Google Knowledge Graph geht auch mobil live, einige Beispiele mit Screenshots

Google hat neulich ja bekannt gegeben, dass der Google Knowledge Graph auch in Deutschland an den Start geht. Dies ist bei vielen nun auch geschehen und bringt auch mobil einige Vergünstigungen bei der gesprochenen Suche. Einige der Suchbegriffe haben zum Beispiel direkten Einfluss auf die Google Now-Karten, deren Funktionalitäten ich ja auch erwähnte.

Leider haben wir hier in Deutschland noch nicht so viele Möglichkeiten bei der Sprachsuche wie in den USA, ich hoffe aber, dass sich dies in absehbarer Zeit ändert. Dann wird die Kombination von Google Now und Google Knowledge Graph sicherlich eine schlagkräftige Kombination gegen andere persönliche Assistenten, wie zum Beispiel Apples Siri, bilden können. Bislang ist es eben nicht viel mehr, was uns die Suche im Browser auch anzeigen würde. Ich habe euch mal ordentlich Screenshots von ein paar mobilen Sprachsuchen gemacht, die neue – aber auch alte Features zeigen.

Die Sprachsuche nach dem Alter von Michael Jackson verrät uns nicht nur das Geburtsdatum, sondern auch Titel und Alben. Lebende Künstler erfreuen uns zudem mit Konzertterminen.

Auch die Nachfrage nach dem aktuellen Kursstand der Nokia-Aktie wird beantwortet – und falls man nach Feiertagen und Co fragt, wird man auch bedient. Weihnachten ist also am 25. Dezember – falls es jemand noch nicht wusste.

Ganz wichtig: direktes SMS einsprechen!

Der Sprachbefehl „Route nach Dortmund“ zeigt die Maps an und würde dann automatisch die Navigation starten. Natürlich lassen sich für den aktuellen oder den Zielort auch die Wetterdaten abfragen.

Ebenfalls lassen sich die ungefähre Anzahl der Flüge und die Flugdauer für bestimmte Abflughäfen und Zielorte anzeigen. Wer vorab die Stadtkarte sehen will, kann dies auch realisieren.

Ihr wollt Fotos suchen oder interessante Orte in diversen Städten? Natürlich auch möglich, die Bildersuche ist ja nichts Neues.

Einen Kontakt direkt anrufen oder eine E-Mail schicken? Ebenfalls möglich.

Musik und Videos lassen sich auch abspielen, neben YouTube und Google Music werden auch andere Dienste wie Spotify oder Rdio unterstützt.

Bei Fußball-Ergebnissen und Tabellen sieht es derzeit bei mir noch ganz mau aus, hier muss noch ordentlich nachgearbeitet werden:

Ebenfalls nichts Neues, da Umrechnungen in andere Währungen, Maße und Berechnungen schon seit gefühlten hundert Jahren möglich sind.

Definitionen werden über die Wikipedia abgefragt und Seiten können auch geöffnet werden.

Ihr seht, ich habe hier im Beitrag neue, aber auch alte Suchfunktionen erwähnt. Ganz einfach, damit man das Zusammenspiel des Ganzen sieht. Wie ich eingangs erwähnte: es fehlen leider noch viele Funktionen im Google Knowledge Graph und auch die Verbindung mit den Google Now-Karten könnte besser sein. Dennoch bekomme ich durch die Sprachsuche nun wesentlich bessere Ergebnisse als vorher und finde durch die Synapsen-artige Verknüpfung der Ergebnisse schneller das Gesuchte.

Es gab in diversen Blogs schon Ende November die Nachricht, dass Google Now angeblich in Deutschland in vollem Umfang nutzbar wäre. Dies ist nicht richtig. Was ist Google Now? Google Now sind die Karten, die uns schlau eingeblendet werden, automatisch. Wetter, Strecken und Sehenswürdigkeiten. Das, was ich hier beschrieb.  Der Google Knowledge Graph ist die schlauere, verbesserte Google-Suche. Diese Suchen haben unter Umständen Einfluss auf Google Now. SMS und Co hingegen sind nichts von beidem, sondern einfache Funktionen der Google-Suche, die unter Umständen immer weiter verbessert wird und mit Google Now verknüpft wird.

Mal sehen, was da noch in Verbindung mit dem Google Knowledge Graph und Google Now noch so in Deutschland passiert. Habt ihr schon coole Dinge entdeckt, die oben fehlen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Wann kann man sich denn endlich per Spracheingabe wecken lassen. Der Infinitiv „wecken“ ohne jeglichen Zusatz bringt ja sogar ne leere Karte mit der Möglichkeit den Wecker zu bearbeiten. >.<

  2. Gibt noch ein paar Dinge. Alles so Daten, wie Länge, Höhe, Einwohner, etc.

    Dabei aber sehr eingeschränkt im Wortschatz.

