstverständlich im Alltag geworden ist. Denn wie oft habe ihr schon folgenden Satz gehört:

    „Ich schreibe dich über Whatsapp an.“ oder „Ich schicks dir per Whatsapp!“.

  18. Ok, die SSL Verschlüsselung wäre wirklich Interessant, aber auch nur für einige wenige. Programme werden nur populär, wenn es die breite Masse nutzt. Mal ehrlich…Die breite Masse, ich u.a. auch, lesen z.B. keine Datenschutzerklärungen. Und nur weil es hoch in der Diskussion ist, interessiert es noch lange nicht jeden.

    Ohne Gruppenchats und Standortmitteilung ist das Programm schon so gut wie tot…;-)
    Werde es aber mal ausprobieren und eine Chance geben…

  19. OK, und was ist an dem Messenger jetzt so gut, dass er sich durchsetzen sollte. Es muss schon einen sehr guten Grund geben, damit der Mainstream vom etablierten WhatsApp umsteigt.

  20. Besucherpete says:

    Ein ganz großes Plus: Nutzung auch auf dem Tablet.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.