Anzeige

Google Drive File Stream wird Google Drive für den Desktop, ARM-Version im April

Google bietet guten Cloudspeicher an, der leider von einer schlechten Desktop-Software begleitet wird. Aber das Unternehmen hat schon ein paar Neuerungen kommuniziert, die in Zukunft auf die Nutzer zukommen werden.

Auf der einen Seite wird es mit Version 47, die für den April 2021 geplant ist, Unterstützung für den Apple M1 geben – was nichts anderes als eine angepasste Version für die ARM-Architektur bedeutet. Auch wird es bislang nicht näher definierte Fehlerbehebungen geben. Bereits jetzt, mit Version 45, gibt es eine Namensänderung.

Angebot
WD Elements Portable, externe Festplatte - 2 TB - USB 3.0 - WDBU6Y0020BBK-WESN
  • USB3.0 / Computing Storage /
  • External hard drives / Externe Geräte &
  • Datenspeicher/Externe Festplatten

Drive File Stream ist jetzt Google Drive für den Desktop. Das Branding im Produkt wurde auch auf Google Workspace, den neuen Namen für G Suite, aktualisiert. Drive File Stream ist eine Mac- und Windows-App, mit der Unternehmensanwender bei Bedarf auf Dateien zugreifen können, die in Googles Cloud gespeichert sind, das beschrieben wir ja in diesem Beitrag.

Kurzform: Lokal können Platzhalter angezeigt werden, die nur bei Bedarf geladen werden, dies soll Speicherplatz sparen. Im letzten Jahr testete Google dies auch mit normalen Anwendern ohne Business-Account. Der Mount-Pfad bleibt derselbe, sodass Nutzer alle Ihre Dateien immer noch an denselben Orten finden können, aber die Verknüpfungen zur Anwendung wurden in Google Drive umbenannt. Privatanwender greifen weiterhin zu Back-up & Sync.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Für Android die App Drivesync und Linux sowie Windows das Programm Insync. Es klappt hervorragend mir Google Drive.

  2. Im Artikel steht: „der leider von einer schlechten Desktop-Software begleitet wird“

    Worauf stützt sich diese pauschale und undifferenzierte Aussage?

    Ich kann für meinen Teil sagen das sowohl die Integration mit Windows 10 als auch mit Chrome OS super funktioniert.

    Die neue Lösung noch viel besser. Insofern kann ich dieses Bashing (mal wieder) nicht nachvollziehen…

  3. Google 2017:
    „Drive für den Desktop“ ist tot lang lebe „Drive File Stream“

    Google 2021:
    „Drive File Stream“ ist tot, lang lebe „Drive für den Desktop“

    https://www.derstandard.de/story/2000063833630/google-drive-fuer-den-desktop-ist-geschichte-neue-apps-als

    Dieses ständige umbenennen nervt: G Suite heißt jetzt Workspace, Hangouts wird Meet… und das ständig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.