Google-Home-App für Wear OS jetzt verfügbar

Vor einiger Zeit hatte Google eine neue Home-App für Wear OS angekündigt. Mit der neuen Version sollen Nutzer bequem ihr Smart Home kontrollieren können. Zeitgleich mit der Vorstellung der Google Pixel Watch hat das Unternehmen die neue Home-App auch im Play Store veröffentlicht. Nutzer können sie jetzt herunterladen, sofern ihre Smartwatch Wear OS 3 oder höher nutzt. Geräte lassen sich ein- oder ausschalten und auch die Helligkeit von Lampen ist durch euch steuerbar. Google wird in Zukunft laut eigener Aussagen noch Fähigkeiten hinzufügen.

Angebot
Google Pixel Watch – Android-Smartwatch mit Aktivitätsaufzeichnung –...
  • Mit dem gewölbten, runden Design sowie dem kratzbeständigen Corning Gorilla Glass und dem Betriebssystem Wear OS by Google behältst du...
  • Mit dem Fitbit-Fitness-Tracker behältst du deine Aktivitäten und verbrannten Kalorien im Blick. Auch deine Herzfrequenz und dein Schlaf...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Alle alten Smartwatches mit WearOS die bisher verkauft wurden und kein Update erhalten, werden von Google einfach zu Elektroschrott erklärt.

    Wieso sollte ich Google erneut vertrauen, wenn auch dieser dritte Anlauf mit Smartwatches jederzeit wieder auf Kosten der Kunden eingestellt werden kann?

    • SlasherMcGurk says:

      Jo so gehts mir auch mittleweile mit den Google Hardware Produkten. Als Österreicher werd ich doppelt verarscht weil sie nicht mal offiziell die interessanten Produkte hier verkaufen.

    • wieso wurden die SmartWatch von Google zu Elektroschrott erklärt? meine SmartWatch läuft noch genauso gut wie vor zwei Jahren.

      • Weil die neusten Features nicht unterstützt werden.
        Das ist wie bei VW, ein alter Golf Diesel unterstützt auch keine E-Ladesäulen und man muß weiterhin stinkenden Diesel tanken.
        Deshalb auch nie wieder VW…

    • Stimme absolut zu. Meine noch nicht mal vor zwei Jahren gekaufte Diesel Axial wurde mit Wear OS by Google beworben, ohne jeden Hinweis auf eine auslaufende Version. Dass diese Top Uhr bereits nach so kurzer Zeit keine Updates mehr bekommt, ist eine Unverschämtheit.

      • >>Dass diese Top Uhr bereits nach so kurzer Zeit keine Updates mehr bekommt, ist eine Unverschämtheit.<<

        Sätze die ich mir vor einigen Jahren nicht erträumt hatte zu lesen 😀

    • Geht mir genauso. Ich hab mir Ende letzten Jahres eine neue TicWatch pro 3 LTE gekauft, weil es hieß Google liefert WearOS im Sommer nach dem Releaase von Samsung aus. Bis heute gibt es nicht einmal eine Ankündigung dazu, dabei ist die TicWatch pro 3 in meinen Augen viel besser als das was Google da veröffentlicht hat. Verarbeitung und Material sind wertig und sie hält bei normaler Nutzung 2 Tage. Aber WearOS ist eben mit 2.5 nicht wirklich rund. Hersteller wie Fossil und TicWatch, die dem WearOS über Jahre die Stange gehalten haben, quasi ausbluten zu lassen in dem man sie von den Updates abschneidet finde ich ganz übel…….ich finde „Hey Google, so gehts nicht…“

      • ich habe mir vor zwei Jahren die TWP3 gekauft. und das war mir eigentlich schon klar, dass die Uhr kein Update bekommen wird. Ticwatch ist nämlich nicht dafür bekannt die Uhren lange zu supporten. bei Ticwatch gibt es ja nochmal die monatlichen Sicherheitsupdates. Google ist nicht dafür verantwortlich für Geräte von Dritthersteller zu supporten. allerdings gibt selbst Google nur zwei Jahre Update Garantie. wer mehr will, muss Apple kaufen

  2. das Beispiel ist gut, aus einen Diesel kann kein e-Auto werden. und welche Hardware wird zwei Jahr oder länger unterstützt. man hat einen Auto bzw. eine Smartphone oder SmartWatch mit gewissen Funktionen gekauft. auch bei Apple, wo es Updates länger gibt, gibt es die neuen Funktionen nur auf den neueren Modellen.
    P.S. auch andere Hersteller machen aus einen Diesel kein e-Auto.

  3. Ein Jahr mit einer Fossil Q Sport und 10 Jahre Android waren genug. Nix als Fummelei Frickelei mit Custom Rom usw. Apple kann es klar besser.

    • CustomROMs habe ich früher auch genutzt. Aber irgendwann war mir ein zuverlässiges Handy wichtiger… seit ich keine CustomROMS mehr genutzt habe, habe ich auch kein ernsthaftes Problem mehr gehabt.
      Die Firmen-iPhone-Flotte die ich betreuen musste, hat mehr ärger gemacht als meine Pixels. Ich weiß schon, warum ich mir von der Geschäftsführung nicht vorschreiben lasse, welches Handy ich als Firmenhandy bekomme.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.