Google Home Mini für 19 Euro

Das dürfte keine große Überraschung sein: Nachdem Google neulich allen Kunden mit kostenpflichtigem Speicher-Abo einen Google Home Mini schenkte, ziehen nun Händler preislich das Gerät runter. Offenbar gab es da von Google einen kleinen Ausgleich. Der Händler Saturn bietet das Smart-Home-Gadget für 19 Euro an, Interessierte sollten allerdings schauen, dass sie den Google Home Mini im Markt abholen, sonst fallen Versandkosten an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Der nächste Dienst der eingestellt wird?

    • MoshPitches says:

      Wohl kaum. Google wird den Google Assistant auf keinen Fall einstellen.
      Man kann wohl damit rechnen, dass bald die zweite Generation von dem Gerät vorgestellt wird.

  2. Habe meinen wieder raus geworfen weil das Ding einfach nur unendlich nervt. Neben der deutlich schlechteren Erkennungsrate im Vergleich zu Alexa redet das Teil immer zu viel, viel zu viel.

    Auf den Befehl zum Beispiel das Licht im Wohnzimmer auszuschalten sagt Alexa gar nichts und führt den Befehl einfach mit einem kurzen Signalton aus.
    Der Google Home labert Dich dann tot mit „okay ich schalte Wohnzimmer Lampe 1 und Wohnzimmer Lampe 2 aus“.

    Das ist jetzt nur ein Beispiel von vielen. Da beschweren sich die Leute schon ewig im Netz und direkt bei Google drüber, aber geändert hat sich daran noch nichts. Das Ding haben offensichtlich Entwickler programmiert die daheim wohl ein Alexa stehen haben und daher nicht mitbekommen, was für einen Mist sie da zusammen programmiert haben.

    • BitingFish says:

      Ich habe sie noch und tatsächlich auch im Haus verteilt.

      Aber verdammt nochmal ist dieses Gelaber bei Licht nervig.

    • Komisch, mich versteht Google deutlich besser als Alexa… Aber das mit dem zuviel Gelaber stimmt…

  3. Ich nutze Alexa und GA nur am Smartphone nen extra Speaker würde ich mir nicht in die Bude stellen.

    • Alles klar

    • Geht mir auch so. Alle meine Geräte sind mittlerweile wenigstens in Teilen redundant. Sogar mein Fernseher hat einen Voice-Assistenten.

      Hab keinen Grund für weitere Lautsprecher, erst recht nicht für schlechte Kabelgebundene.

  4. Wer einen MediaMarkt in der Nähe hat, kann mit Verweis auf Saturn versuchen dort den gleichen Preis zu bekommen.

  5. Was mich an Google Assistent stört, er-sie-es erkennt nicht an welchem Gerät man den Befehl ausführen will, ich wollte an meinem Tablet per Sprachbefehl die Musik vorspulen, Google hat den Befehl ausgeführt, aber nur auf meinem Google Home Nest Hub, ich habe es nicht hinbekommen das er mein Tablet steuert.

    • Das stört mich auch immer, das Google keine Prioritäten hat. Bei mir ist es so, das ich wenn ich Zuhause bin, den Home Mini benutze für alles, sich aber mein Pixel 3 XL ebenfalls immer angesprochen fühlt.

    • mich nervt eher, dass wenn Spotify verbunden ist und Google den Befehl nicht erkennt irgend einen Mist abspielt.
      Z.b. „mach das Licht an“ – „okay ich spiele Horst Lichter von Spotify“ AAARGGHH

      @Warpig ja das nervt auch. Gibt aber ne androidapp namens Tasker. Werde mich mal im Urlaub dransetzen und einstellen „wenn im heimnetz verbunden dann stelle Spracherkennung aus“.

  6. Amazon hat bei dem Echo Dot nachgezogen (19,99€)

  7. Das Teil habe ich ausprobiert und festgestellt das es so gut wie nichts kann. Für das Wenige was geboten wird lasse ich mich nicht komplett ausspähen. Vom PC entfernt und verstaubt nun sei über 1 Jahr. Das gleiche gilt für den Echo Dot von Amazon.

  8. Andreas Ritter says:

    Mir hat Google sogar eine Mail geschickt ich würde einen kostenlos bekommen. Hab es erst nicht geglaubt bzw für SPAM gehalten, aber tatsächlich war es echt…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.