Google Drive für den Desktop: Neue Version schon jetzt nutzen

Wir berichteten bereits darüber, holen aber noch einmal alle ins Boot, die es verpasst haben. Google wird die Software Backup & Sync, früher ja Google Drive, in der jetzigen Form für Privatnutzer einstellen. An die Stelle tritt Google Drive für den Desktop. So heißt dann auch die Software für Business-Kunden von Google Workouts. Da gibt dann einige Neuerungen. Unter anderem kann man nicht bestimmt Ordner von der Synchronisation ausschließen.

Dafür aber bekommt man Google Drive File Stream. Dabei bleiben Dateien erst einmal in der Cloud und werden auf Wunsch heruntergeladen – Platzhalter sieht man allerdings lokal. Microsoft OneDrive bietet so etwas auch an. Spätestens ab April soll das Ganze wohl Standard werden, dann gibt’s auch eine angepasste Version für die Apple M1-Rechner. Wer jetzt schon testen möchte, der kann Google Drive für den Desktop in Version 45 bereits herunterladen, gibt’s für Windows und macOS.

Ich habe hier im Beitrag mal ein paar Screenshots für euch eingebunden, des Weiteren eine Tabelle eingebunden, die über den Funktionsumfang informiert. So vom Gefühl her – und ich möchte nichts beschreien: Momentan scheint bei Google in Sachen Software echt Sand im Getriebe zu sein.

Varta Industrial Pro Batterie 9V Block Alkaline Batterien 6LR61 (20er Pack) & Industrial Pro...
  • Produkt 1: High Performance Qualität für Standardgeräte des täglichen Gebrauchs
  • Produkt 1: Batterien Vorratspack 9V Block Alkalibatterien zum Sparpreis, 20 Stück in handlicher Verpackung
  • Produkt 1: Auslaufsicher, langlebig und nach internationaler Norm zertifiziert: DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 1 4001:2005
Back-up & Sync Drive File Stream Drive für den Desktop
Dateien in „Meine Ablage“ verwenden Ja Ja Ja
Dateien in geteilten Ablagen verwenden Nein Ja, wenn Ihr Abo geteilte Ablagen enthält oder Sie zu einer geteilten Ablage eingeladen wurden. Ja, wenn Ihr Abo geteilte Ablagen enthält oder Sie zu einer geteilten Ablage eingeladen wurden.
Nur bestimmte Ordner aus „Meine Ablage“ mit Ihrem Computer synchronisieren Ja Nein, Sie können aber Dateien streamen, um Speicherplatz zu sparen. Nein, Sie können aber Dateien streamen, um Speicherplatz zu sparen.
Nur einzelne Dateien in „Meine Ablage“ für die Offlinenutzung synchronisieren Nein Ja Ja
Dateien aus Drittanbieter-Anwendungen wie Microsoft Office und Photoshop öffnen und speichern Ja Ja Ja
Mit der Funktion „Echtzeit-Anwesenheit“ in Microsoft Office sehen, wer ein Dokument bearbeitet Nein Ja Ja
Integration in Microsoft Outlook, Meet-Planung Nein Ja Ja
Lokale Ordner wie „Dokumente“ oder „Desktop“ mit Google Drive synchronisieren Ja Nein Ja
Fotos und Videos in Google Fotos sichern Ja Nein Ja
Fotos und Videos automatisch in Google Fotos statt in Google Drive sichern Nein Nein Ja
Gleichzeitig auf mehrere Konten zugreifen Ja Nein Ja
Apple Fotos-Galerie hochladen Ja Nein Ja
Von USB hochladen Ja Nein Ja
Dunkler Modus Nein Ja Ja
Dateiendungen können ignoriert werden Ja Nein Nein

 

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

  • Danke Marko!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. MeinNametutnichtszurSache says:

    Rin in die Kartoffeln, raus aus de Kartoffeln…

    • Genau deshalb ist Alphabet mist! Nichts läuft langfristig, einfach dicht gemacht und fertig. DAS macht Apple besser. Da richtet man was für die Eltern ein und jetzt muss wieder alles umgestellt werden. grrr

  2. Das heißt der User hat die Wahl zwischen „Drive File Stream“ und „Drive für den Desktop“.
    Drive File Stream ist nur die abgespeckte Version, z.B. für User welche nur ein Konto nutzen und auch keine Fotos und Videos synchronisieren wollen. Habe ich das richtig verstanden?

    • Der Nutzer hat keine Wahl. Bald gibt’s das, was in der rechten Spalte der Tabelle zu sehen ist.

      • In dem Artikel steht aber „Dafür aber bekommt man Google Drive File Stream“ und das ist das in der Mitte. Ist irgendwie etwas missverständlich geschrieben der Artikel da einmal von „Google Drive für den Desktop“ gesprochen wird und danach direkt von „Google Drive File Stream“.

  3. Kann man denn künftig nicht mehr seinen kompletten Google Drive Ordner auf dem Desktop speichern? Das wäre ein K.O.-Kriterium für mich. Alle meine wichtigen Daten sind bei Google Drive gespeichert und ich mache alle zwei Wochen ein inkrementelles Backup auf eine externe Festplatte, falls mal (warum auch immer) Daten bei Google Drive verloren gehen. Wenn ich nicht alle Daten offline synchronisieren kann, wird das schwierig :-/..

