Google+ zeigt euch nun euren Einfluss gebündelt an

Wer seinen Einfluss in sozialen Netzwerken unbedingt als schnöde Zahl verpackt wissen will, nutzt vielleicht Klout. Bin ich persönlich absolut kein Freund von, aber gerade in den USA messen teilweise sogar Arbeitgeber dem Klout Score viel Bedeutung bei. So oder so ist der Drang seinen eigenen „Einfluss“ irgendwie zu beziffern bei vielen Nutzern groß. Das hat man auch bei Google erkannt und spendiert dem eigenen Netzwerk Google+ nun eine neue Übersicht. In Deutschland nennt sich das Feature schlicht und ergreifend „Dein Einfluss„.

Ihr gelangt zur Option „Dein Einfluss“ über eure Profilübersicht und dann den Button direkt links von „Profil bearbeiten“. Unter anderem zeigt euch Google+ dort an wie viele Nutzer euch bzw. euren Sammlungen folgen, wie viele Beiträge ihr in einem bestimmten Zeitraum gepostet habt und wie oft jene angesehen wurden. Den ausgewerteten Zeitraum könnt ihr dabei selbst anpassen. Auch die Anzahl der Kommentare, wie oft eure Beiträge geteilt wurden und ob eure Reichweite ab- oder zugenommen hat, könnt ihr aus der Übersicht ableiten.

Die Übersicht zu „Dein Einfluss“ steht sowohl für Privatpersonen als auch Pages zur Verfügung. Könnt ihr über die Webansicht bereits jetzt abrufen – war jedenfalls in meinem eigenen Profil bereits erreichbar. Aktuell dauert es aber leider noch bis zu 48 Stunden, bis sich die Daten aktualisieren. Laut Luke Wroblewski arbeite man aber an diesem Punkt, damit sich die Aktualisierungsraten bald verbessern.

(via Daniel Raynaud)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Erinnert mich sehr stark an das Thema das Buchs „Zero“ … sehr lesenswert für Techies.

  2. Total uninteressant für mich. Genau wie du hast zigtausend Freunde auf Facebook.
    Freunde?????

  3. Wolfgang Denda says:

    G+, ist das nicht dieses total unübersichtliche Zeug, was mir laufend unerwünschte Beiträge von unerwünschten Leuten anzeigt? Ich *will* *keine* Vorschläge, das nervt mich schon bei Amazon total.

  4. Andi(@)work says:

    Danke für den Hinweis. Find ich ganz praktisch. Ich nutze G+ als Fotoplatform und gelegentlich als Newsblog für unseren Oldtimerclub. Gerade die Anbindung an G-Fotos eine runde Sache.
    Wens interessiert: https://plus.google.com/+TraktorenfreundefinningenDeHome

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.