LG G7 ThinQ: Rundumansicht geleakt


Das LG G7 ThinQ wird am 2. Mai in New York vorgestellt. LG hat sich bereits selbst zu dem kommenden Smartphone geäußert, es gibt aber auch schon den ein oder anderen Leak. Evan Blass legt nun noch einmal nach und liefert eine Ansicht von allen Seiten. Dabei entdeckt man nichts, was nicht schon bekannt gewesen wäre, wie zum Beispiel die rückseitige Dual-Kamera oder das Display mit Aussparung.

Ebenfalls ist ein 3,5mm Klinkenanschluss zu sehen, mittlerweile eher eine Seltenheit bei High-End-Geräten. Was natürlich nicht zu sehen ist, sind die AI-Fähigkeigen des LG G7 ThinQ, diese wird das Gerät ja ebenfalls bieten. Schade, dass bei dem neuen Bild keine Maße angegeben sind, das wäre sicher noch ganz interessant gewesen.

Das LG G7 ThinQ wird wohl mit einem Snapdragon 845 ausgestattet sein, zudem ein 6 Zoll-Display beherbergen. Die Dual-Kamera soll 16 Megapixel im Doppelpack bieten, außerdem werden wohl verschiedene RAM- und Speicherausstattungen (4 GB/ 6 GB) kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. N’Smartphone halt…

    • Ich sag mal, ob da jetzt Huawei, LG oder One+ draufsteht, macht keinen Unterschied mehr.
      Wichtig ist die Software und Kamera.

      • Und die Update-Politik!

        • Stimmt, aber wahrscheinlich wird das Gerät sowieso wieder jenseits der 700 EUR liegen und ist für mich einfach zu teuer. Klar ist da alles tipptopp aber ob die Geräte dann immer doppelt oder 3mal sogut sind, wie die Mittelklasse ist fraglich,

  2. Das G6 ist in meinen Augen ein sehr schönes Handy, dessen Display den Platz optimal ausnutzt. Warum nun aber wirklich jeder Hersteller denkt, einen „Notch“ ins Display klatschen zu müssen, verstehe ich nicht. Sehe da keinen wirklich Vorteil. Aber wer denkt schon an Nutzer…

  3. So schön eine Glasrückseite ist, so unpraktisch ist sie auch.
    Das merke ich jeden Tag an meinem roten U11. Es sieht wunderschön aus, aber durch das Glas auf der Rückseite ist es auch verdammt glatt und rutscht daher in der Hand hin und her. Da muss man dann schon eine Hülle nehmen.
    Aber das zerstört wieder die Eleganz des Glases. Ich wünschte, die Hersteller würden wieder zu Aluminium greifen, dann kann ich auch mal beruhigt nen Tag ohne Hülle verbringen.

  4. Warum ist der Displayrand nicht rundum gleich groß wie beim iPhone X? Das ist doch Potthässlich…wer kauft den sowas? Geschmacksache hin oder her, aber so ein unsymmetrisches, wie gewollt und nicht gekonnt Smartphone, ist doch Müll.

  5. Wofür ist eigentlich die zusätzliche Taste an der linken Seite?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.