    • Ich lese das so, als könnte man nicht mehr auswählen, welche Verzeichnisse und Ordner von Drive auf meinen Rechner gesynct werden, sondern dass einfach alles synchronisiert wird. Damit wäre ich weg. Brauche z.b. auf meinem Laptop nicht ein Spiegelbild des kompletten Drive, sondern nur ein paar Verzeichnisse.

      • Wenn ich das richtig sehe, wird erst einmal überhaupt nicht gesynct, sondern Du bekommst ein neues Laufwerk und hast dann Zugriff auf alle Dateien in der Cloud. Wenn Du dann möchtest, kannst Du einzelne Dateien und Ordner offline verfügbar machen.

        • Genau so! Kleiner aber feiner Unterschied: Im Gegensatz zu OneDrive-Desktop werden im Explorer keine Platzhalter bzw. der Status (Online/Offline) angezeigt. Finde das relevant – kommt hoffentlich noch.

          • Als Google Workspace Kunde, der schon sehr lange die Vorgängerversion „Google Drive Filestream“ und seit ein paar Tagen die rebrandete Version 45 laufen hat: Die Statusicons online/offline sind schon immer da, auch in der neuen Version.

  4. Wie sieht es denn mit mehreren Benutzern auf dem Mac auf einem Rechner aus?
    d.h. auf dem Mac sind mehrere Benutzer eingerichtet und mehrere benutzen Google Drive.
    Das war bisher mit File Stream nicht möglich.

  5. Danke für den Hinweis, werde die neue Version gleich mal testen. Habe mit der aktuellen Backup & Sync Version oft das Problem, dass nicht sauber synchronisiert wird. Sprich Änderungen werden nicht übernommen sondern erst nach einem manuellen pausieren des Clients und dann fortsetzen. Oder halt ein Neustart.

    • Kniffel König says:

      Das war schon früher bei Google Drive so, ist jetzt so und wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Google hat von Windows keine Ahnung. Sie werden es nie verstehen. Ich hatte früher ein sehr schönes Konkurrenzprodukt, das allerdings kostenpflichtig war. Der Name ist mir entfallen, es kam aber irgendwo von den Philippinen und funktionierte im Gegensatz zu Google Drive richtig gut. Letztlich habe ich den Cloud-Anbieter gewechselt. Das ist stressfreier.

  6. Auf Anhieb gefällt mir schon mal nicht, dass sich Google Drive nun als Laufwerk mit einem eigenen Buchstaben einbindet und ich den synchronisierten Hauptordner „Meine Ablage“ beim einbinden im Windows Explorer nicht umbenennen kann.

  7. Kann jemand der es schon probiert hat berichten ob es einen Assisten gibt der die vorhanden Daten übernimmt. Oder muss alles neu gesynced werden?
    Zudem wie funktioniert das ganze weiter mit Synology Cloud Sync. Wird da auch etwas angepasst?

  8. Mir gefällt die Idee, das Google Drive als Festplatte einzubinden, sehr gut!
    Was mir jetzt noch fehlt ist ein Indicator-Icon, sodass man gleich sehen kann, ob ein Ordner oder eine Datei offline verfügbar ist.

  9. Google Drive benennt sich um in Google Backup and Sync benennt sich um in Google Drive für den Desktop. Wie kann man als Milliadenkonzern so verkacken bei der Produktplanung..

  10. „Lokale Ordner wie „Dokumente“ oder „Desktop“ mit Google Drive synchronisieren“

    Diese Funktion finde ich bei mir nicht. Weiß jemand, wo die sich versteckt?

  11. Christian Müller says:

    geht bei mir nicht wenn ich mich anmelden möchte kommt “ein fehler ist aufgetreten bitte versuchen sie es später nochmal”

  12. Nach einem kurzen Test bin ich jetzt erst mal wieder zurück bei Backup & Sync.
    Dass die Daten nicht direkt lokal synchronisiert werden ist für mich ein gewaltiger Nachteil der unnötig zu Verzögerungen führt.

    Wollen wir mal hoffen, dass google noch kräftig nachbessert bei dem neuen Client.

    • Du kannst die Daten auch wie im alten B&S lokal synchronisiert vorhalten. Einfach Rechtsklick auf Datei oder Ordner und dann die entsprechende Option anwählen (Offline verfügbar machen oder so ähnlich, habe es gerade nicht vor mir). Dann werden die Daten genauso synchronisiert, wie in B&S.

  13. Auf jeden Fall besser als Backup & Sync

    • Weil:
      Viel schneller. Hab mit Backup & Sync immer ewig gebraucht die Daten runterzuladen, nicht weil das Internet langsam ist, sondern weil bei vielen kleinen Dateien B&S immer so mega lange gebracht hat, diese zu verarbeiten.

      • Wo ist denn das Problem? Der Sync läuft doch im Hintergrund, und wenn alles lokal zwischengespeichert wird hast Du die Daten halt ohne jegliche Verzögerung dann wenn Du sie brauchst. Ich war eben schon genervt weil ich mehrere Sekunden warten musste bis eine einfache PDF sich öffnete. Da sie eben noch erst synchronisiert werden musste.

  14. Jetzt noch einen Linux-Client…

  15. „Google Workouts“

  16. Kann man echt keine anderen Ordner, die lokal auf dem Rechner liegen, synchronisieren?
    Oder habe ich das übersehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.