Google Podcasts: Neue Features und eventuell dedizierte App in Planung

Dass ihr mit der Google-App neben den bisher bekannten Funktionen auch auf einen Podcast-Player zurückgreifen könnt, hatte Caschy vor knapp einem Monat bereits hier im Blog thematisiert. Wie man nun aber bei Pacific Content berichtet, hat der Google Podcasts Product Manager, Zack Reneau-Wedeen, ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert und dabei angedeutet, dass man bezüglich Podcasts offenbar an einem – zumindest für Google – neuen Konzept arbeite.

Zack erwähnte, dass man sich sehr überrascht gezeigt hat, wie viele Nutzer in der letzten Zeit über die Podcast-Web App im Gegensatz zu früher auf entsprechende Inhalte zugegriffen haben. Für ihn wäre es nur sinnvoll, die bisher noch recht knappen Funktionen zu erweitern und alles in einer dedizierten App zu veröffentlichen. Aktuell sehe es noch immer so aus, dass die meisten Podcast-Hörer über ein iOS-Gerät streamten, so Reneau-Wedeen. Auch an diesem Fakt möchte man logischerweise etwas ändern.

Neuerdings ist es – zumindest in den USA – außerdem auch möglich, seine Podcasts kreuz und quer über seine sämtlichen vom Google Assistenten unterstützten Audiogeräte zu hören. Soll heißen: Ihr hört unterwegs eine Folge des eingestellten Neuland-Podcast auf dem Android-Phone und kommt nach Hause, wo ihr gerne auf eurem Google Home weiterhören möchtet. Kein Problem. Dazu fordert ihr euren Home einfach auf, selbigen Podcast abzuspielen und schon dürft ihr Caschy und Sascha in Uralt-Folgen dank Synchronisation via Google Assistant weiter lauschen (Caschy selber hängt wohl momentan in der Lauscherlounge).

 

Hierbei handelt es sich aber nur um eine der neuen Funktionen, die man sich bei Google für die Podcasts ausgedacht hat. Anbieter entsprechender Podcasts sollten sich schon einmal überlegen, ob der Name ihres Angebots wirklich für jedermann per Sprachbefehl auszusprechen ist 😉

Ob wir nun schon zur nächsten Google I/O mit einer dedizierten Podcasts-App rechnen dürfen oder ob das Unternehmen doch noch ganz andere Pläne verfolgt, wird sich zeigen müssen. In Anbetracht dessen, dass man auf Apples iOS bereits seit 2012 auf eine solche vorinstallierte App zugreifen kann, wäre Google meines Erachtens schon ein wenig in Zugzwang 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Es erinnert sich vielkeviel nicht jeder, aber es gab mit listen schon Mal eine Podcast app von von Google mit Google Reader Anbindung

  2. Wieso nicht. Hat man wenigens eine App die man nach Monaten wieder einstellen kann.

  3. Als ob es nicht schon genug Podcasts-App gäbe. Da kommt Google definitiv zu spät.

  4. Hans Günther says:

    Google noch mehr Daten anvertrauen? Nein, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.