Moto G (2. Gen) ab 26. Februar für 139 Euro bei Aldi Nord

MotoG_Aldi

Ein heißer Tipp für Schnäppchenjäger, die auf der Suche nach einem günstigen, aber guten Smartphone sind. Markiert Euch den 26. Februar im Kalender, da könnt Ihr nämlich das aktuelle – sowieso schon günstige – Moto G für 139 Euro bei Aldi Nord kaufen. Es handelt sich um die 8 GB-Version des Gerätes, dessen Speicher per microSD-Karte erweitert werden kann. Oben seht Ihr noch das Bild vom Prospekt, leider in einer sehr schlechten Qualität. Das Gerät kommt ohne SIM-Lock, oben drauf gibt es noch ein Aldi Talk Starter-Pack mit 10 Euro Guthaben. Dieses muss aber natürlich nicht genutzt werden. Das Moto G ist mit einem 5 Zoll Display ausgestattet und bietet eine 8 Megapixel-Kamera. Unseren Testbericht zu dem Gerät findet Ihr hier.

(Quelle: MyDealz)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. War ja klar, dass jetzt die Deals kommen, habe meins seit 16 Tagen!

  2. Super Preis, absolut empfehlenswert.
    Wenn ich nicht schon eins hätte, würde ich mich jetzt ärgern, dass ich im Aldi Süd-Gebiet wohne. 😀

  3. Kommt es denn nicht auch zu ALDI Süd ? Wäre schade :*(

  4. Hab das Gerät jetzt seit etwas nem Monat und kann es nur eingeschränkt empfehlen. Grundsätzlich gefällt mir das Gerät super, vor allem auch Dual SIM ist echt klasse.
    Das Hauptproblem ist aber definitiv der geringe Arbeitsspeicher. Da fühle ich mich doch öfters mal an mein HTC Magic erinnert, bei dem wurde der Launcher im Hintergrund auch gerne mal beendet, so dass man beim Drücken der Hometaste fünf Sekunden warten darf bis der Startbildschirm auftaucht.
    Sehr störend ist das auch bei Apps wie Link Bubble, die alle geöffneten Seiten verlieren, wenn sie beendet werden.
    Mag Anwender geben, die damit klar kommen, mich nervt es zunehmend.

  5. Moto G rooten->xposed installieren->App Settings (Modul) herunterladen->die gewünschte App auswählen und dann „permanent“auswählen->Speichern!
    Viola, die Apps werden im Arbeitsspeicher gehalten 😉

  6. Danke für den Hinweis, hilft mir tatäschlich weiter. Dürfte für den normalen Aldi Kunden, der die Benutzung von mehreren Apps parallel als Grundfunktion ansieht eher eine Entäuschung sein.

  7. Volker Weitzel says:

    Gestern gab es das Lollipop Update für das Moto G2.Seither ist es etwa um 1/3 langsamer. Schade eigentlich, denn die Geschwindigkeit war eines der großen Pluspunkte

  8. @ Florian K.: bekommt man denn nach dem Rooten noch die Systemupdates??

    Weil genau der Punkt, dem Du mit dem Tipp Abhilfe verschaffst, nervt mich an meinem Moto G LTE seit langem…

    Zum Thread: Ein tolles Angebot. Bis auf sehr kleine Schwächen (manchmal zu geringer Arbeitsspeicher, Akkulaufzeit meistens gut – aber nicht verlässlich) bin ich mit dem G LTE sehr zufrieden (nach etwa einem halben Jahr) und denke, dass G2 wird nicht schlechter sein.

  9. Für 139€ ist das Handy zu empfehlen, mehr hätte ich aber auch nicht ausgegeben. Ich hatte es kurz, und habe es zurück gegeben. Im Moment bin ich mit meinem Z1 Compact sehr zufrieden, der Vergleich ist aber etwas unfair, das kostet schließlich eine Stange mehr, und das ist es eigentlich nicht wert. Mir war es das aber wert, und lieber, als mich jeden Tag zu ärgern.

    Tipp: Seid verdammt früh in der Filiale, und seid als erstes an der Kasse. Ich gehe davon aus, dass, nachdem sich alle Bevorzugten versorgt haben, noch etwa ein bis fünf Gerät pro Filiale vorhanden sein werden. Das war mindestens bei meinen Filialen sowohl beim Sony Xperia M, als auch beim Xperia Z1 Compact so.

  10. Warum wird erwähnt das dass Handy eine sd Karte hat? Seid kitkat ist diese nur sehr eingeschränkt brauchbar.

    Ein installiertes App kann eh nie zu 100% auf die sd Karte verschoben werden.
    Somit sind 8gb Flash Speicher extrem wenig.

    Da hilft es wenig das der Preis günstig ist.
    Da passt der Spruch sehr gut, wer billig kauft kauft 2mal.

  11. Für ein 5″ Gerät finde ich die Abmessungen 14,1 x 7,1cm mit 1,1cm an der dicksten Stelle bei einem Gewicht von 149g bereits zu groß :-\

    Bei der Kamera hat Motorola wiederum gespart, denn 8 MPx sehen anderswo (Apple, Samsung, Sony) besser aus, vor allem unter nicht optimalen Lichtbedingungen

    Der fest verbaute Akku kann für manche ein Ausschlussgrund sein, ebenso die vergleichsweise hohen SAR-Werte (über 0.500 W/kg)

    Unterm Strich bleiben als Vorteile des „Moto G 2“ die flüssige Bedienung, Stock-Android mit Upgrade auf Lollipop, Dual-SIM und der Preis

  12. Ich habe gehört am 30. Februar verkauft Mediamarkt dass für 99 Euro. ;p

  13. Falls mal jemand einen Tip hat: Ich halte Ausschau nach einem Smartphone inkl. Vertrag für maxx. 10 €/Mon. und maxx Zusahlung von 40€
    Bisher kommt da eigentlich nur das hier genannte in betracht.

