Here Maps für Android verlässt mit großem Update die Beta-Phase, iOS-Version soll bald folgen

Gestern berichteten wir über das große Karten-Update, das Here Maps erhalten hat. Heute gibt es die nächste positive Nachricht. Wer bisher auf Here Maps unter Android verzichtet hat, weil sich die App noch im Beta-Status befand (hier unser erster Eindruck aus dem letztem Jahr), muss sich nicht länger in Verzicht üben. Here hat seine App aus dem Beta-Stadium mit über 3 Millionen Downloads entlassen und spendiert der neuen Version direkt auch noch einige Verbesserungen. Deutschland ist übrigens das Land mit den meisten Here für Android-Nutzern.

Die jetzt verfügbare App enthält eine verbesserte Nutzung der Navigation. Musste man vorher umständlich Tabs wechseln, weil man zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B kommen will, werden nun die kürzesten Verbindungen für alle drei Optionen gleichzeitig angezeigt und man kann die passende schnell auswählen.

Die Karten sind in der neuen Version auch interaktiver. Ist man mit seinem Gerät online, werden zum Beispiel beim Antippen eines Restaurants auf der Karte Kontaktinformationen, Fotos und Reviews angezeigt. Aber auch Informationen zu Baustellen kann man erhalten, wie lang diese sind oder welche anderen Straßen dadurch betroffen sind. Dies allerdings nur, wenn Informationen dafür vorliegen.

3D-Karten innerhalb von Gebäuden lassen sich nun drehen, man kann sie also so betrachten, wie man die Gebäude betreten hat. Auch lassen sich verschiedene Stockwerke einsehen. Die Here Maps-App hat auch einige optische Anpassungen erhalten, damit alles wie aus einem Guss aussieht. Während der Navigation wird nur noch die Karte samt Richtungsinformationen angezeigt, es gibt kein ablenkendes Menü mehr.

Beim Download der Karten kann die App nun auch geschlossen sein, Karten landen trotzdem auf dem Gerät (oder der SD-Karte). Und natürlich wurden auch jede Menge Fehler beseitigt. Erwähnenswert ist noch, dass die Lautstärke der Sprachausgabe um 25 Prozent erhöht wurde. Wem es vorher zu leise war, kann es noch einmal probieren.

Zu guter Letzt gibt es auch noch einen Hinweis zur iOS-Version von Here Maps. Diese soll nicht mehr lange auf sich warten lassen, wie aus dem Blog-Post hervorgeht. Wann genau es aber so weit sein wird, wird nicht verraten.

Falls Ihr die neue Version von Here Maps auf Eurem Android-Gerät ausprobiert, hinterlasst gerne einen Kommentar, wie zufrieden ihr damit seid oder was Euch fehlt.

HERE WeGo - Routenplaner & GPS
HERE WeGo - Routenplaner & GPS
Entwickler: HERE Apps LLC
Preis: Kostenlos
  • HERE WeGo - Routenplaner & GPS Screenshot
  • HERE WeGo - Routenplaner & GPS Screenshot
  • HERE WeGo - Routenplaner & GPS Screenshot
  • HERE WeGo - Routenplaner & GPS Screenshot
  • HERE WeGo - Routenplaner & GPS Screenshot
  • HERE WeGo - Routenplaner & GPS Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wo sind eigentlich die tollen 3d-Maps geblieben, die man jahrelang im Browser abrufen konnte? Weiß das jemand?

  2. Schaut spannend und gut aus. Ich habe derzeit auf dem iPhone Apple Maps, Google Maps … und dann noch einen Kartendienst installieren? Google Maps nutze ich sekundär, weil hier logischerweise mehr Daten und Features als in Apple Maps vorhanden sind.

  3. Die App fühlt sich nun wirklich ne ganze Ecke besser an, aber am Kartenmaterial wurde, zumindest hier in der Region (Ruhrgebiet), offenbar nicht so viel verbessert. Die Nahverkehrsdaten zeigen noch immer falsche Verkehrsmittel an und viele Wege und Straßen fehlen komplett. Da sind Google Maps und die OpenStreet Map aktueller und präziser.
    Als zweite Option, wenn man mal keine gute Netzverbindung hat, aber dennoch ne schöne Sache.

  4. Hab gerade noch die Beta in Österreich benutzt und war sehr zufrieden. Alles stimmte, sogar die Geschwindigkeitsbegrenzungen.

  5. Google play store sagt mir, dass die neue Version mit meinem Tablet nicht kompatibel sei. Die beta hatte ich allerdings drauf und außer fehlendem Querformat war mir nichts negatives aufgefallen.

  6. Was mich von Here abhält? -> Um die Offline-Karten zu laden, muss ich mich bei registrieren und anmelden. Schade….

  7. Gibt es dafür eigentlich „gefahrenstellen“-Warner?

  8. Ich find here Super. Als Navi-Lösung wenn ich mit dem Motorrad bei schlechtem Handynetz unterwegs bin ist die Offline Navigation genial. Ich war mit den Betas schon sehr zufrieden und denke da wird sich noch einiges entwickeln.

  9. Google hat Maps erst vor kurzem 2 gute Features verpasst.
    – Spurassistent
    – Umfahrung bei Vollsperrung

    Das vermisse ich bei HERE, dennoch ist es immer auf meinem Handy.

  10. Was mich aktuell von der Nutzung abhält ist die erwähnte Registrierung, aber vielmehr die unzähligen Rechte, die verlangt werden. Kontakte lesen, SMS senden, Anrufliste lesen, Telefonstatus und Identität.. Warum das alles?

  11. @Volker: Kontake lesen und SMS senden wegen integriertem „Glympse“.

  12. @Shunator – Ok, verstehe. Wenn es sich darauf beschränkt, dann habe ich ja in der Hand, wann ich wem was mitteile. Vermute ich.. Möchte eigentlich mein OSMand+ und Maps.Me ablösen, da mir zwei Programme zu viel Kartenspeicherplatz verbrauchen..

  13. Test Wohnort:
    • die Here-Map im Web zeigt einen Straßen-trennenden Poller nicht an, legt aber die Route richtig umfahrend über eine andere Straße an
    • die Here-Map in der Android-App zeigt den Poller erfreulicherweise an, leitet die Route aber fälschicherweise mittendurch.

    Das erzeugt das ungute Gefühl, dass ich mich auf eine richtige Navigation unter Android nicht werde verlassen können.
    Ich habe keinen Link finden können, unter dem ich das Here-Team auf sowas aufmerksam machen kann. Hat jemand einen Tipp?

  14. Habe mir gerade die HERE App vom Google Play Store heruntergeladen. Leider kann ich hier nicht mehr den Speicherort auswählen. Beider BETA-Version gab es noch die SD-Karte. Jetzt wird nur noch der interne Speicher mit „Speicher“ und keiner Auswahloption angezeigt.

    Ich benutze ein Samsung Galaxy SIII mit Android 4.3.

    Hoffentlich wird dieses Problem bald gelöst.

  15. @Breaking
    Gemäss „Info – Einen Ort melden“: „Um einen Ort zu melden, suchen Sie ihn unter here.com, kicken Sie auf Weitere Details und auf Diesen Ort melden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.