    So kann man zwar Suchen: „wie hoch ist der eiffelturm“ und auch „höhe Eiffelturm“ und bekommt direkt die richtige Antwort.

    Aber man kann nicht suchen: „wie lang ist die Elbe“ während „länge elbe“ das korrekte Ergebnis liefert.

    Ebenso kann man zwar fragen, „wie viele Einwohner hat Halle“, wird aber keine Antwort bekommen. Auch mit „einwohner Halle“ nicht. Aber „bevölkerung halle“ geht komischerweise.

    Schön finde ich es, wenn die Ergebnisse nicht nur nachgeschlagen sind, sondern auch in Relation gesetzt werden. Wie wenn man nach dem Alter von Personen fragt. Also nicht nur nach dem Datum, sondern dem Alter zum aktuellen Tag. „Wie alt ist Obama“ zum Beispiel.

    „entfernung erde mond“ ist auch nett.

    Auch kann man nach Kindern suchen. „Kinder Einstein“ bringt direkt Personen hoch.

    Mit den Eltern bzw. Ehepartnern läuft die Suche entsprechend. Immer kommen direkte Antworten.

    Nett ist, dass man nach ISBNs suchen kann. Also isbn und dann den Buchtitel. Dann spuckt Google eine Liste mit ISBNs aus, die dem Titel entsprechen.

    [Alles per Desktopsuche gefunden.]

  3. @Felix: ging mobil gerade nicht (Eiffelturm).

  4. Den Timer oder die Stoppuhr kann ich auch (noch) nicht mit der Sprache steuern. Kommt bestimmt noch.

  5. @Caschy: Nicht? Interessant. Kann es mobil gerade nicht testen. Bei mir kommt da in Chrome die Info: „324 m Eiffelturm, Gesamthöhe“ und rechts halt das „normale“ Snippet.

  6. Ich hatte gestern als ich am Bahnhof stand, eine Karte mit den nächsten Abfahrtszeiten an jenem BHF. Ist mir vorher auch noch nie begegnet und fand ich sehr hilfreich!

  7. Auch lustig, „navigiere zum hamburger hauptbahnhof“ endet in Bergedorf aber halt nicht am Hauptbahnhof. Aber „navigiere zum bremer hauptbahnhof“ führt zum Bremer Hauptbahnhof.

  8. @Caschy: Geht auch mit burj dubai, tour montparnasse, berliner fernsehturm, mount everest, zugspitze.

    Sogar Körpergrößen lassen sich erfragen: „größe obama bzw. merkel“.

  9. Was ich persönlich schade finde ist, dass die Sprachausgabe nicht funktioniert.
    Oder funktioniert das nur bei mir nicht?

    Ansonsten ist die Kombination Google Now u. Knowledge Graph echt super!

  10. Wobei das Google Now in Deutsch auf dem Handy auch wieder nur abgespeckt ist. In der englischen Variante bekommt man bei „wie hoch ist der eiffelturm“ eine richtige google now „Karte“ die man auch per swipe wegschieben kann usw…auf Deutsch ist das einfach „nur“ das Webergebnis welches man auch im Knowledge Graph in der Desktopsuche sieht. Ich hoffe da wird schnell zur englischen Variante nachgezogen.

    • @Markus: Wie gesagt. Auf dem Desktop geht das schon so. Da wird es nur eine Frage der Zeit sein, dass das auch mobil funktioniert.

  11. Ich habe Schwierigkeiten mit Aktionen, die mit meinen Kontakten zusammenhängen. Also Anruf, SMS oder Email.
    Müssen das Google Kontakte sein?

  12. Ach und wie ich gestern schon mal wo schrieb, wer das noch nicht sieht, einfach mal den Cache und die Daten von der „Google Suche“ App löschen, Google Now neu einrichten und schon geht’s.

  13. @Felix: Nein, da haste mich falsch verstanden, stell mal dein Handy auf Englisch, gib ein „height of the eifel tower“ und schau dir das Ergebnis an, ist eine Karte wie auch die, die man hier in DE gerade sehen kann. Mach das gleiche auf Deutsch mit „wie hoch ist der eiffel turm“. Du bekommst zwar auch direkt das Ergebnis, es ist aber keine „Karte“.