  14. Am Ende sind dir ein bisschen die Großbuchstaben ausgegangen, Sascha…
    @OxKing: Brüller!

  15. @svenp

    Das stimmt so nicht ganz: Zwar ist die Benutzbarkeit der SD-Karte mit 4.4 etwas ärgerlich eingeschränkt worden, mit 5.0 geht das aber wieder. Entscheidend ist aber, dass man das, was Platz braucht (also Fotos, Musik, Offline-Karte für die Navigation, …) auch mit 4.4. auf der SD-Karte speichern kann, jedenfalls mit den meisten mir bekannten Handys, für das Moto kann ich keine definitive Aussage machen. Das Xperia M machte da eine Ausnahme, aber dort kann man es mit Root auch wunderbar beheben, so dass selbst dessen 4 GB mir gereicht haben.

  16. germanrooster says:

    @frodo: du vergleichst das moto g mit deutlich teureren geräten??? hinkt irgendwie…
    @svenp: nicht jeder muss hunderte von apps auf seinem handy haben! bilder und musik kann man ja auf der sd-karte ablegen 😉

    hab das moto g letztes jahr meiner frau gekauft. ist echt ein top-gerät und sehr sehr nah am vanilla-android ohne bloatware. und für den preis hat moto alles richtig gemacht!

  17. Ich sagte nicht das man keine Bilder ablegen kann.
    Mal angenommen du machst ein Foto und möchtest das nun bearbeiten oder gar mit einem anderen Programm z. B. Quick pic löschen.
    Was Passiert?

    Richtig du hast keine Rechte denn nur das Programm welches die Fotos gemacht hat kann das.
    Solange das so bleibt ist das System sd Karte für den popo.
    Google nennt das Sicherheit. Haha im internen Speicher ist aber alles möglich.
    Nur genau das wissen die wenigsten die sich nun das Handy kaufen und jammern dann demnächst in den Foren rum und fragen warum das nicht geht.

  18. @svenp

    Richtig, in 4.4 ist das so, in 5.0 geht es aber wieder, und in 4.4. geroutet geht es auch.

    Mich hat diese Rechtegedöns auch genervt, aber die Aussage: „Seid kitkat ist diese nur sehr eingeschränkt brauchbar.“ ist falsch. Es ist IN Kitkat eingeschränkt möglich, nicht SEIT Kitkat, und wenn du schon auf die Einschränkung eingehst, dann erkläre doch auch einfach, wo diese liegt, denn für die meisten ist die Einschränkung gar nicht so schlimm. Das haben ich und andere einfach relativiert

  19. Ich habe noch kein lollipop somit kann ich nicht ja sagen ob die Einschränkungen der sd Karte immer noch genauso bestehen.
    Bisher habe ich nur gelesen das Google nachgebessert hat.
    Aber der Zugriff immer noch beschränkt ist.
    Aber was hilft es, du glaubst doch nicht wirklich das es für das oben genannte Phone noch lollipop geben wird.
    Und diese schwachsinnigen Hinweise auf das rooten kotzt mich auch langsam an.
    Warum sollte ich das machen wenn ich dann die Garantie verliere?
    Naja ich denke das hat sich eh bald mit Android auf Dauer erledigt.
    Tizen wird sicher kommen und wer ein einheitliches Ökosystem neben Apple sucht hat bald Windows 10.

  20. @svenp
    Lollipo gibt es doch bereits für das Moto G, daher der Hinweis, dass es das Problem für dieses Handy nicht gibt. Alleine das ist schon ein Grund, warum das Gerät den Preis wert ist.

    In Lollipop kannst du für jede App entscheiden, was sie auf der SD-Karte darf: Entweder alles lesen und schreiben, oder nur auf ihr eigenes Verzeichnis zugreifen. Typischer Weise wird man einem Dateimanager also die ganze SD-Karte erlauben, einer Naviagtionslösung aber nur ihr eigens Verzeichnis.

    Ich selbst habe schon Handys gerootet. Rooten ist nicht immer gleichbedeutend mit dem Öffnen eines Bootloaders, also auch nicht mit dem Verlieren der Garantie. Ohne Root fühle ich mich auf einem Handy nicht wohl. Ich will entscheiden können, welche App das Adressbuch lesen kann, welche auf das Internet zugreifen darf, usw. In 4.4 will ich auch entscheiden, ob eine App die SD-Karte nun lesen und schreiben darf, oder nicht. Daher empfinde ich den Hinweis auf die Möglichkeit, ein Telefon zu rooten, und damit den Einschränkungen zu entgehen, als vollkommen legitim.

  21. danke für den Tipp,
    gestern das letzte Moto G2 im örtlichen Aldi ergattert,
    gleich abends Update auf „Android 5.0.2 Lollipop“ gemacht,
    seeehhr zufrieden jetzt … 😉
    (sehr flott alles)

    mehr für 139 EUR geht nun wahrlich nicht !

  22. wegen der Diskussion um die Speicherverwaltung:
    das hat je weniger mit dem verwendeten Smartphone zu tun als viel mehr mit den Restriktionen in dem jeweils verwendeten Betriebssystem.
    vergl. hier: –> https://drive.google.com/file/d/0B56xuIABUtnNNW9QNVNXMTV4eHJ1aEpHMXdZMjZMSDB3dzFF/view?usp=sharing

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.